Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brauche eure Hilfe "oberfräse"
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ist das Budget für den Tisch und die Oberfräse zusammen oder nur für die Oberfräse?

Bedenke bitte, dass es mit einer Oberfräse allein nicht getan ist, weil es fehlen ja noch entsprechende Fräser. Ich selber habe eine Bosch POF 1400 Ace und bin zufrieden. Preislich lag die bei ca 120Euro hier im örtlichen Baumarkt.

Gruß Marcel
  Zitieren
 
#3
(04.11.2017, 09:21)Ma-hop schrieb: Ist das Budget für den Tisch und die Oberfräse zusammen oder nur für die Oberfräse?

Bedenke bitte, dass es mit einer Oberfräse allein nicht getan ist, weil es fehlen ja noch entsprechende Fräser. Ich selber habe eine Bosch POF 1400 Ace und bin zufrieden. Preislich lag die bei ca 120Euro hier im örtlichen Baumarkt.

Gruß Marcel

Ich fräse schon seit Jahren mit der kleinen Schwester (POF 1200AE) und es gibt nichts an ihr, der OF, auszusetzen. Man muss zwar Hin und Wieder, bei Hartholz, mehrere Arbeitsschritte einlegen, aber mit dem Ergebnis war ich bis jetzt immer sehr Zufrieden.

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#4
Ich glaube die grüne Bosch 1400 ist für den Anfang nicht übel und bei genannten Budget imho Konkurrenzlos was die Qualität angeht.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
Ich habe die Einhell TC-RO 1255e und bin damit zufrieden.
Die Triton 1400 habe ich auch und bin der MEinung, das ist eine reine Tischmaschine.
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#6
Ich arbeite noch heute sehr gerne mit meiner OF (POF 1200AE) und habe am Anfang den Fehler gemacht, dass ich mir eine zu starke Arbeitsplatte ausgewählt hatte.
Das brachte genau den Nachteil, den @Holgi hier schon nannte, einen zu geringen Fräshub.
Aus diesem Grund habe ich mir damals eine Fräserverlängerung gegönnt, um eben diesen Mangel auszugleichen.
Heute wird die Verlängerung nur noch selten genutz, da mein neuer Frastisch nur eine dünne Einlegeplatte (6mm Siebdruck) bekommen hat und die Sohle der Fräse auch noch demontiert wird, ein Hubverlust von 1mm und denn kann ich verkraften.

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#7
Hi Franco,
es kommt darauf an, was Sie damit machen wollen.
Viele Sachen kann man auch ohne Fräse hinbekommen. Abrundungen und Schrägen mache ich eher mit Handhobel, Exzenterschleifer und Schmirgelpapier. Wenn ich mal eine Nut brauche, bin ich ohne Fräse (fast) aufgeschmissen. Das mache ich bisher mit der Kreissäge, leime mir die aus Leisten oder Plattenmaterial zusammen oder lasse es eben und suche eine andere Lösung.

Wie wichtig ein Werkzeug ist, hängt doch davon ab, wofür und wie oft ich es brauche. Ok, auch mit dem eigenen Anspruch an das Ergebnis.

Der Kauf einer Fräse ist bei mir noch offen, aber als 'nice to have' nicht als 'must have'. Ich werde jedenfalls ein Markengerät kaufen (Bosch? [wenn, dann blau]).

Wenns nicht so eilig ist, würde ich für was Gutes sparen.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#8
Gerade gefunden #ebaykleinanzeigen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...pp_android


Sowas findet man immer und ist sehr gut in meinen Augen
Gruss
Harry
  Zitieren
 
#9
Ich habe mir vor 10 Jahren die Würth geholt, habe ich bis heute, trotzdem würde ich die nicht in einen Tisch einbauen. Die benutze ich mittlerweile nur noch mit Fräszirkel und zum Freihandfräsen! Im Tisch möchte ich die Triton 2400W gegen keine andere mehr tauschen, die ist einfach für den Frästisch wie geschaffen! Leistungsstark, sehr gut von oben zu bedienen (was die meisten anderen nicht können)!
LG Hans
  Zitieren
 
#10
... und wenn das Budget kleiner ist (als für eine 2400er Triton TRA001 (6kg!) notwendig - ab ca. 260 Euro), 
dann eben die kleinere Triton:

- MOF001 mit 1400 Watt mit 4,7 kg ist leider kaum günstiger

- JOF001 mit 1050 Watt mit 3,8 kg hat aber auch noch "genug" Leistung für Alltagsaufgaben und mit unter 200 Euro sicher PreisWERT. 

Eingebaut im Tisch spielt das hohe Gewicht keine Rolle mehr, unschlagbar sind sie jedoch durch den großen Hub (60mm?) und die Bedienung von oben!

Wenn es dann doch auch mal ein mobiler Einsatz sein soll, kann die 1400er Bosch schon ganz ordentlich genutzt werden; Ich würde jedoch aufgrund des modularen Aufbaus jedoch die Makita RT0700C bevorzugen - leicht und mit 700W "in Ordnung" (nicht unbedingt für 20mm-Nuten in Hartholz Angel ):
Beispiel aus der Bucht - Makita Oberfrase RT0700CX2J ... ggf. aus Kostengründen erstmal ohne Zubehör...

Und wenn es absolut um den Niedrig-Preis gehen (muss), dann einen NoName/WhiteLable der Marita - den von Katsu für unter 60 Euronen
Buchtbeispiel Katsu Trimmer/ Fräse/ Router
- Katsu sind (baugleich?) mit Metallträger 

Es gibt noch billigere für ca. 35 Euronen aber mit Kunststoff... - ...NEIN ! Finger weg - sonst Finger weg !


Die 2400er ist (weil sie eben genau für den Einbau besonders geeignet ist und seit ca einem Jahr "gehypt wird" leider derzeit oft aufwarf´kauft oder eben teurer. - Ebay-UK-Angebote abzuwarten hat sich für mich gelohnt (260 Euro) und wird auch oft im Set mit einer Einbauplatte angeboten (aus meiner Sicht ist die Einbauplatte aber kaum notwendig).
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste