Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
e-Mail-Check
#1
Moinsen,

checkt mal eure e-Mail-Adressen hier:
https://sec.hpi.de/ilc/search

Ihr bekommt dann eine E-Mail zu gesendet mit Info`s

VG
Walter
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
welche Hintergrund hat das ganze...worum geht es hier...bevor wir deinen Link anklicken
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#3
Hallo Jörg,


ich zitiere kurz einen Text aus einem Nachbarforum:

Zitat:Liebe Freunde,

ich habe heute eine Info bekommen, wonach mal wieder Millionen E-Mail-Adressen gefährdet sind.

Meine E-Mail-Adresse habe ich daraufhin überprüft und ich war tatsächlich davon betroffen.
Daher habe ich sofort mein Kennwort geändert.

Ich bitte zu Eurer Sicherheit darum, dass auch Ihr Eure E-Mail-Adresse in das Suchfeld der verlinkten Seite eingebt.

https://sec.hpi.de/ilc/search

Diese Seite wird in Deutschland betrieben und ist vertrauenswürdig.
Nach der Eingabe der E-Mail-Adresse und einem Klick auf E-Mail-Adresse prüfen bekommt Ihr sofort eine Antwortmail mit dem Prüfergebnis zugesendet.

Sollte in der Antwortmail ein Hinweis sein, dass die Adresse betroffen ist, bitte sofort Euer Kennwort ändern!

Ich war auch betroffen Wink
Jetzt nicht mehr Smile

VG
Walter
  Zitieren
 
#4
Moin,

also da werde ich sicher nicht meine Mailadresse eingeben. Wahrscheinlich ist das Ergebniss immer das Gleiche und jemand sammelt damit Mailadressen für den Verkauf. Wenn Ihr sicher sein wollt das Euer Mailaccount nicht mißbraucht wird wechsel lieber regelmäßig Euer Kennwort.

Gruß Don
  Zitieren
 
#5
Leider muß ich Don da Recht geben.
Die Argumentation, ein Link sei vertrauenswürdig, weil die Seite in Deutschland betrieben wird ist ja sowas von altbacken und überholt, und sowieso vollkommen unlogisch.

Lieber auf Verdacht gleich mal das Kennwort ändern und sich dafür einen Rhytmus angewöhnen ist sinnvollter. Noch besser ist es, in Zeiten, da emailaddis nichts mehr kosten, für Anmeldungen in Fodren u. ä. jeweils eine spsezielle Addi zu nehmen, die nirgends anders mehr verwandt wird. So lässt sich dann identifizieren, wer die Adresse weitergegeben hat.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#6
Hi,
kurz nach der Link-adresse gegoogelt.
vielleicht ist ja diese Seite vertrauenswürdiger:
https://www.polizei-praevention.de/aktue...unden.html

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#7
Mal kurz zum Hintergrund der ganzen Geschichte:

Vor ein paar Wochen gab es wieder mal einen Datenskandal, der durch die Presse gegeistert ist. Angeblich wurden im Netz eine hohe Anzahl von persönlichen Daten verkauft, darunter auch Logindaten.

Beteiligt an der Suche bzw Aufdeckung waren
HUNT
und das
Hasso-Plattner-Institut

Beide Unternehmen haben darauf hin eine Onlineinstanz freigeschaltet auf der man überprüfen lassen kann, ob (s)eine Mailadresse in den veröffentlichten Daten enthalten ist.
Die hat aber nicht wirklich etwas zu sagen, denn man erfährt nicht, was genau veröffentlicht wurde. Letztendlich handelt es sich zum Großteil nicht um die Passwörter zu den Mailkonten, sondern um Logindaten, mit denen man sich bei irgendwelchen Diensten angemeldet hat.
Da man aber nicht erfährt, um welchen Dienst es sich handelt, macht es natürlich auch keinen Sinn daraufhin das Passwort seines Mailaccounts zu ändern.

Aus Sicherheitsgründen sollte man eh das PW regelmäßig ändern oder besser noch eine 2 Faktoren Authentifizierung beim Login nutzen.

Ob man die Seiten zum Prüfen seiner Daten verwenden will muss nun jeder für sich selbst wissen. Da keiner sagen kann, was mit meinen Mailadresse passiert, die ich da eingebe, lasse ich es persönlich lieber sein. Wink
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#8
(29.01.2019, 12:15)Jens Abeler schrieb: ..
vielleicht ist ja diese Seite vertrauenswürdiger:
https://www.polizei-praevention.de/aktue...unden.html

Grüße

Die dort als unterster Link aufgeführte Seite
haveibeenpwned.com
ist die Prüfseite von HUNT

Mal was zum Nachdenken:
Die ebenfalls verlinkte Seite des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) funktioniert nicht.
So viel zum Thema deutsche (Sicherheits) Behörden und deren Kompetenz.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#9
Hi CTHTC,
danke für die Hintergrundinfos.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#10
Ich bin da anderer Meinung. Ich finde schon, dass man dieser Seite vertrauen schenken darf und seine Emailadresse bedenkenlos auf Bekanntheit in diesen Listen prüfen kann.
Warum?

1) Die Seite wird von renommierten Computerzeitschriften und IT-Experten empfohlen.
2) Nur mit der Emailadresse können die genau so viel anfangen wie dieses Forum auch. Habt ihr bedenken gehabt euch in diesem Forum mit eurer Emailadresse zu registrieren?

Klar bekommt man nur aufgezeigt, dass bestimmte Login-Daten von öffentlich sind und man weiß nicht genau von welchem Service sie stammen (bei mir war Dropbox und Last.fm dabei, die anderen waren nicht bekannt - alles schon geändert), aber es ist ein Indikator, dass man und es wird einem vor Augen geführt, dass man handeln muss und seine Passwörter ändern muss.
Aus den ganzen Listen kommt man damit natürlich nicht mehr raus.

Bei haveibeenpwned.com ist die Sache noch etwas anders. Hier kann man Rückwärts auch seine Passwörter auf Bekanntheit überprüfen. Das würde ich wiederum NICHT vom gleichen Gerät und Anschluss machen, mit dem ich die Emailsuchfunktion von der Seite verwendet habe, sonst haben die ja beide Daten von dir....

Für alle die des Englischen mächtig sind kann ich folgendes Video für Tipps für die Auswahl eines guten Passworts empfehlen:
https://www.youtube.com/watch?v=3NjQ9b3pgIg

Gruß Till
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste