Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GSR 12V-15 vs. GSR 12V-35
#1
Hallo,

habe 2 GSR 12V-15, davon der neuere mit FC. Der ältere schwächelt leider und soll ersetzt werden. Ich überlege jetzt, ob ich wieder den GSR 12V-15 oder den GSR 12V-35 mit Brushless und etwas mehr Drehzahl kaufen soll. Auf der einen Seite ist das Mehr an Drehzahl zum Bohren gut, auf der anderen Seite habe ich aber auch noch einen GSR 18V.

Hat jemand von euch einen direkten Vergleich GSR 12V-15 vs. GSR 12V-35?

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

einen direkten Vergleich habe ich nicht, aber Brushless ist immer besser. Der Akku hält länger bei höherer Leistung des Schraubers. Ich habe noch zwei Bosch Grün 18v Schrauber mit Kohlen. Beide geben langsam aber sicher den Geist auf und ich müsste mal die Kohlen ersetzten. Ich habe mir dazu mal eine Makita BL 18V gekauft. Der ist Wartungsfrei und hat Kraft. Mit dem 5Ah Akku arbeite ich jetzt schon mehrere Monate ohne das ich den laden muß. Kann man vielleicht nicht mit Deinen 12v Geräten vergleichen, ist aber ein Anhaltspunkt zu den Unterschieden BL oder nicht BL.

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
Hallo Don,

genau die Kohlen sind auch bei mir das Problem. Kann man aber nicht einzeln Wechseln, sondern nur den kompletten Motor. Der Schrauber hat sein Soll aber auch erfüllt.

BL/Bürsten Vergleich habe ich nicht in einer Voltklasse. Meine 12V Schrauber sind beide mit Kohle, die 18V Schrauber beide BL.

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#4
Moin,

dann hast Du ja schon Erfahrung mit BL Geräten. Ich würde auch bei den 12V Geräten zu BL greifen. Die Eigenschaften sollten die selben wie bei 18V sein.

Gruß Don
  Zitieren
 
#5
Ich habe den direkten Vergleich und kann nicht sagen, dass der eine bessere ist als der andere. In der Akkulaufzeit sehe ich ehrlich gesagt keinen Unterschied, aber in punkto Dosierbarkeit sieht man den Unterschied sehr deutlich. Meiner Meinung nach ist der Brushless sehr kräftig, aber der legt auch sofort kräftig los. Wenn man den Schrauber eher zum Schrauben nutzt und vielleicht eher empfindlicheres Holz verschrauben will, würde ich eher nicht zum Brushless raten. Ich sehe eher den Vorteil beim Bohren oder wenn man Hartholz oder dickere Balken verschrauben will. Der Schrauber mit Bürsten ist besser zu dosieren und auch feinfühliger.

Marcel
  Zitieren
 
#6
Danke für deine Einschätzung, Marcel.

Ich habe mir mal die technische Daten angesehen. Das hat Bosch nicht fair gemacht!!

Der Der GSR 12V-15 hat 15/30Nm Drehmoment weich/hart und hat seine Typenbezeichnung damit vom weichen Drehmoment.
Der Der GSR 12V-35 hat 20/35Nm Drehmoment weich/hart und hat seine Typenbezeichnung damit vom harten Drehmoment.

Faier wäre es gewesen, den Der Der GSR 12V-35 als GSR 12V-20 zu bezeichnen.

Ich habe mir eben einen GSR 12V-35 FC bestellt. Dann habe ich in der 12V Klasse 1x mit und 1x ohne Bürsten. Soll Samstag kommen.

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#7
Wo liegt denn der Preisliche Unterschied?

Hab schon länger den 10,8V-2 und hab mir kürzlich noch einen 12V-15 geholt.
Die beiden sind quasi die "Alltagsschrauber" und werden eigentlich nur zum Schrauben benutzt, dafür sind die echt super, handlich und Kraftvoll, würd ich jederzeit wieder kaufen.
Zum Bohren oder wenn ich beim Schrauben mehr Dampf brauche darf einer der 18V Brüder ran.

PS: Anmeldung zur 36 Monatsgarantie nicht vergessen
  Zitieren
 
#8
Unterschied ist knapp 30€. An die Registrierung denke ich immer. Danke dir.
  Zitieren
 
#9
Stadi - danke für die Erinnerung (habe hier schon seit Monaten die SerienNr rumfl. ... WO? Misst ...

... ich habe die 18V für Bohrungen und "schwere" Aufgaben - und 12V für Schraubjobs. Eine kleine GSR 12V-15 habe ich beim Schrauben in Holz ohne Vorbohren schon mal an die Grenzen geführt :-( ...
  Zitieren
 
#10
(15.01.2021, 21:50)HMBwing schrieb: Stadi - danke für die Erinnerung (habe hier schon seit Monaten die SerienNr rumfl. ... WO? Misst ...

... ich habe die 18V für Bohrungen und "schwere" Aufgaben - und 12V für Schraubjobs. Eine kleine GSR 12V-15 habe ich beim Schrauben in Holz ohne Vorbohren schon mal an die Grenzen geführt :-( ...

Seit Monaten? Kannst Dir das suchen sparen, geht nur bis 4 Wochen nach Rechnungsdatum  Wink

Empfehle Dir die App von Bosch, da dauerts keine Minute, mach ich direkt nach dem Auspacken damit ichs net vergesse.

Finde aber der kleine 12V-15 hat schon ganz ordentlich Dampf, bis 5er Spax hatte ich noch nie Probleme, ab 6er in Vollholz kanns schonmal kritisch werden, aber auch Abhängig von Schraubenlänge und Holzart

Gruß Rainer
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste