Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich suche eine neue ZKGS - aber welche?
#1
Hallo,

bin auf der Suche nach einer neuen ZKGS. Bisher habe ich eine alte Metabo KGS255. 2016er Blatt und ca. 6cm Schnitthöhe. In aller Regel reicht mir das.

Was die neue haben sollte:
  • Sanftanlauf
  • Laser (gerne beidseitig)
  • evtl. regulierbare Drehzahl
Ich liebäugele mit der Bosch GCM8 SJL. Die ist aber sehr tief. Meine Metabo ist nur ca. 75cm, die Bosch soll 110cm tief sein. Die kleineren Bosch wiederum haben keinen Laser.

Das trifft auch auf die Metabo KGS254 zu, die dann zusätzlich keinen Sanftanlauf hat. Die KGS216 ist kleiner, aber auch kein Sanftanlauf vorhanden.


Die Liga der GCM12 oder Kapex mit den Führungen nach vorne kommen mir vom Platzverbrauch entgegen, aber sprengen finanziell den Rahmen.

Habt ihr einen Vorschlag?

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich kann da nur die GCM 12 GDL empfehlen, die ich selbst habe. Einfach beim großen Fluß öfter schauen und Preisalarm einstellen, dann kann man auch recht günstig drankommen Wink
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#3
Schau mal bei Makita die LS1019L oder die LS1219L. Ich habe die 1219 und bin sehr zufrieden. Hat aber nur einen einseitigen Laser. Die 1219 liegt aber in der gleichen Preisregion wie die Bosch, die 1019 ist ca. 50€ günstiger
Gruß Robert
  Zitieren
 
#4
... mein Favorit werfe ich hier auch mal ins Rennen - inkl. einer verlinken Seite. Auch wenn du die Liga erstmal ausgeschlossen hast (sie spielt in der selben Klasse wie die bereits vorgeschlagene GCM 12 GDL) "KAPEX KS 60"

Ein toller Bericht inkl. Messungen zum Platzbedarf:
https://michael-hild.blogspot.com/2015/01/werkzeugvorstellung-festool-kapex-ks.html

Meine "Argumente": 
+ wirklich wenig Platzbedarf (in der Klasse am geringsten(?))
+ gute Absaugung (haben die meisten anderen nicht wirklich)
+ tolle Qualität

... egal wie du dich entscheidest: Las es uns wissen  Wink
  Zitieren
 
#5
Metabo KGSV 72 XACT

https://www.metabo.com/de/de/maschinen/h...saege.html
  Zitieren
 
#6
Ich muß mal ne Frage dazu stellen.....wuzu brauche ich eigentlich den Laser an solch einer Maschine, das Werkstück wird doch fest angelegt ...ich zeichne den Schnitt an...setze das Sägeblatt runter zur Schnittline und dann schneide ich los, da das Sägeblatt ja auf den Stangen zwangsgeführt wird, brauch ich doch eigentlich keinen Laser.?.oder
Gruß Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#7
(01.03.2020, 21:15)Mike2020 schrieb: Metabo KGSV 72 XACT

https://www.metabo.com/de/de/maschinen/h...saege.html

hey - die hat ja denselben Führungsaufbau wie die Kapexserie ... Wink ... interessant!
  Zitieren
 
#8
(01.03.2020, 20:03)Christian-P schrieb: Die Liga der GCM12 oder Kapex mit den Führungen nach vorne kommen mir vom Platzverbrauch entgegen, aber sprengen finanziell den Rahmen.

Danke schon mal für eure Antworten, aber >500€ bin ich nicht bereit auszugeben. Max. 350€.

(01.03.2020, 21:17)Borkenkäfer schrieb: Ich muß  mal ne Frage dazu stellen.....wuzu brauche ich eigentlich den Laser an solch einer Maschine, das Werkstück wird doch fest angelegt ...ich zeichne den Schnitt an...setze das Sägeblatt runter  zur Schnittline und dann schneide ich los, da das Sägeblatt ja auf den Stangen zwangsgeführt wird, brauch ich doch eigentlich keinen Laser.?.oder
Gruß  Jörg

Hast schon Recht. Der Laser ist Spielerei. Aber nett anzusehen.

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#9
(01.03.2020, 21:36)HMBwing schrieb:
(01.03.2020, 21:15)Mike2020 schrieb: Metabo KGSV 72 XACT

https://www.metabo.com/de/de/maschinen/h...saege.html

hey - die hat ja denselben Führungsaufbau wie die Kapexserie ... Wink ... interessant!

Ja, aber leider nicht so stabil konstruiert. Wenn man die Neigungsfunktion nutzt, drückt die Motoreinheit die Stangen nach unten, also biegt sie leicht durch. Bei Nutzung der Neigungs- zusammen mit der Zugfunktion bekommt man so leider keine maßhaltigen Schnitte.

Bevor ich zur Kapex KS60 gegriffen habe, stand die KGSV 72 bei mir auch hoch im Kurs. Nach Studium etlicher YouTube-Videos, Tests und Forenbeiträge habe ich beschlossen doch noch ein paar Euros mehr locker zu machen und habe am Ende zu Kapex gegriffen. Und die Entscheidung war die richtige. Out of the box einfach einwandfrei. Thumbs Up
  Zitieren
 
#10
Danke Lanor für den Erfahrungstipp.

Christian, es gab ja auch noch andere Empfehlungen - was hältst du von denen? 

(Nachtrag: Sorry - beim Durchsehen erkannt dass diese auch über dem Budgetrahmen liegen)
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste