Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funkenflug am Motor......
#1
       
Grüss Euch...

also heute muste ich den Staubsauger der mir als Absaugung für meine Kapp und Gährungssäge dient mal öffnen da er komische Geräusche machte und auch etwas komisch gerochen hat.
Nachdem ich den Motos ausgebaut hatte war klar was los war. Es war ein totaler Funkenflug am Motor bei den Kohlen. Aber die Kohlen waren noch voll ok und trotzdem flogen die Funken wie verrückt. Wenn die kohlen noch voll ok waren, ( ich hatte sie ausgebaut und nachgeschaut) warum funkt es dann so sehr??
Wenn der Motor unter Leistung Stand und somit noch mehr Strom zog, wurde der Funkenflug fast schon zu einem Feuerring. Mir war das zu riskant und ich entsorgte den Sauger. Die elektronische Steuerung hebe ich auf als Ersatzteil..... Ich könnt mir ja mal erklären wieso es zu diesem Funkenflug kam. Könnte es auch Schmutz sein??? Gebt mir bitte mal bescheid danke...
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Mir hat mal jemand gesagt das es daran liegen kann, dass die Kohlebürsten nicht nachrutschen. Die nutzen sich ja ab wie Bremsscheiben. Wenn der Spalt zu groß wird entsteht Funkenflug. Bau die Bürsten mal aus und mach alles sauber. Wenn er dann immer noch funkt wird was anderes kaputt sein.

Ich persönlich würde ihn aber gleich komplett tauschen. Vor allem bei der Absaugung möchte man nichts, was Funken schmeißt. Im schlimmsten Fall brauchst du eine Stunde nach Feierabend die Feuerwehr weil du in der Absaugung einen Schwelbrand übersehen hast.
  Zitieren
 
#3
Der Kollektorring (da, wo die Kohlebürsten drauf laufen) ist einfach verschlissen. Früher konnte man den abdrehen (lassen), heute lohnt sich das nicht mehr und bringt mMn auch nichts, weil sich der Durchmesser ändert und dann nicht mehr zu den Bürsten passt.

Einen kleinen Lichtbogen gibt's bei Bürstenmotoren dort immer. Nur wenn das zu groß wird, hört man das und es beschädigt gerne die Regelung. Das Phänomen lässt sich gut an Ausbrüchen an den Kanten der Bürsten erkennen. Normalerweise sind die Kanten schön scharf und wie am Lineal gezogen. Ist irgendwas mit dem Anker nicht in Ordnung, sehen die Kanten an der Schleifseite der Bürsten aus, als wären die ausgebrochen.

Das gleiche passiert auch gerne, wenn die Wicklungen im Anker, also die, die an den Kollektorringen am drehenden Teil des Motors angeschlossen sind, einen Kurzen haben. Dann wird die Regelung überlastet.

Wie schon erwähnt: Da lohnt keine Reparatur, da lohnt nur Ersatz.

MfG
  Zitieren
 
#4
Du kannst höchstens versuchen, ob die einzelnen Zwischenräume am Kollektorring sauber bekommst nicht ner kleinen Bürste oder so. Die setzten sich auch mit der Zeit einfach mit Abrieb der Kohlen zu.

Kann auch helfen, ansonsten halt neuer Motor.
  Zitieren
 
#5
(21.10.2021, 20:16)Bastelsachse schrieb: ... Ich könnt mir ja mal erklären wieso es zu diesem Funkenflug kam. Könnte es auch Schmutz sein??? Gebt mir bitte mal bescheid danke...

Ich hatte dieses Problem auch, siehe HIER (#26, #33). Bei mir waren es die Kohlen ...

Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste