Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein praktisches Material: MDF-Klicklaminat
#1
Hallo Bastler,

bitte nicht steinigen. (Jehova, Jehova... Angel )

Ein bei mir häufig verwendetes, praktisches Material ist MDF-Klicklaminat.
Wir kennen das: Baumarkt XY hats mal wieder im Angebot, für 2-3€ pro Quadratmeter.
Nix, was man zu Hause wirklich verlegen möchte - aaaaber:
Das Zeug ist durch die beidseitige Laminierung sehr stabil, lässt sich prima bearbeiten
(hat Euch schon mal jemand erzählt, wie man Gehrungen verleimt? Laught Laught Laught )
und man hat gleich ggf. eine fertige, strapazierfähige Oberfläche.

Ich baue z. B. gerne kleine Gehäuse damit.

Viele Grüße
Mathias
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Auf den Trichter bin ich auch schon gekommen. Ich hab mir aus Laminat und einem Alu-U-Profil 16,5x10mm zwei kürzere Führungsschienen für die Tauchsäge gebastelt. drunter noch selbstklebendes Moosgummi und ab dafür^^. Kosten für eine Schine ca 4-5€
  Zitieren
 
#3
Thumbs Up 
Das gab ein Däumchen.

Ja, das "Angebotslaminat" ist preiswert, stabil und eigentlich unterbewertet.
Für Bastelzwecke: Zugreifen! Wink 

Viele Grüße
Mathias
  Zitieren
 
#4
Hi, der Hinweis ist so naheliegend wie top:

Ich habe daraus den Boden meines Plattenlagers gebaut, darauf rutscht alles prima und die Kanten werden geschont!

Um Rahmen zu verkleiden ist das absolut genial, kleinere Konstruktionen und Kästchen hab ich auch schon draus gebaut. Trägermaterial ist ja meist MDF!

Früher gab es mal Ramschlaminat mit Kunststoff als Trägermaterial, finde ich aber nirgendwo mehr. Hat jemand eine Idee, ob und wo man sowas noch bekommt?
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#5
Super Tipp, habe noch einige Reste von meiner Hausrenovierung. Könnte ich viele kleine Schraubenkästchen für in Schubladen draus machen.
Aus einem Rest Korklaminat (ich weiß, ist kein Laminat, wird abe wie Laminat verlegt Blush ) habe ich mal eine Pinwand gebastelt (Foto folgt).


Gruß Don
  Zitieren
 
#6
Hier das versprochen Foto von der Pinwand.

   

Gruß Don
  Zitieren
 
#7
@DonRedhorse: ist prima geworden!

@Holzdübel: HDF kannte ich bisher nur von Möbelrückwänden. Ich bin vorhin in mein "Lager" gegangen.
Dort habe ich leider nur ein angebrochenes Paket gefunden; glücklicherweise noch mit Beschreibung:
HDF! Du hast Recht.
Ich bin mir jedoch absolut sicher, schon welches mit MDF-Kern verarbeitet zu haben.
Mir ist auch schon Laminat mit Spanplattenkern in die Hände gekommen.
In allen Fällen ist der Feind des Sägezahns die harte Beschichtung, weniger der Kern.

Viele Grüße
Mathias
  Zitieren
 
#8
(10.05.2017, 17:50)DonRedhorse schrieb: Hier das versprochen Foto von der Pinwand.



Gruß Don

Da keine Bearbeitung mehr möglich, mache ich es so. Confused

Die Gerung ist mit ner PTS 10 geschnitten, von wegen kein genaues sägen möglich und so. Wink  Kriege aber trotzdem eine andere TKS.

Gruß Don
  Zitieren
 
#9
Eben nochmal mit meinem Händler hier telefoniert, er sagt, die meisten Trägerplatten sind aus MDF, nicht HDF. Trifft zumindest auf die Firma Meister zu, sowie ter hürne und Parador. Zu anderen kann ich nichts sicher sagen.

Allerdings würde mich wundern, wenn billigeres Baumarktlaminat plötzlich aus hochdichter Faserplatte sein sollte.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#10
Hallo Bastler,

nach langem Zögern habe ich mich dann doch zum Jagen tragen lassen
und eine Bosch GTS 10 XC2 Professional Kreissäge in UK bestellt. Tongue 

Weil es so schön in diesen Thread passt:

Welches Sägeblatt empfehlt Ihr für MDF- bzw. HDF-Laminat?

Nachden ich mehrmals gehört und gesehen habe, wie man Gehrungen zusammenleimt Big Grin  ,
soll der erste Test ein kleines Gehäuse aus allseitig "gegehrten" (<- Wortschöpfung!)
Laminatstücken sein. Also durchweg sauberste Schnitte.

Stephan hat mir schon berichtet, dass das mitgelieferte Sägeblatt wohl diesen Kriterien nicht genügt.

Für Tipps bin ich dankbar.

Mathias
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste