Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Absauganlage - ich wage mich an ein neues Projekt
#21
(15.02.2017, 23:57)CTHTC schrieb: Soll ich die beiden Threads mal zusammenlegen? Wink

Ich denke das macht Sinn, sonst haben wir nachher 5 verschiedene Threads über dieselbe Anlage.
Aber da wäre die Meinung vom Borkenkäfer noch gefragt.
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#22
(15.02.2017, 23:57)CTHTC schrieb: Soll ich die beiden Threads mal zusammenlegen? Wink

das wäre prima...besten dank...
  Zitieren
 
#23
Ich nehme es morgen in Angriff.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#24
(15.02.2017, 12:56)MartinG schrieb: Na, einfach Antworten wie hier eben geschehen und die Bilder da einfügen.
Aber villeicht kann CTHTC Dir die Arbeit abnehmen und die Threads zusammenführen.

Übrigens, gefällt mir sehr gut daß Du gutes Material benutzt und daß Du ähnlich wie ich versuchst das zu nutzen was da ist.
Wie stark ist die Tischlerplatte?

die platte hat ne stärke von 25 mm mit einem rahmengestell darunter...ixt vollkommen ausreichend
  Zitieren
 
#25
ich hab mal im forum so rumgestöbertund muste feststellen was für ein aufwand ein zyklonabscheider macht. ich hab mir nur einen sandfilterkessel dazwischen gesetzt...zwei rohre eingeführt...das einsaugrohr ist zwei drittel drin  und das ansaugrohr ist knapp unter dem deckel mit einem 90 grad bogen dran...das funktioniert 1a und der staubsauger der jetzt noch dran ist steht 5 meter weg im anderen raum und da leere ich die tüte mit dem feinstaub nur 2 mal im monat.  
der sandfilterkessel ist aus dickem material und kann sich absolut nicht zusammen ziehen....der hatte ein winzig kleines loch in der naht und konnte für einen pool nicht mehr eingesetzt werden...für 10 euronen hab ich ihn mitgenommen....auf einem bild ist er zu sehen in meiner werkstattschau. wenn gewünscht mache ich noch ein paar bilder.

(15.02.2017, 22:26)Klaus schrieb: Ah! Klar beim Tellerschleifer den ich bald machen will muss ich ja auch auswuchten.
Wenn ich einen geeigneten Motor habe kann es im Mai los gehen.
Vielen Dank.

geh doch mal auf einen schrottplatz oder recycelinghof da gibt es doch immer motore
  Zitieren
 
#26
hallo klaus
warum soll das nichts werden...meine tonne funktioniert ja auch auf diese weise...ein rohr geht zweidrittel nach unten  und das absaugrohr ist kurz unter dem deckel im 90 ° winkel...absaugung mit hohem wirkungsgrad...da kann ich getrost auf so einen dust commander verzichten...aber wähle kein kleines fass...eine gewisse höhe sollte es schon haben damit sich der herumwirbelde dreck auch absetzen kann und nicht gleich abgesaugt wird....hab dazu auch ein paar bilder drin
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#27
Hallo Jörg,
ich möchte mal ganz neugierig nachfragen was deine Absaugung so macht. Ist sie schon fertig?
Kannst ja mal wieder paar Bilder posten so als Zwischenstand Blush
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#28
hallo christian...sorry....hätte mich noch gemeldet aber zur zeit geht es nicht weiter....probleme mit dem softanlassschalter...der läßt den motor nicht immer in die gleiche richtung laufen...mus mal schaun ob ich das problem noch lösen kann....vielleicht liegt es auch am motor...melde mich so wie es weiter geht.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#29
Das Problem ist einfach gelöst.

Du musst auf den Motor ein Richtungspfeil kleben, damit der Gute weis wie rum er sich drehen soll! Wie sonst soll er das wissen Laught

>> Spaß muss sein <<
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#30
melde mich wieder zurück um das projekt weiter zu betreiben. muste eine pause einlegen . hab mir einen anderen motor besorgt  mit einer stärkeren welle und muste mir nun dazu ein neues lüfterrad bauen, welches auch ein tick grösser geworden ist. hab die flügel diesmal nicht stumpf aufgeklebt sondern die führung dafür eingefräst um eine bessere stabilität zu erhalten. der bau ist soweit abgeschlossen und ich mus das lüfterrad nur noch auswuchten. dann geht es an die endmontage. da ich keinen cnc router habe muste ich mit hilfsschablonen und meinen kleinen fräser mit einem kopierring arbeiten,  was sich gut bewerkstelligen lies.
hier noch ein paar bilder zur entstehung des neuen lüfterrades für die neue absauganlage.
               
das ganze hab ich jetzt zusammen verleimt , ( erstaunlicher weise hat alles gut gepasst auch ohne cnc maschine ) trocknet einen tag und wird dann noch ausgewuchtet. danach folgen die weiteren schritte.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste