Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BS 350 Sabre
#41
Entwarnung, es lässt sich doch einstellen, aber sehr filigran! Habe die Fotos aber mit entspannten Band aufgenommen:
         
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#42
Sauknapp aber müsste gehen. Ich hatte erst einmal so ein schmales Band aufgelegt und gleich wieder runtergeholt. Unmöglich auf meiner alten Scheppach, da war nix mit Bandführung.
  Zitieren
 
#43
Hallo Hans,

Erstmal wünsche ich dir alles erdenklich gute das du dich schnell wieder erholst.

War die letzten Wochen in Urlaub und auch privat ziemlich eingespannt, da habe ich erst jetzt nach dem Lesen einiger Beiträge ( > 500) wieder den "Anschluss" gefunden.

Angespornt durch den Beitrag rund um die Foren-Beteiligung und die "registrierten" Mitleser, möchte ich Dir zu deiner Neuerwerbung gratulieren. Da hast du definitiv nix falsch gemacht  Wink Schreibe eher nur dann Beiträge wenn ich etwas Gebasteltes / Gebautes zu präsentieren habe (folgt noch die Tage) oder eben dann, so wie in diesem Beitrag, wenn ich meine Erfahrungen / Empfehlungen niederschreiben kann.

Bin ebenfalls Besitzer einer 350er Sabre, allerdings schon seit November 2017 als einer der ersten der von Maschinenhandel Meyer beliefert wurde.

Wirklich in (fast) allen Belangen eine Bandsäge wie man es sich vorstellt. Nur die Schnittbreite am Anschlag könnte einen Tick mehr vertragen.
Hatte auch mit der Hammer N3800 geliebäugelt, aber die Raumhöhe im hinteren Bereich meiner Werkstatt lies keine andere Säge (inkl. Fahrwerk) zu. Und maximale Schnitthöhe wollte ich auch haben.

Das mit dem 3mm Band habe ich auch schon vor einiger Zeit festgestellt, geht fummelig einzustellen, funktioniert aber. Nur das das schmale Band beim Auflegen auf die Rollen gerne wieder runter fällt  Rolleyes Das ist bei den breiteren Bändern nicht so.

Hast du eine Absaugung an deiner Säge montiert ?

Da ich "nur" über eine Dust-Commander-Absaugung verfüge, habe ich klarerweise keinen 100mm Schlauch an der Maschine anbringen können, wäre geschuldet durch die zu geringe Absaugleistung (Luft-Menge) auch sinnlos.

Bei Bedarf kann ich dir (oder jeden den es interessiert) gerne meine Version der Absaugung für den normalen Staubsauger hier zeigen.

Ebenfalls habe ich einen Linien-Laser an der Maschine montiert (so ein China-Teil, grüner Laser, sieht man besser auf dunkler Rinde) da ich das öfters als "Ziel-Hilfe" benötige. Fotos ebenfalls vorhanden, falls gewünscht.

Bei weiteren Zubehörteilen wie Schiebeschlitten oder Kreis-Schneidevorrichtung habe ich mich durch die bekannten YT-Videos inspirieren lassen.

Solltest du noch Fragen haben einfach her damit.

LG,
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 
#44
(29.08.2018, 16:52)loeschi schrieb: Hallo Hans,

Erstmal wünsche ich dir alles erdenklich gute das du dich schnell wieder erholst.

War die letzten Wochen in Urlaub und auch privat ziemlich eingespannt, da habe ich erst jetzt nach dem Lesen einiger Beiträge ( > 500) wieder den "Anschluss" gefunden.

Angespornt durch den Beitrag rund um die Foren-Beteiligung und die "registrierten" Mitleser, möchte ich Dir zu deiner Neuerwerbung gratulieren. Da hast du definitiv nix falsch gemacht  Wink Schreibe eher nur dann Beiträge wenn ich etwas Gebasteltes / Gebautes zu präsentieren habe (folgt noch die Tage) oder eben dann, so wie in diesem Beitrag, wenn ich meine Erfahrungen / Empfehlungen niederschreiben kann.

Bin ebenfalls Besitzer einer 350er Sabre, allerdings schon seit November 2017 als einer der ersten der von Maschinenhandel Meyer beliefert wurde.

Wirklich in (fast) allen Belangen eine Bandsäge wie man es sich vorstellt. Nur die Schnittbreite am Anschlag könnte einen Tick mehr vertragen.
Hatte auch mit der Hammer N3800 geliebäugelt, aber die Raumhöhe im hinteren Bereich meiner Werkstatt lies keine andere Säge (inkl. Fahrwerk) zu. Und maximale Schnitthöhe wollte ich auch haben.

Das mit dem 3mm Band habe ich auch schon vor einiger Zeit festgestellt, geht fummelig einzustellen, funktioniert aber. Nur das das schmale Band beim Auflegen auf die Rollen gerne wieder runter fällt  Rolleyes Das ist bei den breiteren Bändern nicht so.

Hast du eine Absaugung an deiner Säge montiert ?

Da ich "nur" über eine Dust-Commander-Absaugung verfüge, habe ich klarerweise keinen 100mm Schlauch an der Maschine anbringen können, wäre geschuldet durch die zu geringe Absaugleistung (Luft-Menge) auch sinnlos.

Bei Bedarf kann ich dir (oder jeden den es interessiert) gerne meine Version der Absaugung für den normalen Staubsauger hier zeigen.

Ebenfalls habe ich einen Linien-Laser an der Maschine montiert (so ein China-Teil, grüner Laser, sieht man besser auf dunkler Rinde) da ich das öfters als "Ziel-Hilfe" benötige. Fotos ebenfalls vorhanden, falls gewünscht.

Bei weiteren Zubehörteilen wie Schiebeschlitten oder Kreis-Schneidevorrichtung habe ich mich durch die bekannten YT-Videos inspirieren lassen.

Solltest du noch Fragen haben einfach her damit.

LG,
Löschi

Hallo Löschi, Danke für deinen Kommentar! Das mit der Absaugung und Laser würde mich brennend Interessieren!
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#45
Hallo Lösche,
interessant - über Bilder (insbesondere zum Laser) würde auch ich mich freuen...
VG
Holger
  Zitieren
 
#46
Hallo Löschi, die Bilder Deiner Absaugung wären wirklich hochwillkommen. Ich möchte mir zeitnah eine basteln und jeder Tipp oder Anregung hilft mir weiter.
  Zitieren
 
#47
(09.08.2018, 21:49)srambole schrieb: Entwarnung, es lässt sich doch einstellen, aber sehr filigran! Habe die Fotos aber mit entspannten Band aufgenommen:
 
LG Hans

Hallo Hans
du hast ja viel Aufwand betrieben mit der Feineinstellung für das 3 mm Band....das ist nur ein Kurvenband und dieses wird ohne Führung gefahren, denn es soll sich für den Kurvenschnitt frei bewegen können...mit Führung kann es schnell zum Bruch kommen...das wird auch noch einmal im Video von Heiko Resch dargelegt. Ich mache es auch schon lange so mit meiner kleineren Bandsäge und es funktioniert wunderbar.
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#48
Hallo an alle,

Na dann wollen wir mal.

Hier die Absaugung wie ich das gelöst habe. An anderen Bandsägen habe ich gesehen das die mehr oder weniger einen Steg an der rechten Seite haben und die produzierten Sägespäne nur in einem Bereich landen. Da aber die Absaugöffnung für solche eine Lösung an der 350er Sabre denkbar schlecht positioniert ist (müsste in der rechten Ecke sein) habe ich mir folgendes "ausgedacht". Man beachte: Die darin sichtbaren Sägespäne sind seit der Modifikation im Jänner da drinnen. Die Absaugung funktioniert also äußerst effektiv. Die verwendeten Materialien waren aus meinem Fundus, man könnte die Modifikation sicher mit höherwertigen Materialien machen.

   

Hier habe ich noch einen "Schlauchadapter" angefertigt, besteht aus einem Syphonbogen mit Gummireduzierung auf 30, da passt der Saugschlauch genau rein. Ein normaler 90° Bogen aus HT-Rohr passt vom Platz nicht hinter das Antriebsrad.

   

Nun zum Laser. Mein Schwiegervater hat so einen Laser-Pointer mit Batterie in Rot an seiner Bandsäge. Hat mir gefallen. Allerdings mit der Halterung (könnte man verbessern) eine wackelige Angelegenheit und das Rot war wie schon beschrieben auf dunkler Rinde (Kirsche z.B.) kaum sichtbar. Also entscheid ich mich für den SCHWÄCHSTEN Laser in Grün mit gerade mal 10mW von Ali-Express. Leider ist das eine Kreuz-Linien Version (nur Linie gab's damals nur mit mehr Power) und ich wollte keine Batterie. Ich sehe grad das es jetzt die Linien-Version auch mit 10mW gibt  Thumbs Up , dazu noch das EU-Netzgerät + Halterung --> 22,50€ (inkl. Versand)

Laser bei Ali-Express

So schaut das dann montiert aus:

   

     

Und so habe ich die Stromversorgung realisiert. Ich wollte das ich im Bedarfs-Fall das Netzteil einfach tauschen kann, ansonsten hätte ich es direkt in die Dose verpflanzt.

   

Soviel zu meinen Modifikationen.

Bei Fragen einfach melden.

LG,
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 
#49
... schöne Ergänzung zur Säge ! Danke.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste