Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Durchmesser passt
#1
Hab neulich mal wieder den Macker raushängen lassen und wollte das Hörgerät meines Schwiegervaters reparieren. Also "reparieren" - die Batterien waren leer und er wohnt auf einen Pusemuckelsdorf wo er kaum Chance hat, passende Batterien zu besorgen. 

Dort angekommen musste ich aber feststellen, dass meine gekauften Knopfzellen nicht passen, obwohl ich extra vorher den Durchmesser von dem Hörgerät gecheckt habe. Woran kann das noch liegen? So viele verschiedene Knopfzellen können doch nicht in ein Hörgerät passen.  Huh
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Auch bei gleichem Durchmesser gibt es verschiedene Batterien mit unterschiedlichen Dicken.
Am besten dioe Typenbezeichnung von den alten Batterien heran ziehen, da sollte was drauf stehen!
Desto mehr ich weiß, weiß ich, das ich nichts weiß!
  Zitieren
 
#3
Hallo,
auf der Knopfzelle steht eine Nummer.
Damit lässt sich die Zelle leicht neu beschaffen.
Jedes Modell hat eine eigene Nummer, die setzt
sich aus der Dicke und dem Durchmesser zusammen.

Gruß
  Zitieren
 
#4
(15.07.2020, 14:42)Netti14 schrieb: Auch bei gleichem Durchmesser gibt es verschiedene Batterien mit unterschiedlichen Dicken.
Am besten dioe Typenbezeichnung von den alten Batterien heran ziehen, da sollte was drauf stehen!

... und wenn es ganz verflixt läuft, dann passt die Bauform aber die Spannung nicht...

Die Typenbezeichnung ist in dem Fall das einzig wahre - ggf. auch der Modellbezeichnung vom Geräte-Hersteller ziehen.
  Zitieren
 
#5
Guten Morgen!

Es gibt 4 Arten von Hörgerätebatterien:

Größe:

  10 = gelbe Verpackung ( CIC, ITC oder sehr kleine HDO Hörgeräte )
312 = braune Verpackung ( ITC oder kleine HDO Hörgeräte )
  13 = orange Verpackung ( ITE oder HDO Hörgeäte )
675 = blaue Verpackung ( große Power HDO Hörgeräte und Cochlea Implantate )

die Batterien sind Zink/Luft Batterien die original mit einem Pickerl in der beschriebenen Farbe abgedeckt sind. Öffnet man das Pickerl kann Luft in die Zellen eindringen und aktiviert die Zelle. Das Anbringen des Pickerl um die Batterie länger haltbar zu machen nützt dann nichts mehr! ( Wird vor allem von den Menschen angenommen die ein Hörgerät(e ) besitzen aber kaum tragen )

Anhand der Farbe ( Pickerl oder Verpackung ) ist die Größe der Batterien leicht zu merken .

Mittlerweile gibt es aber auch aufladbare Hörgerätebatterien, da müsste aber bei den Hörgeräten eine passende Ladestation dabei sein.

Im Zweifel ein Hörgerätestudio Deines Vertrauens aufsuchen.

Das ist keine GOOGLE Info sondern kommt von einem ehem. Hörgeräteakustiker!
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#6
Schau mal, hab dir hier mal ne Auflistung von verschiedenen Größen für die Knopfzellen rausgesucht: https://www.akkuline.de/batterien/knopfzellen/vergleich

Wie schon gesagt ist der Durchmesser längst nicht alles, was man beachten muss. Gibt immer mehrere verschiedene Typen.
Hast du denn noch die alte Batterie, die leer war? Wie lange muss der Schwiegerpapa denn jetzt schon ohne Gehör rumlaufen? :-p

Wenn nicht und wenn auch im Gerät keine Bezeichnung steht, oder du es durch googlen nicht herausfindest, dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig als zum Hörgeräteakustiker, zum Juwelier/Uhrenmacher oder auch zu Fielmann etc. zu gehen. Die bieten soweit ich weiß auch einen guten Rundum-Hörgeräte-Service an, und Batterien sind ja da das kleinste Übel.

Ich weiß noch, mein Opa hatte immer ein Hörgerät, das hat dauernd gefiept. Das hat jeder im Raum gehört außer er xD
  Zitieren
 
#7
Vielleicht ist er auch froh, die Schwiegermutter nicht hören zu müssen? :-D

Solche Batterien führen auch gut sortierte Optiker, den einen oder anderen Rat haben sie auch parat.

Dort mal fragen und kaufen, nachkaufen von ganzen Blistern (die Batterien halten stets nur ein paar Tage) kann man immer noch online.

Vom Typ her unterscheiden sich die Batterien alle sehr voneinander: Während die bekannten großen Knopfzellen vom Typ CR 032 zB auf lange Laufzeit mit geringen Nutzungsdauern ausgelegt sind, müssen die Hörgerätebatterien das gegenteilige Profil erfüllen: Dauerbetrieb ab Inbetriebnahme mit konstant hochwertiger Stromlieferung und Spannung. Die sind dann auch ad hoc weg und leer und sterben nicht einen langsamen Tod. Daher haben Hörgeräteträger auhc immer ein paar Knoppies im Geldbeutel dabei...
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#8
(20.07.2020, 13:31)janus38 schrieb: Vielleicht ist er auch froh, die Schwiegermutter nicht hören zu müssen? :-D

Big Grin Ja, das wird es sein, jetzt verstehe ich warum er so gelassen reagiert hatte als ich mit den falschen Batterien ankam Laught
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste