Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bevel-Box
#1
Hallo Bastelfreunde.
Seit längerem schleiche ich um eine sogenannte Bevel-Box herum. Immer vorgehabt eine zu kaufen nie gemacht. Gerade habe ich einfach mal "Neigungsmesser" im App-Store eingegeben und bin fündig geworden. Kostenlos und für meine Zwecke ausreichend. Jetzt muss ich nur noch rauskriegen ob und wie man "Nullen" kann.
Euch einen schönen Tag.
Gruß Horst
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Das Leveln mit einer App und dem Smartphone hatte ich auch mal ausprobiert. War für mich aber zu "unpraktisch".
Beispiel Kreissäge. Levelbox auf den Tisch, nullen, dann ans Kreissägeblatt (Box ist ja magnetisch) und Winkel einstellen.
Das Smartphone müsste ich ja ans Sägeblatt halten.
Da hätte ich noch mehr Beispiele, bei denen es mit der Levelbox einfache geht.

Also für mich hat sich die Anschaffung gelohnt.
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#3
(01.07.2019, 11:16)vaterderhuehner schrieb: Das Leveln mit einer App und dem Smartphone hatte ich auch mal ausprobiert. War für mich aber zu "unpraktisch".
Beispiel Kreissäge. Levelbox auf den Tisch, nullen, dann ans Kreissägeblatt (Box ist ja magnetisch) und Winkel einstellen.
Das Smartphone müsste ich ja ans Sägeblatt halten.
Da hätte ich noch mehr Beispiele, bei denen es mit der Levelbox einfache geht.

Also für mich hat sich die Anschaffung gelohnt.
Ich probiere das jetzt mal aus Hühnerpapa. Sollte es sich als zu unpraktisch erweisen bestelle ich mir doch mal so ein Teil.
Ich brauche es eigentlich nur für die Dekupiersäge. Da bei der Pegas ja der Arm schwenkbar ist, nützt mir ein Magnetisches Teil nichts.
  Zitieren
 
#4
Also ich habe mit dem Teil mein Sägeblatt an der TKS und mein Schnitt an der Sabre 350 eingestellt, geht super damit! Ab und an überprüfe ich damit auch andere Winkel!
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#5
Also ich möchte meine "Bevel" nicht mehr missen,

nicht nur für die TKS nein auch für die Tauchsäge sehr Praktisch
  Zitieren
 
#6
(01.07.2019, 09:20)Bastelhorst schrieb: Hallo Bastelfreunde.
Seit längerem schleiche ich um eine sogenannte Bevel-Box herum. Immer vorgehabt eine zu kaufen nie gemacht. Gerade habe ich einfach mal "Neigungsmesser" im App-Store eingegeben und bin fündig geworden. Kostenlos und für meine Zwecke ausreichend. Jetzt muss ich nur noch rauskriegen ob und wie man "Nullen" kann.
Euch einen schönen Tag.
Gruß Horst

nicht böse sein...
Aber Da muss ich erst mal lachen...

ich kenne deine zwecke zwar nicht, aber ne app zum messen eines winkels/neigung is scho rofl.
So einer app trau ich nicht von 12-mittag.
Alles was die kann, kann ein einigermaßen geschultes auge auch.


Aber hey,...
ich bin offen für neues.
Belehre mich eines besseren und ich tue buße
Idea Ich hinterfrage lieber, statt zu kritisieren Huh
 
  Zitieren
 
#7
(01.07.2019, 18:44)NBH schrieb:
(01.07.2019, 09:20)Bastelhorst schrieb: Hallo Bastelfreunde.
Seit längerem schleiche ich um eine sogenannte Bevel-Box herum. Immer vorgehabt eine zu kaufen nie gemacht. Gerade habe ich einfach mal "Neigungsmesser" im App-Store eingegeben und bin fündig geworden. Kostenlos und für meine Zwecke ausreichend. Jetzt muss ich nur noch rauskriegen ob und wie man "Nullen" kann.
Euch einen schönen Tag.
Gruß Horst

nicht böse sein...
Aber Da muss ich erst mal lachen..
ich kenne deine zwecke zwar nicht, aber ne app zum messen eines winkels/neigung is scho rofl.
So einer app trau ich nicht von 12-mittag.
Alles was die kann, kann ein einigermaßen geschultes auge auch.
Aber hey,...
ich bin offen für neues.
Belehre mich eines besseren und ich tue buße
Warum sollte ich böse sein NBH. Ich probier das jetzt einfach mal aus. Den Zweck habe ich beschrieben, also nicht einfach loshämmern sondern alles lesen was ich geschrieben habe. Wie geschrieben, ich will den Winkelmesser eigentlich nur zur Einstellung der Deku nehmen. Da kommt es auch nicht auf das Hundertstel Grad an, das Sägeblatt soll nach einer Sägearmverstellung wieder genau senkrecht stehen und das wars. Ob das jetzt 0,5 Grad nach links oder rechts giert ist mir sowas von schnuppe, bei einer Sägeblattlänge von 130mm ist das ein nichts.
Ob Du eine Winkelabweichung von (meinetwegen) 1 Grad mit bloßem Auge erkennen kannst sei dahin gestellt, ich kann es halt nicht.
Eines besseren belehren? Nein, das muss ich nicht machen. Ich gebe mich mit dem Teil jetzt erstmal zufrieden, werde mal an einer justierten Arbeitsplatte eine Überprüfung machen und wenn das ein, für mich, akzeptables Ergebnis zeigt bin ich froh. Zu Zeiten da ohne Technischen Schnickschnack gearbeitet wurde haben die alten Meister auch prima und hoch präzise Ergebnisse abgeliefert, mit ganz einfachen Winkelmessern aus Metall und wie ich aus meiner Lehrzeit noch weis auf 1/10 genau. Achja, in meiner Firma wurden Druckreaktoren für Atomkraftwerke gebaut......und da ging keiner in die Luft. Wink
Eine Frage noch, was heißt "rofl" ?
  Zitieren
 
#8
Horst ich kann deine Ansichten dazu gut nachvollziehen. :-)


Erläuterung "rofl"
Abkürzung für "rolling on the floor laughing"
also so viel wie: „sich vor lachen auf dem Boden wälzen“
  Zitieren
 
#9
Amüsante Diskussion!

Eine Neigungswinkel-App als Ersatz für eine Bevel-Box wurde hier auch schon mal ausprobiert - und nach 5 Minuten verworfen.

Zum Einen verfügte die von mir runtergeladene nicht über die Möglichkeit des "Nullens", Zum Anderen war die Genauigkeit nicht im 0,5 Grad, sondern im 5 Grad Bereich. Und damit wollte ich nun nicht leben.
Vor Allem aber schwankten die Ergebnisse rund um den korrekten Wert.

Die einfachste Art des Prüfens ist wohl ein Geo-Dreieck,

Aber Horst, wenn du eine richtige Bevel-Box angeschafft hast, dann würden mich deine Erfahrungen damit interessieren
Preis, Quelle, Genauigkeit.... du kennst das ja.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#10
Hallo Christian,

Was willst du den genau wissen ?

Hab auch so ein Teil seit 2015 in Gebrauch. Du kannst zwar mal prinzipiell davon ausgehen das die Batterie leer ist wenn du das Teil benötigst, aber seit ich die nach Gebrauch entferne ist das Problem schon mal erledigt.

Verwende das Teil häufiger als ursprünglich erwartet, sei es an der TKS, der Bandsäge oder wie Horst es benötigt an der Dekupiersäge.

Würde Sie wahrscheinlich sogar noch öfters verwenden, aber ich hab zusätzlich noch einen Entfernungsmesser mit Neigungsanzeige und auch noch eine Neigungs-Wasserwaage.

Die Genauigkeit ist mehr als ausreichend, gekauft 2015 bei ELV.de

LG;
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste