Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfahrung mit Schleifmaschinen für Holz
#1
Hallo Bastler, da kein Unterkategorie für das Schleifen von Holz existiert frage ich hier mal in die Runde, welche Schleifmaschinen Typen und Arten Ihr wann verwendet habt und wie eure Erfahrung damit ist, gibt es hier erfahren Holz Heimwerker die bereits z.B ein Holztisch abgeschliffen haben und Sonstige Holz Schleifarbeiten durchgeführt haben? LG.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo @holzfan und herzlich Willkommen in unserem Bastlerforum. Hier werden die unterschiedlichsten Schleifmaschinen genutzt. Ich habe den Bosch Professional GEX 125-1 AE als mobiles Gerät und als stationäres Gerät den Band-Tellerschleifer BTS 900. Ich bin mit beiden Geräten bis jetzt sehr zufrieden und sie durften sich beide schon bei meinen Projekten gut beweisen Wink
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#3
Hallo,
bei mir kommen ein Bandschleifer fürs Grobe und ein Excenterschleifer zum Einsatz.
Zum großen Teil kommen die eh alle aus einem Werk, deshalb ist der Name egal. Wichtig für die Entscheidung ist eher, wei einfach/kompliziert ein Staubsauger/eine Absaugung angeschlossen werden kann. Da habe ich bei den Markengeräten schlechtere Erfahrungen als bei der Baumarktqualität.

Grüße
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#4
Bei mir kommen ein Excenterschleifer und ein Bandschleifer mit Schleifrahmen zum Einsatz. Wichtig ich für mich ist aber nicht das Gerät selbst, da gibt es gute und schlechte egal welcher Marke, sondern das Schleifmittel und die Absaugung.
  Zitieren
 
#5
Hallo
beim mir Tummeln sich inzwischen auch einige Schleifmaschinen.

Früher hatte ich mal einen Metabo Bandschleifer mit Schleifrahmen. Habe damit die Holztreppe in unserem alten Haus geschliffen.
Dieser war echt super und mit dem Schleifrahmen war die Gefahr, Riefen in das Holz zu schleifen, sehr gering. 
So ein Bandschleifer ist im allgemeinen schon recht aggressiv. Leider ist der irgenwie den Hitze-Tot gestorben.

Aktuell habe ich folgende Maschinen:
AEG Bandschleifer BBSE 1100
  • Super Teil
  • Ein Arbeitstier
  • Sehr aggressiv
  • Leider ohne Schleifrahmen
AEG EX 150 ES Exzenterschleifer
  • Super Teil, im Moment mein Favorit 
  • Kraftvoller Abtrag
  • Ermüdungsfreies Schleifen
  • Hiermit habe ich auch meinen Wohnzimmer Tisch geschliffen 
Bosch PEX 11 AE
  • Für die kleineren Arbeiten 
  • Liegt gut in der Hand 
Bosch PDA 120E Deltaschelifer 
  • Er schleift recht gut
  • Ist Ideal für Ecken und kleine Flächen
  • Habe damit schon meine Holzfenster im alten Haus geschliffen 
Holzstar OBSS 1000 Spindel- & Bandschleifmaschine
  • Top Maschine ist in fast jedem Projekt bei mir im Einsatz
  • Den Tisch musste ich etwas ausrichten
Silverline 247820 Silverstorm-Elektrobandfeile, 260 W, 13 mm 260 W
  • Die habe ich auch sehr oft im Einsatz
  • Ist eine einfache Maschine tut aber was sie soll

So das wars.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#6
Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten, oft lese ich dass viele Handwerker den Exzenterschleifer und den Bandschleifer verwenden oder den Deltaschleifer, was haltet ihr allgemein vom Schwingschleifer, wann ist dieser am besten zu empfehlen und z.b einen Bandschleifer zu bevorzugen? Niemand hat hier auch den Multischleifer erwähnt, dieser soll ja den Deltaschleifer und den Exzenterschleifer quasi kombinieren, was haltet ihr von einem Multischleifer? LG.
  Zitieren
 
#7
... meine Meinung:

- Schwingschleifer ist für feine kleine Schleifflächen ok, ein Nachteil ist oft das der Schleifstaub oft nicht abgesaugt wird/werden kann und damit zw. dem Schleifpapier und dem Holz verbleibt. DAS verschlechtert die Schleifergebnisse.

- Multischleifer sind super für ganz kleine Ecken aber nichts für Flächen weil die Auflagefläche zu klein ist um diese gerade zu halten.

... Band- & Exzenter fürs Grobe hilft schnell.

... ich bin für Flächenschleifen mit meinem ETS Festool Exzenterschleifer sehr zufrieden.

VG
  Zitieren
 
#8
Alle Gerätearten mit interner Absaugung oder Staubbeutel sind für Naßschleifen ungeeignet. Logisch, oder?
Naßschleifen ist bei Lackierarbeiten aber für ein gutes Ergebnis unerlässlich.

Das ist aber alles graue Theorie. Letztendlich mußt du mit dem Gerät klarkommen (Griffumfang, Vibrationen, ...)

Einen Wohnzhhimmertisch als Erstobjekt sehe ich sehr mutig, oder kritisch.

Grüsse
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#9
Christian, wie kommst du auf "Naßschleifen"? VG Holger
  Zitieren
 
#10
Ich vermute mal, dass es bei dir um eine Kaufentscheidung für die Erstausstattung geht. Hätte ich keinen Schleifer, würde ich als erstes einen Exenterschleifer mit regulierbarer Leistung und 125mm Schleifteller kaufen. Da würde ich jetzt nicht das Billigste kaufen, aber ob Bosch, Metabo, Makita ... drauf steht, ist nicht so wichtig. Das trifft im Wesentlichen auch alles auf Schwingschleifer zu.

Ein Exenterschleifer ist fürs Grobe und Feine der beste Kompromiss. Bandschleifer ist viel agressiver und hat sicher auch seine Verwendungszwecke, aber nicht fürs Feine geeignet.

Maschine 2 wäre dann ein Deltaschleifer für z.B. Innenecken.

Mal meine persönliche Rangliste der Verwendungshäufigkeit:
1. Exenterschleifer
2. Akkuschwingschleifer für schnelle Kleinigkeiten z.B. Schnittkanten
3. Tellerschleifer
4. Deltaschleifer (Multitool)


5. Schwingschleifer (mittlerweile verkauft, da Jahre nicht mehr benutzt)
6. Bandschleifer (vor 5 Jahren das letzte Mal)

Und, wie oben schon von anderen Usern gesagt, Staubabsaugung ist wichtig. Weniger Dreck, längere Standzeit des Schleifpapiers, besseres Schleifbild. Wenn du keinen Sauger hast, kauf dir einen Werstattsauger, der sich automatisch mit dem E-Werkzeug ein und ausschaltet.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste