Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hebevorrichtung für Kreissägeuntertisch – Wer hat das schon mal gebaut?
#1
Da ich aus Platzgründen künftig einige Maschinen auf rollbaren Untertischen platzieren möchte, habe ich mal im Internet nach Lösungen gesucht. Dabei bin ich auf DIESE Variante gestoßen. Ich habe die Befürchung, dass bei der Bearbeitung langer und schwerer Teile eine einfach Rolle mit Feststellbremse nicht ausreicht. Diese "Hubvorrichtung" sagt mir da schon eher zu.

Hat jemand aus dem Forum solch eine Vorrichtung schon einmal gebaut und kann aus Erfahrung berichten?

Vielen Dank.
Wolfgang
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
da ich auch mal solch eine AufbockLösung umsetzen wollte, hatte ich mal "POWERTEC workbench Caster" im Auge, aber in DE irgendwie nicht zu finden, oder ich hatte mich zu blöd angestellt diese zu finden. Aber falls jemand eine super Selbstbaulösung hat, die nicht so viel Platz verbraucht. Gerne hier reinstellen.
  Zitieren
 
#3
Prima, es scheint, als interessiert das noch mehr User als mich. Vielleicht kommen noch gute Hinweise.

Wolfgang
  Zitieren
 
#4
Als Tipp die Caster bei Rockler hauen die manchmal auch für 59$ raus. Beachten sollten man bei den Preisen, da kommt noch Steuer drauf, Versand und ggf dann auch noch Steuer im Zielland.
Ich hatte mal bei Rockler bestellt, Paket war ca nen Meter lang kostete 30$ Versand nach DE
Abwicklung lief problemlos.
Langsam findet man ja auch Rocklerprodukte in deutschen Onlineshops, vielleicht könnte man da auch mal anfragen.
  Zitieren
 
#5
Also wir habe inzwischen fast alles zum Versetzen mittels Hubwagen angepasst, kann ich nur sehr empfehlen, da es maximale Möglichkeiten mit allen Vorteilen verbindet, die ein feststehendes Objekt mit sich bringt.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#6
(07.08.2017, 17:24)janus38 schrieb: Also wir habe inzwischen fast alles zum Versetzen mittels Hubwagen angepasst, kann ich nur sehr empfehlen, da es maximale Möglichkeiten mit allen Vorteilen verbindet, die ein feststehendes Objekt mit sich bringt.

Durchaus eine Alternative Thumbs Up . Ich denke aber, dass meine schmale Werkstatt zu wenig Platz für einen Hubwagen bietet.

Wolfgang
  Zitieren
 
#7
(07.08.2017, 10:39)Wolfgang EG schrieb: Da ich aus Platzgründen künftig einige Maschinen auf rollbaren Untertischen platzieren möchte, habe ich mal im Internet nach Lösungen gesucht. Dabei bin ich auf DIESE Variante gestoßen. Ich habe die Befürchung, dass bei der Bearbeitung langer und schwerer Teile eine einfach Rolle mit Feststellbremse nicht ausreicht. Diese "Hubvorrichtung" sagt mir da schon eher zu.

Hat jemand aus dem Forum solch eine Vorrichtung schon einmal gebaut und kann aus Erfahrung berichten?

Vielen Dank.
Wolfgang

Scheisse leider zu spät gesehen den Beitrag,
so eine Vorrichtung hätte ich Heute für meine Werkbänke gut gebrauchen können.
Mal eben ein paar cm die Werkbänke verrücken war extremste Schinderei, hoffe das ich da nicht noch einmal bei muss.
Aber die Hebelvorrichtung ist ja Klasse Thumbs Up
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#8
Wink 
(07.08.2017, 10:39)Wolfgang EG schrieb: Da ich aus Platzgründen künftig einige Maschinen auf rollbaren Untertischen platzieren möchte, habe ich mal im Internet nach Lösungen gesucht. Dabei bin ich auf DIESE Variante gestoßen. Ich habe die Befürchung, dass bei der Bearbeitung langer und schwerer Teile eine einfach Rolle mit Feststellbremse nicht ausreicht. Diese "Hubvorrichtung" sagt mir da schon eher zu.

Hat jemand aus dem Forum solch eine Vorrichtung schon einmal gebaut und kann aus Erfahrung berichten?

Vielen Dank.
Wolfgang

hmm - als "Bastler" werde ich mir die Rollen nicht für 100 Euro kaufen, sondern "einfach selber machen" (dann habe ich auch gleich etwas "Sinnvolles" zu tun)  
Tongue

Es gibt noch ne Reihe weitere Beispiele auf YouTube: Letztlich haben fast alle so eine Art Hebel. Allerdings überlege ich noch, mit einer Gewindestange (und dann n Akkuschrauber...) etwas Platzsparenderes zu bauen. 
In der Praxis dürfte es allerdings so sein, dass die "schnelle" Nutzung wichtiger ist (als der Platz) - so wie im ersten Posting...
  Zitieren
 
#9
(07.08.2017, 23:09)HMBwing schrieb: .... In der Praxis dürfte es allerdings so sein, dass die "schnelle" Nutzung wichtiger ist ...

Darauf kommt es mir an, auf die schnelle Nutzbarkeit. Ich habe gestern wieder Kantholz 100x100x2.000 mm "bearbeitet". In der Praxis sah das so aus:

- Tischkreissäge in Position gerückt, damit ich vorn/hinten rund 3 m Platz habe.
- Kantholz auf Umschlag in zwei Längshälften gesägt.
- Tischkreissäge weggeräumt, damit sie nicht mehr stört.
- Abricht- und Dickenhobel an die Stelle der TKS geräumt.
- Die beiden Teile abgerichtet/auf Dicke gebracht.
- Abricht- und Dickenhobel weggeräumt.
- Tischkreissäge vorgeräumt.
- Frästisch auf der TKS befestigt.
- Die beiden Teile mit umseitigen Fasen versehen.

Ihr seht, da liegt einiges im Argen bei mir. TKS und Abrichte haben ziemlich viel Gewicht, es ist also einfach jedes Mal eine Plackerei. Eine "Hubvorrichtung", bei der ich einen Hebel umlege und die mir dann ein einfaches Hin- und Herschieben ermöglicht, wäre da sehr vorteilhaft.

Der Link mit den Rollen ist ja nicht schlecht, aber er liegt außerhalb meines Budgets.

Vielen Dank für die Beiträge. Ich freue mich, dass ihr euch darum Gedanken macht Thumbs Up .
Wolfgang
  Zitieren
 
#10
Vielleicht für den ein oder anderen Metallbewanderten eine Möglichkeit:

http://rau-gmbh.de/shop/shop-produkte/mo...aenke/?p=1

Hab mir dieses System für meinen TKS-Tisch nachgebaut. Materialkosten ~ 50 €
Gibt es natürlich auch fertig zu kaufen.... ~ 350€ bei der Größe.

Ich bin top zufrieden! Thumbs Up

Hier meine Bastellei: https://bastler-treffpunkt.de/thread-wer...auf+Rollen

VG
Jörg
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste