Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Einfach zu steif?" NYY Erdkabel in KG Rohr einziehen...
#1
Big Grin 
Hallo Ihr Lieben,, 
ich möchte meine Garage mit 5x6mm² ausstatten und habe mir dazu ein Erdkabel in NYY "rund eindrähtig" besorgt. Länge in der Erde sind ca. 8-9m, ich muss aber durch zwei Biegungen durch. Die erste Biegung ist ein 72° Bogen, der geht in den Garagenboden (Loch zur Durchführung), das sollte noch problemlos gehen. Schwieriger wird vermutlich eine Stelle, wo das Kabuflex (100mm) auf einen KG Rohr Abzweig trifft (87°), kurz davor, noch auf der geraden Strecke, hab ich das Kabuflex auf einen Revisionsschacht laufen lassen.

Da kann ich also noch etwas nachschieben/ziehen.

Mein Problem (vermutlich): Das Kabel wirkt extrem steif. Bekomme ich sowas überhaupt um die Ecke in einem T-Stück aus KG Rohr in DN110?

Einfach brutal ziehen wird doch vermutlich nicht helfen - oder etwa doch?

Noch irgendwelche anderen Ideen?

NYY Erdkabel deshalb, weil ich nicht sicherstellen kann, dass das Rohr immer 100% trocken bleibt. Alle anderen Kabel in der Richtung, die ich fand, waren nicht gegen dauerhafte Nässe (im ungünstigsten Fall) freigegeben.

Nach einem NYY 5x6mm² in "RM" (rund, mehrdrähtig) hab ich vergeblich gesucht... aber ob das überhaupt besser ginge? Da fehlt mir die Praxis.

Habt Ihr dazu ein paar Tipps?

Lieben Dank Euch allen!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Mit Gewalt ziehen wird das vermutlich nix. Aber eventuell hilft Talkum Puder als Gleitmittel. Reichlich Talkum. Das haben wir früher immer verwendet, wenn wir Kabel durch Schläuche gezogen haben.
  Zitieren
 
#3
Hallo,

- helfen kann auch eine 2. Person: eine schiebt und eine zieht.
- wenn Du die Möglichkeit hast den 87° Bogen auf 2 x 45° Bögen auszutauschen wäre das auch noch leichter die " Kurve zu kratzen ". ( hab ich jetzt beim Verlegen der Leerrohre für die PV Kabel so gemacht ).
lg Harry
  Zitieren
 
#4
Also Talkum als Glitsche, ggf. WD45 noch zum Nachhelfen. Notiert.

Ausgraben werde ich die KG Rohre nicht mehr, da sind an der T-Stelle rund 1m 0/32er Schotter, hochverdichtet, drauf. Sowas grabe ich nur auf, wenn ich die Schwiegermutter mal verschwinden lassen muss... *Scherz*
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#5
In meiner Elektriker Lehre wurde dafür eine spezielle Schmiere genutzt, die jedoch immer dann leer war wenn man sie gebraucht hat. Wir haben dann Vaseline genommen, sogar Duschgel funktioniert wunderbar. Vorne an das Kabel eine dünne Führungsleitung aus Draht oder ähnlichem, damit einer ziehen kann und der andere schieben.
  Zitieren
 
#6
Die Strecke hab ich auch extra Kabuflex genommen, in einem Wellrohr sollte das definitiv leichter klappen. Sorgen machen mir nur die fast 90° im letzten Stück. Da wird schieben und/oder nachziehen schwer...
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#7
Silikonspray sollte auch gehen. Ein Einzieher für Kabel muss aber schon sein. Eventuell kann die ja die Schwiegermutter helfen, also noch nicht verschwinden lassen.

LG Mike
  Zitieren
 
#8
Nur als Tipp: Die Einzieher bzw. Einziehspiralen sind für das EINE mal, wo man sie braucht ein wenig teuer wenn man sich sowas nicht leihen kann. Wir haben am Samstag eine Zuleitung für einen Sicherungskasten gezogen, 4x10 Quadrat. Da wurde als Einziehhilfe ein 3x1,5mm Kabel genommen, das eh Bundweise auf der Baustelle rumliegt. Die Enden der beiden Kabel kann man mit verdrillen und Klebeband so sichern, dass da 3 Leute ziehen können und es sich nicht löst.

Auch hilfreich: Wenn du schon das 3x1,5er nicht durch den Bogen bekommst, brauchst du es mit dem dicken nicht Stundenlang versuchen Wink
  Zitieren
 
#9
Das sind nochmal viele gute Tipps! Herzlichen Dank dafür.

In unserer Solarvorbereitung vom Haushersteller sind auch jeweils ein CAT7 als Zugdraht mit eingewurschtelt, zumindest schauen sie raus und ich hoffe, mehr als nur einen Meter. Das Kabuflexrohr, das wir beim Baustoffhandel kauften, kam gleich ohne Zugdraht, was aber auch nur ein Kunststoffschnürchen ist.

Das Einziehen mit einem dünneren Kabel hatte ich auch schon überlegt, ich habe zwar Glasfaserzugdrähte und eine Spirale, aber beide würden kein solch dickes Kabel schaffen. Die nutzte ich damals zur nachträglichen Verlegung von LAN Kabeln, die Koax-Sammelkabel waren auch schon störrisch...

Gleitmittel von 3M hab ich nochmal bestellt, ebenso liegen hier noch ein paar Tuben für die KG Rohre herum. Dann kann man vermutlich nur probieren.....und schwitzen. Mal sehen, wie es klappt, ich werde berichten! Danke Euch!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#10
Wenn Du auf Werkzeug stehst:

https://youtube.com/shorts/AUYNojKyCQ4

Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste