Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Garten - Unkraut - Schnecken
#1
Servus,

der morgentliche Rundgang durch den Garten sagte mir heute, daß die Blumenbeete es wieder einmal nötig hätten. (Es hatte ja auch sooo schön geregnet in den letzten Tagen). Gesagt, getan, Handschuhe, Eimer, Hacke und los. Drei Minuten später stand die nette Nachbarin von neulich an meinem Zaun und meinte, das sei wohl überfällig, der ganze Unkrautsamen würde ja bei ihr landen. Nach einer kurzen Belehrung, daß der Begriff "Unkraut" schon seit dem ersten Einzug der Grünenfraktion in den Bundestag nicht mehr existiert, man heute zwischen Beikräutern (können bekämpft werden, z. B. Franzosenkraut) und Schadkräutern (müssen bekämpft werden, z. B. Riesenbärenklau) unterscheidet, ist sie dann wieder verschwunden.

Achtung, jetzt kommt die Frage: Warum gehen Schnecken immer nur auf die Kulturpflanzen, nie aufs "Unkraut"? Idea Angry 

Zusatzfrage: Gibt es Schneckenarten, die man zur Bekämpfung von Beikräutern einsetzen kann? Idea 

Grüsse
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Also Weinbergschnecken (Gehäuseschnecken) und Tigerschnegel sollte man schützen und sind auch dafür bekannt, dass die eher nur an "verdorbenes" usw. gehen.

Bei mir gibt es aber seit dem strengen Winter 2016 auf 2017, kaum noch rote Nacktschnecken, sind fast wie ausgestorben. Heuer hab ich zumindest noch keine rote Nacktschnecke gesehen, also hab eigentlich keine Schneckenplage mehr. Laught

Ist es bei dir anders?
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#3
Wieviele Hunderter-Packs soll ich dir schicken?

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#4
Ok, die Frosttage waren dann von Region zu Region anders. Schade, dacht die Viecher sind nun eeendlcih Geschichte! Dodgy

Wenn die kommen, steht aber sicher meine watschelnde Entenwaffe wieder parrat > die liiiiieben Nackies. Big Grin
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#5
Daran dachte ich auch schon, aber was fressen die Laufenten, wenn die Schnecken alle sind - doch hoffentlich nicht den Salat Confused

außerdem fürchte ich(hab es nicht ausprobiert), daß meine beiden Hunde Ente auch gern mögen, zumindest die Viecher so hin und herjagen, daß die nicht zum Schneckenfressen kommen.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#6
Nein, so geht das nicht! Mit Hunden schon zweimal nicht!

Meine Stockenten (ja, alle Enten fressen Schnecken, nicht nur Laufenten) befinden sich immer in ihrem normalen Gehege bei den Hühnern. Dürfen also wenn nur unter etwas Beobachtung Rundgänge durch den Garten oder Gemüsegarten unternehmen. Da sind die dann so zielstrebig auf Schnecken usw. fixiert, dass die nichts anderes anrühren. Sind also nur am umherwetzen und ab zur Wasserstelle. Wenn ich die an Wochenende oder Abends mal für eine halbe Stunde laufen lasse, reicht das und der Garten ist Schneckenfrei.

Daher stimmt, wenn du Enten ständig im offenem Gemüsegarten belassen würdest, da hast du nicht lange Freude daran.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#7
Hm, was bei euch die Nackedeis sind, ist bei mir das Reetgras. Mein Vormieter hatte hier einen Teich angelegt, der auch noch existiert. Drumherum hat er besagtes Gras gepflanzt. Sieht ja am Teich auch nett aus. Nur... dieses Mistzeug vermehrt sich wie die Pest. Als wir den Garten übernahmen, hab ich ihn erstmal in wochenlangen Mühen vom Gras befreit. Die buchstäbliche Wurzel allen Übels liegt aber unerreichbar unter dem Teich. Also muss ich wohl oder übel immer wieder mal ran.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#8
Schmecken mögen Kaffeesatz nicht. Da gehen sie normal nicht drüber.
Also nicht in den Müll sondern ins Beet!

Auch gut gegen schmecken ist Stroh. Das mögen sie ans Untergrund auch nicht.
Stroh! Nicht Heu!

Schönen Gruß
Martin
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#9
Muß aber immer wieder erneuert werden und bei regen zeigt es kaum Wirkung. Manche schwören da auf Kiefernzapfen.

Glaub als langfristig und ohne großartigen Aufwand danach zu schauen, hilft gegen Schnecken immer noch ein 2x abgewinkeltes Kupferblech als Schneckenzaun. Das Kupfer muss nur etwas oxidiert sein, weit genug aus dem Boden ragen, aber auch weit genug in der Erde stecken, natürlich dürfen keine Pflanzen überhängen.
Nacktschnecken mögen zumindest Kupfer gar nicht (hab das sogar selbst mal getestet) und Gehäuseschnecken bleiben an dem oberen Winkel hängen.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#10
Ja, das mit dem Kupfer kenne ich auch, da gibt es auch fertige Kupferstreifen. 3-4 cm Breite reichen. Es ist bei einem Gemüsegarten halt schwer umzusetzen. Beim Hoochbeet ist es kein Problem.

Schönes Wochenende
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste