Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alte Brennholz Säge
#1
Hallo
heute habe ich ein paar Ster Brennholz gesägt, dabei ist mir in den Sinn gekommen mal meine Säge hier vorzustellen.

Es ist eine alte Rolltischkreissäge mit Riemenantrieb.
   

Die Säge und den Motor habe ich auf ein Holzpodest montiert. 
Somit ist die Stellung zwischen Säge und Motor immer gleich und das mühsame Einstellen entfällt.
Einfach den Riemen aufziehen und los legen.
Das Podest besteht aus Kanthölzern und Bohlen.
       

Die Bretter der Tischplatte habe ich mal durch eine Siebdruckplatte ersetzt. 
Den Sägeblatt Schlitz habe dabei mit zwei L-Winkeleisen verstärkt.
Diese sind auf dem Bild Rot. Den Sägeblatt Schutz habe ich dabei ebenfalls erneuert.

Der Motor ist ein ziemlich großer Eisenklotz. Keine Kühlrippen und auch keine Schlitze.
Er wird allerdings auch nicht warm und auf keinen Fall heiß.
Auf dem Typenschild steht die Jahreszahl 1948. 
Es ist also ein 220 V Motor welcher auf 380 V umgestellt wurde.
       

Eine Absaugung hat die Sägen natürlich nicht. Ich behelfe mich immer mit einen Sack, welcher mit einem Spanngurt befestigt wird.
Der Sack ist natürlich Luft durchlässig. Ist irgendwie aus kleinen Plastik Streifen gewebt. 
Funktioniert richtig gut, und die Hühner freuen sich auf die Einstreu aus Sägemehl.
       

Gruß Martin
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
die Scheppach steht bei mir auch, aber den Motor habe ich an die Rückseite geschraubt und auf 3fach Keilrahmen umgebaut.

das lohnt wirklich.
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#3
Hallo Martin!

Wirklich ein tolles altes Stück Deine Säge. Da war die Bauweise noch auf Langlebigkeit ausgelegt.
Das Sägemehl spendiere ich auch immer den Hühnern.
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#4
(11.04.2020, 19:19)NichtDieMama schrieb: die Scheppach steht bei mir auch, aber den Motor habe ich an die Rückseite geschraubt und auf 3fach Keilrahmen umgebaut.

das lohnt wirklich.

Bei meiner alten Eigenbau-Brennholzsäge habe ich auf Keilriemen verzichtet.
Flachriemen waren bei klemmendem Holz immer ein Sicherheitsfaktor.

Gruß Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#5
Martin, vielen Dank für den Beitrag.

Ich habe mich gleich in meine Kinder-/Jugendzeit zurückversetzt gefühlt ... Da habe ich mit meinem Großvater Unmengen an Brennholz geschnitten. Auf solch einem »Ungetüm« haben wir auch lange Stangen für Holzleitern aufgetrennt ...

Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste