Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brotbackautomat Motor, Antrieb
#1
Hallo liebe Leute,
ich habe mich einem kleinen Projekt gewidmet.
Ich habe einen Brotbackautomaten (Germatic BM-2) nach langer Zeit wieder benutzt, das funktionierte einwandfrei, dann stoppte auf einmal die Rührfunktion. 
Dummerweise erstmal versucht mechanisch den Knethaken hin und herzubewegen, aber nichts geändert - naja, wie zu erwarten war ja der Keilriemen ziemlich im Arsch.
Den nun ganz begeistert ausgewechselt, nachdem ich den automaten irgendwie etwas auseinander bauen konnte.
Nun aber - trotzdem geht der motor nicht.
Kein VErsuch, keine Rührbewegung.
Spannung an der Schaltplatine lag an.
Jetzt hatte ich gehofft/versucht einen neuen Motor zu bekommen (irgendwie nicht ganz den gleichen) und Kabel hier über den REsistor an die schaltplatine, beim alten MOtor war der Resistor irgendwie gar nicht mit dem Motor verbunden).
Nun meine Frage, was kann es sein, wenn der MOtor gar nicht anspringt, nicht mal versucht. Die Platine steuert zumindest noch die Wärmevorrichtung an, aber das Rührwerk irgendwie gar nicht.
Die frage ist - was könnte ich noch probieren um zu schauen woran es liegt.
Platine? REsistor? Motor?

Ich weiß, es "lohnt" sich wahrscheinlich gar nicht, aber irgendwie schon ein bisschen den ehrgeiz das rauszubekommen.
meine elektrotechnischen fähigkeiten sind eher unterhalb basic, aber ich dachte ich schau mal, ob jemand von euch Ideen hat.

Vielen Dank und viele Grüße,
Claudia
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Spannung an der Schaltplatine lag an.

naja, und am Motor???
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#3
Jupp, daran habe ich auch schon gedacht - nun die frage - wie teste ich das??? (sorry,muss super basic klingen, aber hab nicht so richtig die idee wie ich das testen könnte...)
und 2. frage hinterher - sollte keine spannung am motor anliegen - dann wäre ursache???
kann gerne versuche bilder von motor/platine hochzuladen.
MOtor is YDM-30T-4. 230 V 50 Hz

vielen dank für eure hilfe.
  Zitieren
 
#4
wie wurde denn "spannung an schaltplatine" geprüft...

Naja, Voltmeter, Multimeter und an die Kabel/Stecker messen.
Ich hab keinen Botbackomaten.
Aber Spannung liegt natürlich nur in der Zeit an in der der Motor auch laufen sollte, der läuft ja sicher nicht durchgehend.

wenn 230v 50Hz stimmt könnte man[n] ja auch direkt anklemmen.

aber da sollten erst die "basics" erweitert werden.

wie sagt Helmut, lebensgefährlich sterben und so.
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste