Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anlehn-Leiter rund ums Haus
#1
Hallo,
ich suche eine Anlehnleiter, die ich rund ums Haus verwenden kann ... habe aktuell nur eine 3-Teilige mit jeweils 7-Sprossen, aber die ist irgendwie nie hoch genug und der jeweilige Absatz stört mich am meisten beim hoch und runter gehen.

Nun, meine Überlegung ist, mir eine Leiter anzuschaffen, damit ich den hohen Giebel mit 12m erreichen kann, oder wenigsten den niedrigeren Giebel mit 9m, nur welche Art an Leiter und was überhaupt noch sinnvoll ist in welche Höhen zu steigen, erschließt sich mir nicht so genau.

Hat dazu jemand Erfahrungen, auch welche Leiter-Hersteller Preis/Leistung ok sind?

Gruß
Ditschy
Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Makita 18V/2x18V LXT + AkkuAdapter
https://www.instagram.com/mr.ditschy/
https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos

Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
12m ist aber schon ein Brett. Ich bin nicht sicher aber ich meine im Privatgebrauch sind 7m Leiterlänge das maximal zulässige. Ich habe so eine (3-Teilig - ausziehbar) und die kann man alleine schon fast nicht sicher stellen. Bei 12m Leiterlänge würde ich mich ehrlich gesagt nicht trauen bis ganz nach oben zu gehen.

LG Mike
 
#3
Vorab: Das heißt Anlegeleiter, damit findest Du eher die richtigen Sachen.

Ich habe eine zweiteilige Seilzugleiter mit 19 Sprossen pro Teil.
(Seilzugleiter ist nochmal eine Unterkategorie der Anlegeleiter)

Das Teil ist mega unhandlich und mega schwer. Den Mechanismus vom Seilzug muss man schon erstmal verstehen, ist schon was älter.

12 Meter komme ich damit aber nicht. Bei knapp über 9,5m ist Schicht im Schacht mit Anlegen. Ein Leiterteil ist etwa 5,5m lang. Das muss man erstmal wo unterbringen können. Von transportieren ganz zu schweigen. Ich habe meine letztes Jahr aus Erfurt abgeholt und bin damit bis süd-westlich von Hannover gefahren. Ging nur, weil ich einen 3m-Anhänger mit H-Strebe zur Verfügung habe, wo ich die Leiter dann nach vorne über meinen Kombi habe überstehen lassen. Nach hinten darf man auf die Entfernung nämlich nur 1,5m...

Wenn Du 12m Arbeitshöhe brauchst, kannste auch gleich nach einer 2x24 gucken, aber die wird noch unhandlicher. Und der Transport nochmal schwieriger. Für einen Dachgepäckträger vom PKW sind die nämlich alle zu schwer...

Wie oft musst Du an die Giebel dran? Wenn das nicht all zu oft ist, würde ich mir einen Steiger zum Anhängen beim Maschinenverleih organisieren. Was mit der Leiter geht, geht auch mit so einem Ding. Man muss ihn nur richtig aufstellen können, sonst geht nur noch einrüsten...

Ich habe meine Leiter jetzt, aber um am Giebel auf den First meiner Scheune zu kommen, ist sie 1,5m zu kurz. Und für den Giebel vom Wohnhaus ist sie sogar 1/3 zu kurz...naja, ich komme auch so da rauf...

Wer in der Feuerwehr ist, wird auch auch die Dreiteilige Seilzugleiter kennen, die bis in die 3. Etage genutzt wird. Das Ding ist, obwohl aus Aluminium, ein echtes Eisenschwein. Selbst zu zweit stellt man die nicht auf. In der Wehr dürfen wir das nur zu viert mit einem, der noch daneben steht und anweist...(aber da ich nur in einer Grundwehr bin, haben wir nur die vierteilige Steckleiter - die Schiebeleiter hatten wir nur in der Grundausbildung, daher habe ich mit deren Nutzung gar nichts mehr zu tun).

Generell: Alleine mit so langen Leitern zu arbeiten, würde ich mir SEHR gut überlegen. Das ist im gewerblichen Bereich nicht umsonst nicht erlaubt...

MfG
 
#4
Ja, 12m ist eine Hausnummer, hmm.

Danke @wiedapp, da hast du wohl mit allen dingen recht und daher meine Anfrage.

Zumindest das Aufstellen solch einer hohen Leiter habe ich mich auch schon hinterfragt, vor allem wieviel Platz man vor der Hauswand dann benötigt.

Aber deine 12-Sprossige Seilzugleiter hört sich nicht verkehrt an und würde bis 9m denke bei mir einiges abdecken, also Dachrinnen säubern oder mal an die höheren Fenster zu kommen. An den Scheunen-Giebel komme ich dann zwar nicht ran, aber das war nur einen Option und bei der Höhe habe ich auch schon Respekt, zumal ich mit der 9m Leiter dann von innen an das Dach ran kommen würde (um ggf einen Sturmschaden zu reparieren).
Habe zwar auch ein Gerüst, doch das geht nur bis 6m und der Aufwand das zu stellen, ist je nach dem in der Scheune oder auch außen bei Schräglage, nie so optimal (doch dachte auch schon, mir dazu noch ein paar Felder zu kaufen, doch auch das wackelt enorm und muss immer festgebohrt werden).

Kennst du aber die Seilzugleitern und verschiedene Ausführungen, habe welche mit Rolle gesehen und ohne Rolle, denke das ist von Vorteil, oder?
Ditschy
Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Makita 18V/2x18V LXT + AkkuAdapter
https://www.instagram.com/mr.ditschy/
https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos

 
#5
Rollen hat meine 2 x 19 auch, ja. Ohne macht eine Seilzugleiter keinen Spaß.

Ich muss meine erstmal verkehrt herum aufstellen, mit dem Seilzug dann an der Wand hoch rollen und wenn sie auf Höhe ist, die Leiter wieder umdrehen.

Sieh' auch zu, dass die Leiter einen Höhenausgleich bei den Füßen hat - oder wenigstens die Option dafür.

Wie viel Platz man zum Aufstellen braucht hängt davon ab wie man sie aufstellen will. Wenn man es so machen will, wie man das in der Feuerwehr macht, braucht man die zusammengeschobene Länge der Leiter an Platz, mindestens. Die wird dann mit dem Fußende unten an die Hauswand gelegt und dann mit mehreren Personen hochgeklappt. (Bei der großen dreiteiligen muss sogar einer unten auf der letzten Sprosse stehen, damit sie nicht nach vorne zurück kippt). Danach passend hin gestellt und dann darf einer sich buchstäblich ins Seil hängen (ich hab mir das Seil einfach um den Unterarm gewickelt und mich quasi immer wieder hingehockt, den anderen im Grundlehrgang ist das Seil immer durch den Lederhandschuh gerutscht... Tongue )

Wenn man am Giebel ein passendes Fenster hat, kann man die Leiter aber auch einfach mit einem Seil aufrecht stellen, das geht dann auch mehr oder weniger alleine. Aber zu zweit sollte man mindestens sein, das geht sonst in die Hose, wenn man nicht aufpasst, alleine das Umstellen im ausgefahrenen Zustand. Der Hebelweg dieser langen Biester macht einem das Leben echt schwer.
 
#6
Welche Marke an Seilzugleiter hast du?

Ich vergleiche gerade ein paar Seilzugleitern, tendiere für die 9m Höhe eher zur 2x20 Sprossen, oder (2x19 finde ich nicht)?
> 2x18 Sprossen, eingefahren Höhe ca. 5,20m / ausgefahren ca. 9,15m
> 2x20 Sprossen, eingefahren Höhe ca. 5,80m / ausgefahren ca. 10,00m
> 2x22 Sprossen, eingefahren Höhe ca. 6,40m / ausgefahren ca. 11,10m

Wobei die Höhen je nach Hersteller auch etwas variieren, doch sich für eine Marke zu entscheiden, wird glaub etwas schwieriger, deren Preise werden aber denke alle schon angepasst sein!?
Zumindest habe ich nun Leitern gesehen, bei denen sich das obere Teil hinten hochschiebt, also um den Versatz der Stufen nicht nach vorne zu haben - genau das ich suchte.
Ditschy
Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Makita 18V/2x18V LXT + AkkuAdapter
https://www.instagram.com/mr.ditschy/
https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos

 
#7
Ach ja, geht die Seilzugleiter auch easy wider runter?
Ich muss mal Videos suchen ....
Ditschy
Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Makita 18V/2x18V LXT + AkkuAdapter
https://www.instagram.com/mr.ditschy/
https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos

 
#8
Kommt auf den Mechanismus an. Bei meinem muss ich immer erstmal etwas probieren, bis ich es raus habe. Rauf geht einfach, runter ist immer das Problem, da muss man das Seil im richtigen Moment weit weg halten, damit der...hmm...Hakenkorb(?) an der Sprosse vorbei geht. Die neuen Mechaniken sind da besser.

Welche Marke? Hmm, das wusste ich Mal. Ist auf jeden Fall eine sehr teure Marke, allerdings habe ich die für'n Appel und'n Ei auf Kleinanzeigen geschossen...
Ist leider kein geläufiger Name.
Euroline ist es nicht, die sind bei mir ein paar Orte weiter in Bad Pyrmont bzw. Lügde mit ihrem Werksverkauf.
Zarges, Krause oder Wakü sind es auch nicht.

Ich bin gerade nicht in der Nähe (20 Min. mit'm Auto hin). Wenn ich morgen wieder da bin, schaue ich nach.


Welche Höhe du brauchst und auch noch unterbringen und transportieren kannst, musst Du ja leider selbst wissen. Wenn Du das Geld investieren willst, würde ich an Deiner Stelle immer eine Sprosse mehr kaufen, wie ich aktuell brauche. Du weißt doch: Abschneiden (oder einschieben) geht immer (hier halt in Grenzen), dranschneiden (oder ausziehen) nicht.
Ich kann Dir nur sagen, dass es nicht einfach ist einen geeigneten Standort für so'n Trümmer zu finden, wo sie nicht stört, aber wo man sie im Bedarfsfall einfach raus bekommt. Bei mir zum Beispiel sind in den Ecken der Scheune so ca. 4x4m, wo nur die nackten Balken ohne Belag sind. Dort lässt sich die Leiter am Giebel zwischen hoch schieben und unten nimmt sie dann kaum Platz weg. Quer an die Wand hängen raubt Platz ohne Ende und draußen an einer Wand habe ich keinen Platz bzw. dort dann dran zu kommen, gleicht einem Abenteuer, wenn die nicht direkt einsehbar und abschließbar montiert werden soll.
So'n 6,40m Koloss kriege ich zum Beispiel nicht mehr unter, ohne mir massivst Platz zu rauben. Evtl. ginge noch sone Art Fahrradseilzug für unter die Decke.
Man darf ja nie vergessen: Sone Scheune schaut immer groß aus, nur man darf nicht dem Irrglauben anheim fallen, dass da alles rein passt, sonst müllt man sich zu...
 
#9
Die Länge bekomme ich unter, doch das handeln von a nach sehe ich auch als das Problem.
Doch habe auch 3-teilige Seilzugleitern gesehen, hmm, evtl. wäre das die Alternative ... kann man die Teile eigentlich auch einzeln nutzen, oder dann nur zwei Teile?
Ditschy
Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Makita 18V/2x18V LXT + AkkuAdapter
https://www.instagram.com/mr.ditschy/
https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos

 
#10
Uff, ob man eine Seilzugleiter so teilen kann, wie eine normale Anlegeleiter? Ich weiß es nicht, vermute aber Mal eher nein.

Und die dreiteiligen sind vielleicht kompakter, aber eben nochmal schwerer...
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste