Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage an die Druckluftexperten
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Willst Du Lebensmittel damit bearbeiten, oder warum der Aufwand?
In einer normalen Werkstatt ist das komplett übertrieben, selbst zum lackieren.
Die Wartungseinheit/Zyklonabscheider am Kompressor reicht für alle Fälle aus, bei denen man keine hochreine Luft braucht. Und der Rest macht die Wartungseinheit am jeweiligen Arbeitsplatz.
  Zitieren
 
#3
Hallo Alex
die Ergebnisse meiner Recherche:

Zu 1)
[Bild: druckluftanlage-03.PNG]
http://www.maschinenbau-wissen.de/skript...luftanlage

Trockner vor dem Druckluftbehälter
Trockner hinter dem Druckluftbehälter
Zitat:Fazit:
BOGE empfiehlt den Trockner in den meisten Fällen hinter dem Druckluftbehälter zu installieren. Dafür sprechen besonders wirtschaftliche Gründe. Es kann üblicherweise ein kleinerer Trockner gewählt werden. Er ist besser ausgelastet.

Zu 2)
Frag beim Lieferanten.
Ich hab mehrere Angaben gefunden.
Druckluft: max 16 bar
Druckluft: max 6bar (ölfrei)

Zu 3)
Wieviel Luft brauchst du?
Als Vergleich: 18mm = 1000ltr/min
[Bild: ta-ke818010.jpg]

Zitat:...
aus Erfahrung kann man sagen, daß aus einem Rohr mit 20 mm Innendurchmesser und einem Druck von 8 bar ohne Leitungsverlust ca. 30 bis 35 m³/min Druckluft strömen.
...
Anm.v.m.: 30m³ sind 30000 Liter.

Gruß

BTW:
Klasse Seite,mit (fast) allen Antworten: http://www.drucklufttechnik.de/www/temp/...enDocument

Google gibt doch ne ganze Menge an Infos raus. Idea


Bildquelle:
http://www.maschinenbau-wissen.de
https://schneider.druckluft-ersatzteile.de
  Zitieren
 
#4
(05.12.2017, 10:38)altobee schrieb: Würde ganz normales Verzinktes Rohr und eine Gewindeschneidkluppe empfehlen. Günstig und absolut ausreichend. Je nach große und Umfang 1" - 3/4" und dann am Anschluss 1/2" 

NIE WIEDER verzinktes Rohr für Druckluft....
Kann gerne mal ein Bild einstellen wie rostig und gammelig verzinktes Rohr nach 5 Jahren aussieht.
Und da hing eine schweine teure Aufbereitsungsanlage davor....
_____________________________________________________________________________________

Habe bei mir alles schön mit 18er Kupferrohr gelötet. Günstiger als der ganze Spezial Druckluft Zubehör Sonderteile Kram.

Kältetrockner sind bei heimischer Anwendung einfach nur Stromfresser... wenn nicht dauerhafter Durchfluss in der Leitung herrscht bildet sich das Kondenswasser halt nach dem Trockner im Rohr wieder....kann man weg lassen. Lieber eine gescheite Wartungseinheit direkt vor der Lackierpistole

Bei mir sieht der Aufbau folgendermaßen aus:

Kompressor 11-15 Bar >> 300 Liter Kessel >> Kugelhahnverteilung auf 5 Leitungsstränge >>Kupferrohr bis zu den Entnahmestellen>> Bedarfsweise Abscheider, Öler, Druckminderer je nach verwendetem Gerät.

Habe momentan 3 Leitungsstränge in Benutzung, die anderen beiden folgen demnächst.

der längste misst ab Kompressor knapp 30 Meter, Probleme mit Wasser habe ich kaum, im Sommer an sehr heißen schwülen Tagen ab und an mal.

Achso und BITTE achtet auch bei heimischer Anwendung auf den Zustand der Kessel im Inneren. Ganz abgesehen von den Prüffristen für gewerblich genutzte Anlagen gilt auch für den Hobbyanwender das Rost den Tod bedeutet....im besten Fall nur für den Kessel, im schlimmsten Fall für denjenigen welcher im Wege stand....
  Zitieren
 
#5
Hallo zusammen,

wäre Kunststoffrohr, welches dann einfach zusammengesteckt wird mit Schnellverbinder, nicht auch eine Lösung?

Habe dieses PA Rohr (glaube 22 mm) bei mir in der Werkstatt verbaut. Geht ratz fatz und leistet schon
seit über [Edit: Nicht 10 sondern] 5 Jahren treue Dienste

VG
Jörg

Edit: Hier noch ein Link, wo ich seinerzeit mal was gekauft habe:
https://www.hvg-druckluftzubehoer.de/dru...tsoff.html
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste