Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


Welche Tischkreissäge ?
Kompakte Säge
5.88%
1
Präzision der Säge
64.71%
11
Preis Leistung
23.53%
4
Bedienung
5.88%
1
17 Stimme(n)
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hallo alle zusammen
#1
Photo 
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi Josef,

willkommen im Forum!

Was die Säge angeht: kennst Du schon folgendes Video von Michael?

So kaufst du Werkzeug richtig ein! | Die 3 wichtigsten Regeln

Nimm Dir Zeit. Finde Maschinen, die für Dich in Frage kommen (Budget/Anforderungen). Danach lese/schaue alle oder möglichst viele Foreneinträge und Youtube-Videos, die Du dazu finden kannst. Danach kennst Du die Maschine(n) bereits vor dem Kauf. Dann sollte die Entscheidung leicht fallen. Es nützt Dir nichts, wenn hier viele in Deiner Umfrage auf Preis/Leistung klicken, Du dann Geld sparst und Dich aber über die Unzulänglichkeiten der Maschine ärgerst. Kurzum: die Frage kannst nur Du selbst beantworten.

P.S.: Sag uns, welche es geworden ist Smile

Viele Grüße nach Kärnten,
Simon
  Zitieren
 
#3
Auch von mir willkommen!!

Zu dem Thema TKS habe ich soeben in einem anderen Beitrag schon einen kurzen Aufguss geschrieben, daher wiederhole ich mich hier mal nicht.

Nur zu Deiner Umfrage:
Sie ergibt für mich keinen Sinn, jeder setzt andere Prioritäten und manche hierin widersprechen sich ja auch gar nicht, bzw. inkludieren sich doch auch. Das wird nicht helfen, zumal niemand Deine eigene Geldbörse kennt, Dein Empfinden für Preis/Leistung, Deine Geschicklichkeit in der Bedienung oder den Anspruch an Mobilität vs. Präzision.

Mache nur nicht den Fehler und lasse Dich dadurch leiten, dass viele Leute ein ganz bestimmtes Modell haben, damit wirst Du nicht froh. Auch die GTX10 bringt Dir gegenüber der PTS10 keinen Vorteil, wenn Du Möbel bauen willst und lieber eine (Einsteiger-)Formatsäge gekauft hättest.

Es gibt nur wenig, das man bei Anschaffungen richtig falsch machen kann: Billiges Werkzeig liegenlassen und lieber ein teureres kaufen, das dann besser sein soll. Bietet es aber dennoch nicht die Möglichkeiten, nutzt einem der Aufpreis auch ncihts, außer dass man sich jedesmal ärgert. In meinem Beispiel war es der Aufpreis der GTX110 vs. der PTS10, wnen man aber eigentlich eine kleine Formatsäge bräuchte.

LG Stephan
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
ich kann auch nur das Video von Michael empfehlen
  Zitieren
 
#5
Moin Josef!

Wenn janus von der GTX10 schreibt meint er eigentlich die Bosch GTS 10 XC.
Nur mag Janus diese Säge einfach nicht und veralbert deren Namen deshalb immer Laught
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#6
Hmm, ist tatsächlich ein Fehler von mir, keine Absicht! Sorry!

Ich mag sie sogar sehr, ist mein Wunschkandidat für eine portable Kreissägenlösung, neben der Stationärsäge in der Werkstatt. Denn die nehme ich nicht mit zu meinen Eltern oder nach Hause, wenn ich mal was dort umbaue!

Allerdings habe ich einige Leute mitbekommen, die sich die Aufpreise von PTS10 -> GTS10 XC (ich lerne!) irgendwie noch abgerungen haben, und damit nicht zufrieden sind. Auch nicht können, da die Säge nunmal einen ganz anderen Einsatzbereich abdecken soll, nämlich Konstruktion und Bau. Kein exakter Möbelbau oder Modellbau. Da kommen dann einfach die beschriebenen Semi-Formatsägen ins Spiel.

Die GTS10 XC ist ein tolles Werkzeug, das auch absolut seine Berechtigung hat. Wenn ich die Stärken der Maschine aber nicht abrufe und stattdessen andere Ansprüche habe, die die Maschine konstruktionsbedingt nicht erfüllen kann, ist sie auch das Geld in dem Fall nicht wert. Dann lieber die PTS10 oder eine Einhell, dann ärgert man sich lieber billiger :-D
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Hallo und Wilkommen an Bord.

Eigentlich ist das bei ner TKS genauso wie mit anderen Elektrowerkzeugen, wo es auf Bedienbarkeit, Präszision und Preis/Leistung ankommt, wobei letztere ja bei jedem anders definiert wird. Und wer nicht unbedingt das Geld Schubkarrenweise nach Hause trägt landet irgendwann automatisch innerhalb eines bestimmten Budgets, bzw. dann darüber auch definiert, beim Beuteschema.

Man kann immer über alles diskutieren, aber einige haben bei bestimmten Geräten und Herstellern eine rosarote Brille an und lassen keine Einwände zu.
Wenn mir ein Knilch in einem Vorstellungsvideo über eine Säge in den Kommentaren schreibt, die ist nix, Schade ums Geld und er sei kein Fan des Herstellers, dann weiss ich da auch Bescheid. 

Es gibt sicher genügend, die zu allem was zu sagen haben, aber ob das dann auch dasist, was man an Infos benötigt........ kann nur der beantworten, der es für sich filtert.

ich habe mich dann irgendwann für eine benannte Semi-Formatkreissäge entschieden, die um einiges günstiger war als Bosch blau, Makita, Metabo und und und.
Der eine so, der andere so. ist aber auch gut so.
  Zitieren
 
#8
Also ich neige eigentlich hauptsächlich beim Akku zu Bosch mit 18V, wenn aber andere Hersteller bessere Geräte für meinen Zweck haben, dann kauf ich eben auch die. Aus so einem Vergleich wurde aus einer OF Anschaffung zunächst die Festool das Referenzmodell, gekauft hab ich die Bosch GOF 1250. Oder bei der Tauchsäge: Gesehen und probiert hab ich die Bosch 55 und die Festool 55, am Ende wurde es die Mafell 55cc.

Als Absaugteil war ich bislang mit der Güdetonne zufrieden, jetzt soll was besseres her. Ist die Güdetonne schlecht? Nein, aber sie erfüllt eben nciht mehr meine persönlichen Anforderungen. Also mal schauen, was es wird, mein erster Versuch mit einem Bosch Staubsauger und Zyklon ging ja voll daneben, dazu aber mal in einem anderen Thread!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste