Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3D Drucker Filament wechseln
#1
Ich bin damit beschäftigt mir ein Trockenbox für meine Filamente zu basteln. Ich folge dabei der in diesem YouTube Video gezeigten Verfahren:

https://youtu.be/jHho6Y9Ly34

Dabei werden in meiner Box 5 Filamentrollen sein die jeweils über ein Ventil fie Filamente aus der Box kommen und dort sofort in einem PTFE Schlauch kommen. Das Filament kommt so zum Extruder ohne der feuchten Außenluft in Berührung zu kommen. Die Idee ist es so eine alternatives Filament zum Einsatz kommt.

Ich bin Neuling in 3D Druck und so durchfahre ich meine Lernkurve.

Meine Frage lautet ob jemand sich schon mit dem Thema beschäftigt hat den Filament-Wechsel methodisch und schnell zu realisieren? Jeder Filament-Wechsel muss eine Anzahl bestimmter Prozessschritte durchlaufen. Gibt es irgendwo eine Liste welche Schritte in welcher Reihenfolge zu machen sind. Hintergrund für diese Frage und das ich mich damit beschäftigen muss sind die vielen kleinen Details die ich beim Austausch der Düse erarbeiten muss.

Nur ein kleines Beispiel mit welchen ich gerade zu tun habe.

Ich habe einen Creality Ender 5 Plus 3D Drucker mit der Baugruppe wie ab Werk erhalten mit dem Heizelement für die Düse. Vieles dazu habe ich mir aus diversen Quellen geholt. Aber wo ich jetzt die Baugruppe wieder zusammen bauen möchte stellt sich mir die Frage kommt zuerst der Abtastsensor an die Halterung geschraubt und dann das Kühlgehäuse darüber. Mach einigen Nachdenken und probieren war es klar es müsste zuerst die Abtastbaugruppe und dann das Gehäuse darüber. Habe in diversen YouTube Videos geschaut bis ich dieses Detail darauf sehen konnte. Klar, bei der Abtastbaugruppe ist das in den korrekten Winkel stehen zu müssen vorrangig und das wird durch diese Reihenfolge erreicht.

Schon hatte ich das nächste Problem. Wie halte ich die Sensorbaugruppe in Stellung während ich das Kühlgehäuse darüber stecke. Klebestreifen der die Sensorbaugruppe in Stellung hält. Auch wichtig da man ja die Befestigungsschraube durch die Bohrung an der Sensorbaugruppe und durch die Öse am Kühlgehäuse stecken und über der Gewindebohrung platzieren muss.

Schon wieder ein neues Problem. Wie bekomme ich die Schraube durch die Öse auch dort am Kühlgehäuse und der Bohrung an der Sensorbaugruppe. Das war relativ einfach wenn man den Stecker zum Anschluss des Sensors löst. Aber das dann diesen Stecker wieder in die Aufnahme zu bekommen, dass steht morgen auf dem Plan. Steckt man den Stecker aber ein bevor man das Verschraubt, dann ist das Kabel im Weg die Schraube einzusetzen. So hatte ich es zuerst versucht, aber dann die umgekehrte Reihenfolgt versucht. Da der Raum zwischen dem Kühlgehäuse und dem Sensor sehr eng ist musste ich erstmal ein passendes Werkzeug zum Schrauben auswählen. Habe es nicht geschafft den Stecker einzusetzen. Werde also morgen wieder die ursprüngliche Reihenfolgt machen und den Stecker des Sensors zuerst einführen. Dann werde ich die Schraube irgendwie rein bekommen.

Wenn ich das alles geschafft habe werde ich vermutlich dann doch einiges wieder falsch machen. Daher die Idee eine solche Liste mit den Prozessschritten und den zu berücksichtigenden Dingen. Die Idee der Trockenbox mit den 5 verschiedenen Filamentrollen ist ja das schnelle umrüsten zu erreichen, ohne das die Luftfeuchtigkeit in meiner Werkstatt das Filament die Feuchtigkeit ausfzusaugenb und dann nicht mehr wegen Zunahme des Durchmessers nicht mehr funktionieren.

Gruß Hellmut
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Helmut,

für den Filamentwechsel gibt es doch bestimmt einen Menüpunkt in der Oberfläche des Druckers. Prinzipiell läuft es aber immer gleich ab. Hotend aufheizen, der Extruder schiebt das Filament aus, neues Filament einschieben, bis der Extruder es von selber weiter schieben kann, warten bis das Filament vorne aus der Nozzle kommt ohne Farbreste vom alten Filament.

Ich lagere mein Filament in einer Box, in welchem ich noch Säckchen mit Trocknungssalz drin habe.  Die Rollen selber sind in wiederverschließbaren Tüten,  worin sich auch Salzsäckchen befinden.
Mein Drucker steht in der Waschküche, also  alles andere als Ideal. Leider kann ich keinen anderen Platz finden. Im Büro ist das Ding viel zu laut.

Die anderen Fragen,  werde ich dir nicht beantworten können,  da ich diesen Drucker nicht kenne.  Ich selber habe mir anfänglich Hilfe in einer facebook-Gruppe geholt,  was sich nur mit dem Modell, was ich habe, beschäftigt.

Ich bin aber auf deine ersten Druckergebnisse gespannt.

LG Mike
  Zitieren
 
#3
Ich drucke deine Antwort aus, der Anfang der Liste. Danke. Melde mich wieder.
  Zitieren
 
#4
(03.09.2022, 09:26)MikeP schrieb: Hallo Helmut,

für den Filamentwechsel gibt es doch bestimmt einen Menüpunkt in der Oberfläche des Druckers. Prinzipiell läuft es aber immer gleich ab. Hotend aufheizen, der Extruder schiebt das Filament aus, neues Filament einschieben, bis der Extruder es von selber weiter schieben kann, warten bis das Filament vorne aus der Nozzle kommt ohne Farbreste vom alten Filament.
Mache es ähnlich, aber alles von Hand: Also ich stelle die Düsentemperatur auf 200", dann entlaste ich die Feder am Extruder wird ziehe das Filament von Hand in einem rutsch raus, das gleiche sofort mit dem neuen Filament umgekehrt reingeschoben und soweit durchgedrückt, bis paar Zentimeter Filament aus der Düse raus kommen, danach die Düsentemperatur wieder auf 0° gestellt, fertig.
Ditschy
Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Makita 18V/2x18V LXT + AkkuAdapter
https://www.instagram.com/mr.ditschy/
https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos

  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste