Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blumen stützen
#1
Hallo.

Ich brauche mal Eure (Schwarm)Intelligenz.

In meinem Garten habe ich ein Beet, ca. 4 m im Durchmesser, in dem ich alljährlich "Insektenfutter" aussäe. Die Pflanzen werden aber so hoch, dass sie sich bei den mittlerweile obligatorischen stärkeren Windböen umlegen bzw. abknicken. Ich umzäune das Areal mit in den Boden gesteckten Stangen, an die ich einen Drahtzaun befestige. Zwischen die Stangen habe ich in den letzten zwei Jahren etwas gespannt, dass die Sache auch innen nochmals stabilisiert (schwarze Linien):

   

Das Problem: Ich weiss nicht, was ich dafür nehmen kann. Gartenbast lässt sich hervorragend befestigen, löst sich aber nach einigen Wochen sukzessive in Wohlgefallen auf, wohl aufgrund der UV-Strahlung. Sisalkordel dehnt sich bei Feuchtigkeit (Regen, Morgentau) stark und hängt dann extrem durch, zudem gammelt es auch mit der Zeit weg.

Wäscheleine wäre ja ne Alternative, aber die lässt sich wirklich schlecht verknoten. Es soll ja am oberen Ende der Stangen bleiben und nicht runter rutschen. Das ginge also höchstens so lala mit viel Gefummel und Kabelbindern.

Habt Ihr noch ne Idee hierzu?

Gruß Monty
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hab´s zwar nicht ganz verstanden, was du überhaupt anpflanzt und wie hoch das wird und wie weit die Abstände sein sollen/ müssen, aber es gibt doch Armierungsgitter, Schweissgitter, Maschendrahtzaun in den verschiedensten Maschenweiten. Vielleicht passt ja was. 

(z.B. Hornbach - etws runter scrollen)
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#3
... der Maschenabstand bzw. die Maschengröße dürfte eher bei ca. 50cm x 50cm liegen ...

Monty, evtl. änderst du etwas an den Stangen? Zum Beispiel ein Loch am oberen Ende durch die du dann deinen Leinen ziehen kannst?

Wäscheleine an sich empfinde ich als eher "unansehnlich". Ggf. könntest du auch dünnen Draht nehmen - den gibt es auch als Blumendraht gewickelt...

VG & Frohe Feiertage
Holger
  Zitieren
 
#4
So sieht das aktuell aus:

   

Und so soll es werden (altes Bild, noch ohne Abstützung:

   

Die Pflanzen werden bis zu einem Meter hoch, der Zaun allein reicht da als Stütze nicht aus.

Das mit dem Armierungsgitter ist zu schwer und wie der Maschendrahtzaun zu sperrig und störrisch, weil ich das jährlich wieder abräumen und im Winter verstauen muss.

Ich bin gerade dabei, mir Aufsätze für die Stangen zu drucken (innen Hohl, sieht man auf dem Bild nicht), die dann wohl Wäscheleine aufnehmen können. Gibt es Erfahrungswerte in Sachen PLA und Sonne / UV?

   

Die Leine ist unansehnlich, das stimmt, wird aber erst angebracht, wenn der Wuchs ca. auf Zaunhöhe ist (60 cm), und wird dann schnell überwuchert. Vom Sisal hat man letztlich auch nichts mehr gesehen, und Wäscheleine gibts in grün.

Gruß Monty
  Zitieren
 
#5
...schon mal Angelschnur in Erwägung gezogen????
gibt es in diversen Durchmessern und auch farbig.
  Zitieren
 
#6
Wär ne Idee. Allerdings ist das Zeug so dermaßen dünn, dass sich die Stängel daran wahrscheinlich durchscheuern. Denn Bewegung ist ja fast ständig drin in der Blumenwiese.

Gruß Monty
  Zitieren
 
#7
(11.04.2020, 14:28)Monty Burns schrieb: So sieht das aktuell aus:

Und so soll es werden (altes Bild, noch ohne Abstützung:

Die Pflanzen werden bis zu einem Meter hoch, der Zaun allein reicht da als Stütze nicht aus.

Das mit dem Armierungsgitter ist zu schwer und wie der Maschendrahtzaun zu sperrig und störrisch, weil ich das jährlich wieder abräumen und im Winter verstauen muss.

Ich bin gerade dabei, mir Aufsätze für die Stangen zu drucken (innen Hohl, sieht man auf dem Bild nicht), die dann wohl Wäscheleine aufnehmen können. Gibt es Erfahrungswerte in Sachen PLA und Sonne / UV?


Die Leine ist unansehnlich, das stimmt, wird aber erst angebracht, wenn der Wuchs ca. auf Zaunhöhe ist (60 cm), und wird dann schnell überwuchert. Vom Sisal hat man letztlich auch nichts mehr gesehen, und Wäscheleine gibts in grün.


... PLA ist evtl. nicht die richtige Wahl bzw. PETG ist deutlich "stabiler"
- auch insbesondere bzgl. der Temperatur (das ist bei Sonnenschein nicht zu vergessen!).

Hier zwei Übersichtsseiten mit Details zu den verschiedenen üblichen Druckmaterialien:

https://all3dp.com/de/1/3d-drucker-filam...ste-arten/

https://www.techstage.de/ratgeber/3D-Drucker-Welches-Filament-fuer-welchen-Einsatzzweck-4158362.html


Und hier ein entsprechender Diskussionsbeitrag:
https://www.thingiverse.com/groups/german-makers/forums/general/topic:31154
- die Idee das fertige Druckstück als zusätzlichen Schutz zu "Lackieren" finde ich gut.

Bin gespannt auf dein Ergebnis  Idea


(11.04.2020, 17:58)Monty Burns schrieb: Wär ne Idee. Allerdings ist das Zeug so dermaßen dünn, dass sich die Stängel daran wahrscheinlich durchscheuern. Denn Bewegung ist ja fast ständig drin in der Blumenwiese.

Nylonschnürre gibt es auch etwas "dicker" und weil die recht galt sind gibt es zumindest keine "sägenden" Scheuerstellen (?)


VG
Holger
  Zitieren
 
#8
Hallo,
diese Art Zaun habe ich auch um mein Gemüsebeet, wegen der Hunde. Und, sorry, ich finde ihn potthässlich. Wenn ich momentan nicht in einer unsicheren Mietsituation wäre, hatte ich schon lange was anderes gemacht. Aber das soll nicht Thema sein.

Was hälst du von einem stabileren Außenzaun aus pulverbeschichteten Zaunelementen, Dazu passend könntest du ein Element rund zuschneiden und in beliebiger Höhe befestigen.
Frohe Ostern
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#9
leg eine Estrichmatte rüber, zwei drei Stützen mit rein...Löcher etwas vergrößern. ..fertig.

Gruß Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#10
Hallo,
aus dem Kreis würde ich ein 6 oder 8 Eck machen.
Pfähle mit Hülsen einschlagen, schmale Douglasienbrtter
schneiden und mit gutem Abstand anschrauben.
Sieht natürlich aus und passt um die Insel und die Vögel
haben auch eine gute Anflugmöglichkeit. Das obere Brett
könnte auch zu Blumenkästen werden. Kräuter mögen auch
Insekten oder umgekehrt.

Gruß
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste