Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bandsäge Motor
#1
Hallo Zusammen,

Ich habe mir für 120CHF eine ältere Bandsäge gekauft, sie werde ich renovieren , aber ich habe das Problem da ich kein 380v Strom habe, muss ich die Säge mit 230v bedienen. Geht das überhaupt, wenn ja dann wie?

Ich freue mich auf eure Antworten

Mit freundlichen Grüßen aus der Schweiz 

Egor


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Danke! 
Liebe Grüße aus der Schweiz!   Smile
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Leider nicht. Muss diesen Motor verwenden da der Portmonee ziemlich leer aussieht:-( Und so ein Motor in der Schweiz kostet ziemlich viel. Kann man den nicht an 230v umstecken ?Mit freundlichen Grüßen aus der Schweiz Egor
Danke! 
Liebe Grüße aus der Schweiz!   Smile
  Zitieren
 
#3
Hi Egor, da hast Du dir aber eine wirkliche  Rarität angeschafft und ja der Motor kann per Steinzmetzschaltung und einen
zusätzlichen Kondensator an 220 V Betrieben werden.
Elektriker nachfragen der Dir den passenden Kondensator berechnet und die passenden Brücken für das Anschlußfeld besorgt.

Gruss Woody Smile
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#4
Habe den Mac5150 gut kennen gelernt und er kann mir mit berechnen Helfen.;-)
Mit freundlichen Grüßen aus der Schweiz EGor

Wie sehen den die Anschluss-Brücken aus? :-)
Danke! 
Liebe Grüße aus der Schweiz!   Smile
  Zitieren
 
#5
Da hast ja noch ein ganzes Stück Arbeit vor Dir.
Normalerweise bin ich keiner der Nörgler, aber in Deinem speziellen Fall bitte ich darum, dass Du das zumindest in Begleitung eines Fachmannes machst. 230V sind keine 12V! Lass Dir das gut erklären.
  Zitieren
 
#6
Hallo Bastler,

ich habe GEB dazu überredet, dieses Schmuckstück zu kaufen.
Einzigartig und nach der Restauration ein Unikat!

Nur bei der Kapazitätsberechnung bin ich mir nicht sicher.
Meint:

Zu Hülf'!

Viele Grüße
Mathias
  Zitieren
 
#7
Sicher. Wir haben heute ganze 4h mit Mathias (mac5150) über die Säge telefoniert. Ist nicht der erste Anschluss des 230v. Habe schon duzende Stecker und Kabeln montiert (230v). Mit jedem Mal immer schneller und besser.:-) Aber bei der Säge bin ich überfordertUndecided
Danke für Antwort
Mit freundlichen Grüßen aus der Schweiz

Egor Gaeumann
Danke! 
Liebe Grüße aus der Schweiz!   Smile
  Zitieren
 
#8
Ja, Egor und ich sind ein echtes Team.
Will heißen: Alles, was gemacht wird, wird akribisch geplant und ich bin online dabei.
Ggf. mit örtlicher Unterstützung.
  Zitieren
 
#9
An meinem 1,1kw Drehstromer mit steimetz hab ich einen 65µF MKSP-Kondensator. Kann aber nix zur Leistung oder sonstiges sagen, da ich den Motor nur einmal angetestet habe ohne jemals was draus gebaut zu haben. Er läuft damit auf jeden Fall.

(18.02.2018, 01:35)mac5150 schrieb: Ja, Egor und ich sind ein echtes Team.
Will heißen: Alles, was gemacht wird, wird akribisch geplant und ich bin online dabei.
Ggf. mit örtlicher Unterstützung.

So muss das auch Thumbs Up
  Zitieren
 
#10
Das sind Verbindungsbrücken für das Motorklemmbrett und der Arbeitskondensator bräuchte eine ungefähre
Größe von 80 - 100 uF .
Ich hab mir einen Motor für einen Tellerschleifer besorgt der hat 1,1KW und läuft mit einem 80 uF Arbeitskondensator.
 (Motorkondensator)
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste