Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GSR 12V-15 vs. GSR 12V-35
#11
Hallo,
ich habe hier einen GSR 12V-15 und einen GSR 12V-35 FC.
   

Die GSR 12V-15 habe ich vor einem Jahr gekauft, da mein geliebter Makita 6270D etwas schwächelt.
Die Makita hat jetzt schon den zweiten Akku Satz und auch diese zwei Akkus halten nicht mehr so recht lange.
   

Der GSR 12V-15 hat mich im letzten Jahr sehr überzeugt. 
Ist eine kleine kraftvolle Maschine und liegt sehr gut in der Hand. 
Auch die neue Akkutechnologie hat mich überzeugt. 
Die geringe Selbstentladung ist mir dabei das Wichtigste.  

So und nun habe ich mir zu Weihnachten den GSR 12V-35 FC zugelegt.
Das Maschinchen ist noch einen Ticken besser. 
Sie ist handlich, kraftvoller und durch das FC sehr vielseitig.

Das Arbeiten ohne ein Bohrfutter nur mit dem Bit-Halter bin ich von meiner ersten Akkumaschine, einer Metabo, gewöhnt und habe ich schon  bei der Makita etwas vermisst. 

Ich möchte beide Maschinen nicht mehr missen, passen richtig gut in meine Werkstatt.
Bin eh ein kleiner Schrauben Junkie  Wink . 

Gruß Martin
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
(15.01.2021, 20:09)Stadi schrieb:
(15.01.2021, 19:50)HMBwing schrieb: Stadi - danke für die Erinnerung (habe hier schon seit Monaten die SerienNr rumfl. ... WO? Misst ...

... ich habe die 18V für Bohrungen und "schwere" Aufgaben - und 12V für Schraubjobs. Eine kleine GSR 12V-15 habe ich beim Schrauben in Holz ohne Vorbohren schon mal an die Grenzen geführt :-( ...

Seit Monaten? Kannst Dir das suchen sparen, geht nur bis 4 Wochen nach Rechnungsdatum  Wink

Empfehle Dir die App von Bosch, da dauerts keine Minute, mach ich direkt nach dem Auspacken damit ichs net vergesse.

Finde aber der kleine 12V-15 hat schon ganz ordentlich Dampf, bis 5er Spax hatte ich noch nie Probleme, ab 6er in Vollholz kanns schonmal kritisch werden, aber auch Abhängig von Schraubenlänge und Holzart

Gruß Rainer

... ERNSTHAFT - nur ein paar Wochen?  Angry Undecided
  Zitieren
 
#13
(15.01.2021, 21:53)HMBwing schrieb:
(15.01.2021, 20:09)Stadi schrieb:
(15.01.2021, 19:50)HMBwing schrieb: Stadi - danke für die Erinnerung (habe hier schon seit Monaten die SerienNr rumfl. ... WO? Misst ...

... ich habe die 18V für Bohrungen und "schwere" Aufgaben - und 12V für Schraubjobs. Eine kleine GSR 12V-15 habe ich beim Schrauben in Holz ohne Vorbohren schon mal an die Grenzen geführt :-( ...

Seit Monaten? Kannst Dir das suchen sparen, geht nur bis 4 Wochen nach Rechnungsdatum  Wink

Empfehle Dir die App von Bosch, da dauerts keine Minute, mach ich direkt nach dem Auspacken damit ichs net vergesse.

Finde aber der kleine 12V-15 hat schon ganz ordentlich Dampf, bis 5er Spax hatte ich noch nie Probleme, ab 6er in Vollholz kanns schonmal kritisch werden, aber auch Abhängig von Schraubenlänge und Holzart

Gruß Rainer

... ERNSTHAFT - nur ein paar Wochen?  Angry Undecided

Leider ja:

   
  Zitieren
 
#14
Ich habe im Freundeskreis einen Schreiner, der mit Bosch blau arbeitet. Der hat vor kurzem alles auf die neuen Brushless Modelle umgestellt und meint, dass der V35 länger durchhält und mehr Kraft hat, jedoch nur mit den neuen Akkus. Mit seinen alten 12V Akkus ist der Unterschied nicht so groß. Er muss z.B. nicht mehr so oft in den 1. Gang schalten wenn er größere Schrauben in Balken versenkt. An die 18V Pro Core Akkus kommen die 12V aber nicht heran, ist auch logisch.

Nice to Know: Man bekommt für seine gebrauchten blauen Bosch Geräte einen sehr guten Preis bei Ebay, ein Umstieg ist also nicht so teuer wie gedacht.

Ich selbst habe zwei 12V-15. Beim Bau eines Regales für die Abstellkammer hab ich schon noch den 1. Gang gebraucht als ich 6x90er Spax in die Fichtenbalken getrieben habe. Ich muss mir mal einen seiner Akkus leihen und testen ob sich damit auch der 12V-15 "tunen" lässt. So lange die alten Akkus funktionieren werd ich aber keine neuen kaufen.
  Zitieren
 
#15
Welche neuen Akkus meinst du denn? Es gab früher in der kleinen Bauform 1,5 und 2 Ah, jetzt 2 und 3 Ah und der große Akku hatte früher 4 und jetzt 6 Ah. An den Zellen hat sich aber nichts geändert (anders als bei den 18V ProCore). Die Änderung von 10,8 auf 12 V ist eine Reine Umbenennung durch das Marketing.

Ich habe den 12V-15 ja auch. Alle Schrauben bis 4mm schafft er locker, 5mm geht auch noch. Aber ich bin mal gespannt auf das Plus an Drehzahl im 2. Gang zum Bohren.
  Zitieren
 
#16
Ich weis das selbst nicht so genau. Meinem Schreiner nach hat er mehr Leistung wenn er die neuen Akkus nimmt, das sollten alles 3Ah sein. Vielleicht sind aber die alten Akkus WIRKLICH alt, das kann ich nicht genau sagen Smile.

Meine sind vom vorletzten Jahr, vielleicht leiht er mir mal einen neuen dann kann ich das an meinen V15 selber testen. Seine sind aber auch mehr im Einsatz und haben mehr Ladezyklen, selbst wenn sie so alt sind wie meine.
  Zitieren
 
#17
OK, das kann natürlich sein. Alte und neu gekaufte Akkus waren gemeint. Das kann ich auch bestätigen. Habe 2 ca. 8 Jahre alte 2Ah Akkus. Gerade bei dem GAS12 Sauger hört man den Unterschied zwischen alten und neuen Akkus. Obwohl voll geladen, ist die Saugleistung mit den neuen Akkus besser.


Der GSR 12-35 ist eben angekommen. Er ist etwas leichter und kleiner und dezent leistungsstärker. Habe ein paar 4mm Löcher in Eiche gebohrt. Da zeigt sich der Unterschied deutlicher als beim Schrauben. Was völlig anders ist, ist der Klang. Aber kommt es auf den an...?

   
   
  Zitieren
 
#18
... gerade gesehen:


GOTOOLS TV
Bosch GSR/GSB 12V-35 FC/HX - Was brauch ich? Akkuschrauber, Akkuschlagschrauber, Flexiclick oder HEX
https://www.youtube.com/watch?v=ErJglCpJZV4
  Zitieren
 
#19
Habe am WE etwas mit den beiden gebastelt. Das Mehr an Drehzahl merkt man leicht beim Bohren, kann man aber sicher vernachlässigen. Das größte Plus ist für mich das geringere Gewicht. Das merkt man schon.
  Zitieren
 
#20
Hmm, m.E. ein gutes Beispiel, warum die Hersteller die Geräte immer billiger bauen ... sprich statt das alte Gerät zu reparieren, wird eh meist zum neueren Gerät gegriffen.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste