Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Absaugung für die DDR Bandsäge
#1
Wink 
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Na das sieht doch gut aus und der Preis der Säge ist ein Traum.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#3
hallo thomas
das teil hast du gut gekauft für den preis....solch eine hab ich auch und bin sehr zufrieden damit...vor allem kann man dafür bänder nach mass kaufen in allen varianten.ich habe dieses teil schon seit ostzeiten .hab das teil aber etwas umgebaut jetzt......
mit einem 380 V motor und einem neuen tisch. die absaugung hab ich auch so gelöst ist im bild aber nicht zu sehen weil die säge gerade offen stand.
       
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#4
ich sage mal das mit der drehrichtung war bei dir nur andersrum wegen der polung an der dose oder am stecker...denn bei deinem vorgänger lief sie bestimmt auch richtig rum...wenn ich sie bei mir benutzen würde könnte sie auch wieder falschrum laufen.
ja das war ich in der werkstattschau heute...hab auch jede menge bilder und ideen hier im forum hinterlassen.
und die klötzchen sind aus pertinax, davon hab ich auch noch jede menge...aber jetzt sind ja kugellager dran marke eigenbau.....die gab es damals noch nicht.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#5
icke.....bin balina ( berliner ) aber im randgebiet von berlin mit viel wasser und wald herum im efh.

der hätte auch nur umpolen müssen damit sie richtigrum läuft...hat er wohl nicht gewust...glück für dich
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#6
hallo rene
haste gut gelöst...die arbeitsplatzlampe und die gute alte zahnbürste werd ich realisieren. nichts geht über eine gute ausleuchtung am arbeitsplatz.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste