Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Absaugungsanlage wirklich sinnvoll??
#1
hier ich nochmal schnell,

ich denke in den letztren Tagen immer daran mir evtl ne Absaugunsanlage zu bauen aber wenn man nur ab und zu mal etwas sägt finde ich es nicht so nötig und bei mir dauert es ne ganz Weile bevor der Staubsaugerbeute voll ist. Oder wird die Saugleistung durch so einen Zyklon erhöht? Gebt mir mal Eure Meinung zu einer solchen Absauganlage. Danke Euchg schon mal ...der alex
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Alex,

Meiner Meinung nach dient ein Zyklon nur dazu, um Staubbeutel zu sparen. Bei einem Kärcherbeutel habe ich einen Reißververschluß einnähen lassen, dann kann ich ihn ausleeren und immer wieder benutzen. Der Beutel besteht allerdings aus einem mehrlagigen Fließ. Papierbeutel habe ich aufgeschnitten und nach dem Ausleeren wieder zugeklebt.

Ich habe auch zwei Eigenbau Zyklonabscheider im Einsatz, funktioniert auch einigermaßen zufriedenstellend, aber nicht so toll, wie in den Youtube-Videos. In der Planung ist eine Absaugung mit einem Dustcommander aus der Bucht. Vieleicht geht das besser.

Ich finde, das Thema Absaugung wird generell überbewertet. Bei manchen Handmaschinen, wie Oberfräse, Handkreissäge, Lamello, und Multimaster würde mich ein Absaugschlauch nur nerven.

MfG

Walter
Der Weg ist das Ziel
  Zitieren
 
#3
Ich hab einen Makita Nass/ Trockensauger und der erste Beutel liegt immer noch verpackt in einer Schublade da ich den nie eingesetzt habe. Der Filter im inneren reicht völlig aus und ist der Sauger voll, kann man das Oberteil abnehmen und den "Eimer" ausleeren. Den Filter bürste und wasche ich aus, wenn er zu viel geschluckt hat und die Ausblasfunktion des Saugers nicht mehr reicht. Hält jetzt schon zwei Jahre, der Filter ist echt top.
  Zitieren
 
#4
Ich habe auch ein Nass/Trockensauger von Scheppach, für 60 € , dafür etwas selber basteln, wird oft teurer. Den Beutel benutze ich auch nicht, geht so auch gut.
Besonders bei der Benutzung der Bandsäge - kleine Bandsäge - macht sich der Sauger bemerkbar, kaum noch Staub.
Gruß
Henrik
  Zitieren
 
#5
Also irgend eine Form von Absaugung möchte ich schon haben. Hab Mal mit meiner Tauchsäge ein paar Schnitte in der Garage gemacht und alles war eingestaubt, von gesundheitlichen Gefahren Mal abgesehen.

Für Handmaschinen reicht ein Werkstatt Sauger, zur Not auch ohne Zyklon. Den muss man dann aber regelmäßig sauber machen.

Ein Zyklon erhöht die Reinigungsintervalle des Saugers erheblich, ist aber nicht zwingend nötig, wenn man dem Filter die nötige Aufmerksamkeit schenkt. Allerdings hat es wohl dem einen oder anderen auch schon den Sauger gegrillt, weil der Filter zu stark zugesetzt war oder der Staubbeutel gerissen ist
  Zitieren
 
#6
Zyklon ist ein fach eine sehr elegante Lösung, aber je nach Absaugmaterial und Zyklon auch zwischen 99% und fast wirkungslos. Am Anfang steht immer ein Sauger, wenn einen dann Beutel nerven und man keine andere (s.o.) Lösung hat, dann macht ein vorgeschalteter Zyklon Sinn. Aber durch Youtube und insbesondere Michael mit seiner Einschaltautomatik ist diese ganze Absauggeschichte total gepusht worden, ebenso wie die french cleat Wand.

Ich habe oft den Eindruck, dass es mehr um Werkzeug, Werkstatteinrichtungen und Vorrichtungen geht, als um die eigentlichen Projekte und das Ergebnis. Daher gefällt mir das Forum hier auch sehr gut, weil viele ihre Projekte und die Entstehungsgeschichte vorstellen, ebenso wie auf dem Weg dahin aufgekommene Fragen zur Einrichtung.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Das sehe ich genau wie Janus!

Der Zyklon ist eine elegante Lösung, größere Mengen Späne abzuscheiden. Bis hinunter zu welcher Partikelgröße hängt von der Bauart ab.
Von der Wiederverwendung von Filtertüten kann ich nur dringend abraten. So wie Staub die Filterpatronen (z. B. von meinem Kärcher Nass-/Trockensauger verstopft, so werden auch die Filterpapiere verstopft. Im Ernstfall geht dir der Sauger in Flammen auf.

Grüße
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#8
(24.08.2020, 13:15)Christian Neumann schrieb: [...]
Von der Wiederverwendung von Filtertüten kann ich nur dringend abraten. So wie Staub die Filterpatronen (z. B. von meinem Kärcher Nass-/Trockensauger verstopft, so werden auch die Filterpapiere verstopft. Im Ernstfall geht dir der Sauger in Flammen auf.[...]

Hier möchte ich gerne noch ergänzen:
Bei gröberen Spänen (z.B. Sägespäne) ist die Wiederverwendung sicherlich unkritischer, wenn sich auch hier die feinen Poren immer mehr zusetzen im Zeitablauf. Feine Stäube durch Schleifarbeiten etc. dagegen bergen tatsächlich diese Gefahr.

Zu erwähnen an dieser Stelle noch, was ich viele Jahre auch unterschätzt habe, dass Hartholzstäube, insbesondere von Buche und Eiche, krebserregend sind. War mir auch erst komisch, da Buche ja ein sehr unbedenkliches Material für Kleinkinder sind, z.B. Spielzeug, Bauklötze etc. Da fallen aber auch keine Stäube an Laught
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#9
(24.08.2020, 14:44)janus38 schrieb: ... dass Hartholzstäube, insbesondere von Buche und Eiche, krebserregend sind. ...

Dazu empfehle ich einmal die nachfolgende Seite: HIER  Ich gehe davon aus, dass diese Informationen doch über evtl. Zweifel erhaben sein sollten ... Besonders der Abschnitt »Krebs-Diskussion längst vom Tisch« ist lesenswert. Aber natürlich kann man selbstverständlich auch diese Darstellung anzweifeln ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#10
In Flammen aufgehen sollte ein moderner Sauger eigentlich nicht mehr. Die schalten ab, wenn sie zu heiß werden. Außerdem hört man es lange vorher und man merkt es auch, weil er schon gar nicht mehr saugt. Dann ist entweder der Schlauch verstopft oder der Filter zu. Wer ihn dann noch weiter verwendet ist selber Schuld, wenn was kaputt geht Wink.

Wenn ich meinen Filter gereinigt habe hört man, dass er wieder besser atmen kann und man merkt, dass er besser saugt. Wichtig ist nur, dass man ihn richtig trocknen lässt nach dem waschen oder auch dem nass saugen, sonst wird der Staub wie Mörtel.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste