Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Asbest und Co. - Gedanken zum / über den Umweltschutz
#21
(16.02.2020, 10:46)Christian Neumann schrieb: ... da reicht eine einzige Faser... 

Grüße

Wollt ja nix dazu sagen, aber dafür hätt´ ich gern mal ne Quelle, am besten zu einer med. Studie!  Rolleyes Halte das für Hysterie & Panikmache, sorry.
Gruß Wolfgang
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#22
(17.02.2020, 18:03)WoodWolf schrieb: Wollt ja nix dazu sagen, aber dafür hätt´ ich gern mal ne Quelle, am besten zu einer med. Studie!  Rolleyes Halte das für Hysterie & Panikmache, sorry.

Thumbs Up 

Ich kommentiere den hanebüchenen Unsinn mit der Einzelfaster garnicht erst.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#23
https://www.krebsinformationsdienst.de/v...asbest.php
Siehe da Alle haben recht.

Und ich dachte asbest wurde 93 verboten
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#24
(17.02.2020, 19:54)NichtDieMama schrieb: https://www.krebsinformationsdienst.de/v...asbest.php
Siehe da Alle haben recht.

Nö, das funktioniert auch nicht. ALLE können nicht recht haben!  Wink

Zitat:Akzeptanz- und Toleranzkonzentrationen – Faserjahre
Um die Exposition und das damit verbundene Krebsrisiko zukünftig zu begrenzen, wurden Akzeptanz- und Toleranzkonzentrati-
onen in der TRGS 910 festgelegt. Die Akzeptanzkonzentration (als Schichtmittelwert) beträgt 10.000 Asbestfasern/m³, die bei ei-
ner 40jährigen Exposition an 240 Arbeitstagen pro Jahr insgesamt 4 zusätzliche asbestbedingte Krebsfälle pro 10.000 exponierte
Personen verursachen würden. Die nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation hierbei zu berücksichtigenden Asbest-
fasern haben eine Länge von mindestens 5 μm und einen Durchmesser von weniger als 3 μm. Die Toleranzkonzentration beträgt
100.000 Fasern/m³, die bei einer solchen Schichtexposition über das gesamte Arbeitsleben 4 zusätzlichen Krebsfällen pro 1.000
entsprechen würden.

... und aus "Versehen" ist das auch kaum möglich!  Rolleyes

https://www.ipa-dguv.de/medien/ipa/publi...ynergy.pdf
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#25
je nachdem welches Ergebnis du möchtest musst du nur wählen zwischen Studien/Berichten von Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Rentenkasse, Berufsgenossenschaft, .....
Denke da ist für jeden Geschmack etwas dabei.
;-)
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste