Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3D-Druck Gadget's für den Heimwerker/Bastler
#21
Für die kleine Oberfräse von Makita oder Katsu usw., einen Führungsschienen Adapter: https://www.thingiverse.com/thing:2961748

[Bild: fe8360ee4d9d3e1e0d8a7a139fab481a_preview_featured.jpg]
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#22
Netter Strang für Freunde der Plaste. Da gibt es ja so viele nette Sachen.
Da ich gerade beim Einarbeiten bin, versuche ich mich dabei gerne mal an kleinen Dingen.
So habe ich heute das Streichmaß aus dem Beitrag #2 nachgedruckt und mal bewegliche PLA-Teile zu testen.

https://bastler-treffpunkt.de/thread-3d-...4#pid49234

Teile passten nach leichtem Entgraten zusammen, nur schieben ließ sich das dann nicht. Fein abgeschmirgelt und gereinigt, geht. Praxistest dann morgen. Denke das geht aber ganz gut. Nur, wie in #2 erwähnt: Skala schlecht ablesbar.

Aus Holz wäre das zwar heimeliger, aber da ich ja als Werkzeug brauche ist mir der Zeitvorteil der Herstellung schon recht.

   
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#23
Moin Jungs und Mädels,

obwohl ich keinen 3D-Drucker habe, habe ich mal bisschen mit CURA gespielt.
Um es nicht ganz nutzlos zu tun, habe ich ein 3D-Modell für einen Stutzen konstruiert.
So ein Stutzen wird zu einigen Absaugungen mitgeliefert.
Er hat einen 100mm Eingang und zwei 50mm Abgänge.

Im Anhang sind zwei STL-Dateien, die sich nur in der Lage des Stutzens unterscheiden.
Ich wollte mal sehen, inwieweit sich die Lage, auf die beim Druck notwendigen Stützstege
auswirkt.

               

Wenn jemand Lust hat, kann er das teil ja mal drucken und hier berichten.


.zip   Stutzen_stl.zip (Größe: 1,57 MB / Downloads: 23)
.zip   Stutzen_rotate_stl.zip (Größe: 1,55 MB / Downloads: 19)

LG Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#24
Schön, dass wieder bißchen Leben in den Strang kommt (jetzt wo ich 3D-Druckerfan bin)

Der Stutzen ist mir etwas zu "wuchtig". Vielleicht wenn ich Zeit und Lust habe an meinen Makita-Umbau zu gehen, werde ich mal versuchen das runter zu skalieren. Wollte die Absaugung im Innern aufteilen (nur mal so ne Idee). 

Aber bislang habe ich aufgrund vieler anderer Basteleien nur Zeit ein paar kleine Fundstücke auszuprobieren oder nur minimal umzubauen (um erste CAD-Schritte zu üben).

PS: bei mir sieht Cura ganz anders aus  Idea oder gibts da verschiedene?
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#25
Ähm ja, wo gibt es bitte solch ein CURA, in dem man modellieren kann?
Ich auch haben will! Laught
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#26
(08.02.2019, 00:03)WoodWolf schrieb: Der Stutzen ist mir etwas zu "wuchtig". Vielleicht wenn ich Zeit und Lust habe an meinen Makita-Umbau zu gehen, werde ich mal versuchen das runter zu skalieren.

Ein 100mm Schlauch hat nunmal 100mm Durchmesser.
Welchen Sinn soll das "runterskalieren" machen?
Für andere Duchmesser sieht das teil völlig anderrs aus.

(08.02.2019, 00:19)Mr.Ditschy schrieb: Ähm ja, wo gibt es bitte solch ein CURA, in dem man modellieren kann?
Ich auch haben will! Laught

So ein CURA gibt's nicht.
DieModellierung erfolgte mit einem andern CAD-Tool.
Man erkennt das schon an den Fotos.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#27
(08.02.2019, 00:24)Obelix schrieb: Ein 100mm Schlauch hat nunmal 100mm Durchmesser.
Welchen Sinn soll das "runterskalieren" machen?
Für andere Duchmesser sieht das teil völlig anderrs aus.




Idea ... sieht jetzt total völlig ganz anders aus!

   
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#28
Hallo Volker,

ich brauche so einen Stutzen leider auch nicht. Und kann für dich nur hoffen, dass es jemanden gibt der so ein Ding brauchen kann. Generell kann man sagen, dass Dinge die sehr groß (viel Filament) brauchen, zu denen es aber auf dem Markt erschwingliche Fertigprodukte gibt, es sich nicht lohnt das zu Drucken (allein das Filament wäre dann schon teurer. Energie, Zeit, Abnutzung, und Mühe gar nicht mitgerechnet). Schnell mal drucken ist bei so einem Teil auch nicht drin. Das braucht bestimmt auch seine 8h.

Du kannst ja mal in Cura an der Einstellung "Infill" spielen. 30% Infill wäre noch akzeptabel. Bei Rohren dürfte das aber sowieso nicht viel ausmachen. Und dann einfach mal schauen und berichten wie viel Gramm Filament benötigt wird. Das spuckt Cura nach dem Slicen gleich aus.

In Cura kann man die STL-Dateien noch skalieren, allerdings ist das nichts für Objekte, bei denen es auf bestimmt Maßeinhaltung ankommt.

Gruß Till
  Zitieren
 
#29
Sind die Meshes etwas zu eng, Volker?

   
  Zitieren
 
#30
(08.02.2019, 02:18)WoodWolf schrieb: Idea ... sieht jetzt total völlig ganz anders aus!

@WW, wie kommst du auf ein Maß von 98,52?

Hier das Drahtgitter der STL.

   
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste