Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Dewalt DWE7492 Stammtisch
Das "schräge" schneiden hab ich bei meinem Schreiner mal gesehen. Der nimmt immer nur 1-2 Millimeter ab, bis er dann bei der gewünschten Tiefe angekommen ist. Funktioniert prima.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
Danke Holger für die Skizze .. da hatte ich echt nen denkfehler.

ob der Schnitt nen zehntel breiter ist, würde mich generell mal gar nicht stören, allerdings entsteht die größere breite durch die aufsteigenden Zähne, was wiederum nicht so gut ist. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund wenn eine Säge ein gar zu großes Schwein ist.

Habe mir jetzt überlegt, dass ich den Paralellanschlag auf jedenfall am Sägeblatt ausrichte (+1-2 zehntel) ebenso den Scheibetisch. Somit sollte sie leichte Schräglage kompensiert sein.
Das "Problem" sollte nur noch auftreten wenn ich einen in der Nut geführten Schiebeschlitten baue. Sehe ich das so richtig oder habe ich noch nen denkfehler? (bin noch beim ersten Kaffee) ;-)
Habt mir aber schon gut weitergeholfen
Gruß Matze
Ich bin nicht Dick, ich habe Modelmaße. So ca. ein dreiviertel Model hoch und zwei bis drei Models breit  Rolleyes
  Zitieren
 
Hi Matze und alle anderen BOSCH Fans.......ich hab mal einen BOSCH Professional GTS 10 XC Stammtisch eröffnet der Übersichtlichkeit wegen Wink
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
(22.01.2022, 10:45)Yazzo Kuhl schrieb: Danke Holger für die Skizze .. da hatte ich echt nen denkfehler.

ob der Schnitt nen zehntel breiter ist, würde mich generell mal gar nicht stören, allerdings entsteht die größere breite durch die aufsteigenden Zähne, was wiederum nicht so gut ist. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund wenn eine Säge ein gar zu großes Schwein ist.

Habe mir jetzt überlegt, dass ich den Paralellanschlag auf jedenfall am Sägeblatt ausrichte (+1-2 zehntel) ebenso den Scheibetisch. Somit sollte sie leichte Schräglage kompensiert sein.
Das "Problem" sollte nur noch auftreten wenn ich einen in der Nut geführten Schiebeschlitten baue. Sehe ich das so richtig oder habe ich noch nen denkfehler? (bin noch beim ersten Kaffee) ;-)
Habt mir aber schon gut weitergeholfen
Gruß Matze

AW im Raum zur GTS unter 

https://bastler-treffpunkt.de/thread-der...8#pid78768

... habe mir n Bierchen vom Tisch mitgenommen 
(für heute Abend - jetzt ist hier auch noch Kaffee die Droge der Wahl) ...

VG
Holger
  Zitieren
 
(22.01.2022, 11:03)Mixbambullis schrieb: Hi Matze und alle anderen BOSCH Fans.......ich hab mal einen BOSCH Professional GTS 10 XC Stammtisch eröffnet der Übersichtlichkeit wegen Wink

Hab ich nicht gesagt, dass die XC´ler auch einen Stammtisch wollen wenn die Bosch 635er und wir einen haben?  Big Grin

Aber das ist eh gut. wenn jemand eine Säge sucht findet er gleich in einem Thread alle Infos und Erfahrungen und muss nicht das ganze Forum durchstöbern.
  Zitieren
 
Hi allerseits, 
nachdem ich fast 3 Monate auf die Dewalt 7492 gewartet habe, wollte ich mir beim Unboxing dann viel Zeit nehmen um alles penibel nach Anleitung einzustellen. Leider habe ich ein Problem das Sägeblatt so einzustellen, dass es exakt parallel zu den Führungsnuten ist. Ich kann zwar nach Lösen der hinteren zwei Schrauben den Block etwas verstellen, aber der Einstellbereich reicht nicht aus um die Nuten parallel zu dem Sägeblatt zu bringen. Bin mittlerweile ziemlich frustriert. Hat jemand schonmal das gleiche Problem gehabt? Viele Grüße
  Zitieren
 
Guten Abend erstmal.
... wie groß ist den der Versatz der dir "fehlt"?
VG
  Zitieren
 
Habe mich heute mal dem Thema Absaugung gewidmet. 90€ für den Dewalt Y-Adapter sehe ich aber leider nicht ein. Sorry Dewalt!

Also werden die Teile selbst gedruckt.

Soll dann so aussehen:

   

Druckzeit laut Pursa 22,5h. Start war um 19:20. Stand 23:00 Uhr:

   

Den (hoffentlich) passenden Schlauch habe ich heute für lau beim Wertstoffhof abgestaubt. 15€/m beim Amazon & Co. fand ich etwas zu übertrieben.

   

Ich bin gespannt, wie die Ansauglesitung von oben und unten bringt.
  Zitieren
 
Nach 16 Stunden 40 Minuten Druckzeit:

   

Ist vermutlich mein umfangreichster Druck bisher. Gegen 17:15 sollte das Teil fertig sein.
  Zitieren
 
wow sooo lange?
hab ja keine Ahnung von den Druckern, aber schlägt sich das nicht auch in den Stromkosten nieder? Lohnt es sich dann so etwas großes auszudrucken oder ist es dann eher "weil man es halt kann"?
Ich bin nicht Dick, ich habe Modelmaße. So ca. ein dreiviertel Model hoch und zwei bis drei Models breit  Rolleyes
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste