Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


Benutzt, hast du eine Japansäge?
Habe keine Japansäge
16.67%
4
Habe die Powerfix Japansäge
8.33%
2
Benutze eine andere Japansäge
75.00%
18
24 Stimme(n)
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Günstige Japansäge von POWERFIX
#1
Hallo, da viele Leute auch mal mit der Hand Sägen möchten, und somit mit einer Japansäge liebäugeln. Wollte ich nur mal kurz melden, dass es ab Montag, dem 04.06.2018 wieder die POWERFIX Japansäge bei Lidl zu kaufen gibt.

Sie kostet Online 12,94€
Im Lidl (in eurer Stadt) allerdings nur 7,99€

Ich habe diese Säge selbst und bin damit super zufrieden. Ich finde sie Sogar besser als die "Ryoba" von Dieter Schmid (für mind. 30€). Ich habe auch diese Zuhause und finde die POWERFIX Japansäge deutlich besser und Präziser als der 30€ teure Gegner.

So, nun gut, wer also eine günstige Japansäge sucht, der ist mit der POWERFIX Japansäge wirklich bestens bedient.

P.S.: Und wer am Montag einmal im Lidl ist, der kann gleich noch überlegen das Wasserwagen Set für ebenfalls 7,99€ mit in den Einkaufswagen wandern zu lassen.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich habe drei Japansägen, allerdings von Dictum. Nach einem Desaster mit einer Ryoba aus einem Baumarkt (für fast 30€) lasse ich die Finger von Billigware.

Mag sein, dass man da auch mal Glück haben kann und was brauchbares erwischt, aber darauf verlasse ich mich nicht.

Hab damals ein Video gemacht. Ich denke, dass sagt alles



  Zitieren
 
#3
Moin,

ich habe die vom Dieter und bin sehr zufrieden damit. Hab ich jetzt schon 2Jahre und istz immer noch scharf wie sau.

Gruß Don
  Zitieren
 
#4
Hi Burli
Ich bin durchaus deiner Meinung, ich nutze allerdings kaum noch Handsägen, da ich Kappsäge, TKS, und Co besitze. Für gelegentlich mal eine Überblattung oder eine Vollendung eines Schnittes war ich allerdings nicht bereit viel Geld für eine gute, professionelle Säge auszugeben, da ich dies ja auch nicht über habe. Somit reicht mir solch eine voll und ganz aus. Und da ich auch öfters mal meine Werkzeuge mitnehmen muss, war es mich zudem noch wichtig, dass man diese auseinander bauen kann.
Lg. Johannes

Hi Don Redhorse
Das freut mich, dass du so zufrieden mit der Säge bist, Ich (15) kann mir, oder will mir jetzt noch nicht so eine Teure kaufen.
Ich verstehe dich allerdings auch sehr gut, nur manche, die noch sehr jung sind, möchten vielleicht nicht so viel Geld ausgeben.
Und für diese Leute habe ich hier mal gepostet, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ein (aus Meiner Sicht) gutes Angebot nicht zu verpassen.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
Lg Johannes B.
  Zitieren
 
#5
(03.06.2018, 13:27)burli schrieb: .... Nach einem Desaster mit einer Ryoba aus einem Baumarkt (für fast 30€) lasse ich die Finger von Billigware.

Naja, @burli, ich weiß nicht, ob man bei 30 Euro unbedingt von »Billigware« schreiben kann ... Bei Dictum liegt der gute Durchschnitt auch um die 30 Euro, ist das dann für Dich auch »Billigware«!?.

Wolfgang

(03.06.2018, 14:02)Johannes B. schrieb: .... nur manche, die noch sehr jung sind, möchten vielleicht nicht so viel Geld ausgeben. Und für diese Leute habe ich hier mal gepostet, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ein (aus Meiner Sicht) gutes Angebot nicht zu verpassen. ...

Johannes, alles gut! Ich bin Rentner und greife auch auf solche Angebote zurück, also nicht nur junge Leute. Und diese hin und wieder »geächteten« Lidl-Waren haben bei mir mittlerweile schon ein langes Leben. Nicht alles, was Lidl verkauft, ist schlecht.

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
@johannes:
Japansägen sind nicht pauschal zu vergleichen. Ich habe z.B das Set von Tajima von 13 TPI bis 21TPI (Tooth per Inch) Die haben eine ganz andere Zahngeometrie als die Dictum-Sägen meines Bruders. Seine haben z.B kürzere Zähnchen, was ein schöneres Schnittbild und einfachers sägen erlaubt, gibt aber auch weniger aggressiv ist. Meine haut dafür ordendlich Material weg.
Dir mag die günstige evtl. deshalb auch besser liegen, weil sie weniger aggresiv ist (oder auch stumpfer) und daher weniger hakt, was ich in meinen Anfangszeiten beim Sägen von Hand als sehr unangenehm und nervig empfand.
Im Allgemeinen würde ich das Powerfixwerkzeug dorl lassen wo es Montag liegt.
Eine solche Wasserwage alleine besteht im absoluten Minimum aus 6 Teilen, das macht bei 3 Stück 18 Teile für 7,99...
Jetzt überlege mal wieviel Budget da für den präzisen Einbau und die Qualitätskontrolle übrig bleibt. Genau 0,00€ Eine Wasserwage ist ein Messinstrument und wenn das nicht passt stimmt nichts, was Du damit baust.
Ich hatte mal den Fall, dass ich eine Maschine ausrichten hätte müssen und dabei die WW eines Kollegen ausgeliehen habe. Ich bin beinahe verzweifelt, weils nie gepasst hat. Bis ich auf die Idee gekommen bin mal die WW zu überprüfen, dann war alles klar.
Man kann mit günstigen Messwerkzeugen durchaus Glück haben. Dies kann man jedoch nur etwas begünstigen, indem man die Teile vorort austestet. Auch hier nutzt einem der Umschlagtest. Wie beim Winkel. Verpackt würde ich die Finger davon lassen.
  Zitieren
 
#7
Stimmt schon. Die Dictum Säge war nur etwa 4€ teurer als die LUX, aber die LUX sieht für mich genauso aus wie die Sägen, die ich mir bei diversen Discountern angeschaut habe.

Für mich ist die LUX säge teuer verkaufter Billigschrott. Generell kaufe ich kein Werkzeug mehr bei Discountern weil man sich Fehlkäufe am Ende mehr Geld ausgibt als wenn man gleich was richtiges kauft.
  Zitieren
 
#8
Das mit dem "mehr ausgeben" kann ich nicht bestätigen, da ich schon einiges von Lidl und Co. in meiner Werkstatt habe. Falls von diesen Geräten oder anderen Werkzeugen etwas nicht passt, oder es nicht richtig funktioniert, gebe ich es einfach zurück. Somit komme ich aus der Sache ohne Schaden heraus. Somit bleibe ich bei meinem Ausprobieren von Geräten immer erst beim Discounter. Da z.B. meine Parkside Sticksäge Präziser und leiser ist, als die 8x so teure Bosch Blau!

Denn Probieren geht bei mir immer noch über Studieren Tongue !
  Zitieren
 
#9
Finde bei Lidl keine Japansägen, nur einen Satz normale Handsägen ... hat dazu jeman deinen Link?
Frage, zeigt es bei euch auf der Lidl-Webseite auch nur noch Online Produkte an?

Zumindest hab ich manche Lidl Handsägen. Der erste Satz war auch ok und schneide damit an der Kappsäge seit ca. 5/6 Jahren grob die Latten zu (sofern die zu lang sind). Doch der zweite Satz, den ich Jahre später gekauft hatte, war so lummelig, dass die sich schon beim anschauen verbiegen.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#10
(03.06.2018, 14:39)chili schrieb: @johannes:
... 
Eine solche Wasserwage alleine besteht im absoluten Minimum aus 6 Teilen, das macht bei 3 Stück 18 Teile für 7,99...
Jetzt überlege mal wieviel Budget da für den präzisen Einbau und die Qualitätskontrolle übrig bleibt. Genau 0,00€ Eine Wasserwage ist ein Messinstrument und wenn das nicht passt stimmt nichts, was Du damit baust.
Ich hatte mal den Fall, dass ich eine Maschine ausrichten hätte müssen und dabei die WW eines Kollegen ausgeliehen habe. Ich bin beinahe verzweifelt, weils nie gepasst hat. Bis ich auf die Idee gekommen bin mal die WW zu überprüfen, dann war alles klar.
Man kann mit günstigen Messwerkzeugen durchaus Glück haben. Dies kann man jedoch nur etwas begünstigen, indem man die Teile vorort austestet. Auch hier nutzt einem der Umschlagtest. Wie beim Winkel. Verpackt würde ich die Finger davon lassen.

"richtig, aber":

Man man kann die Ware oft auch beim Lidl (etc,) aus dem Karton nehmen und dann so einen einfachen Umschlagtest durchführen - und falls nicht, einfach mal Fragen ...  Idea
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste