Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich werde einen Schiebtisch bauen. Punkt
#11
... turnen in zu-kleinen Werkstätten - kenne ich - leider ...

Die Funksteckdosenidee hatte ich auch schon, aber eher etwas Sorge dass ich dann die FB verlege und im entscheidenen Moment würde ich mich dann grün und gelb ärgern - somit versuche ich weiterhin den Weg zu den Schaltern "sauber" zu halten.

Eine Ein/Ausschaltautomatik habe ich schon lange geplant - Umsetzung steht aber noch aus...
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
(05.10.2019, 21:30)HMBwing schrieb: ... Eine Ein/Ausschaltautomatik habe ich schon lange geplant - Umsetzung steht aber noch aus...

Da geht es mir wie Dir. Eine ordentliche zentrale Absaugung sollte gebaut werden, eine Einschaltautomatik und ... und ... und ... Geplant war/ist viel, aber mit der Umsetzung haperts. Es musste eine schnelle (Übergangs)Lösung her, und die besteht aus den Funksteckdosen.

Wolfgang
  Zitieren
 
#13
Der neue, verbreiterte Unterschrank für die TKS wird langsam fertig. Der Korpus steht, heute kommen die Rollen dran. Vorn habe ich oben und unten eine Blende angeschraubt, weil ich links und rechts je eine Schublade einbauen will. Stauplatz kann man immer gebrauchen ...

Natürlich hätte ich die Blenden so bauen müssen, dass die Stirnkanten des Korpus verdeckt sind, aber nun ist es zu spät.

Wenn ich heute die Rollen dran habe, setze ich die TKS auf den neuen Unterschrank. Der alte Unterschrank wird gleich für die Hobelkombi genutzt. Dann hoffe ich, dass die zugeschnittenen Teile (Siebdruckplatten) nun heute kommen und ich endlich mit dem eigentlichen Schiebetisch beginnen kann.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#14
Gestern am Abend kam der Winkelanschlag für den geplanten Schiebetisch an. Made in China. Was die Qualität betrifft, so war ich perplex – absolut top. Keine Grate, keine Ungenauigkeiten, Skala sauber eingefräst (?) und sehr gut sichtbar. Alles massiv, Plastik nur bei den Distanzringen. Kann ich wirklich nur empfehlen, das Teil.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
  Zitieren
 
#15
Joo, sieht gut aus das Teil. Die Chinesen lernen dazu und Schrott kriegt man auch bei Made in Germany. Viel Freude am neuen Winkelanschlag.
  Zitieren
 
#16
Hab ich Dir doch gesagt Wolfgang das du dich freuen wirst Thumbs Up

LG,
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 
#17
@loeschi, ich freue mich ehrlich.

Heute habe ich den neuen Unterschrank fertig gemacht. Paar Kleinigkeiten sind noch zu tun, aber das kommt irgendwann mal (oder auch nicht). Nun warte ich noch auf die aus Hongkong kommenden Teile für den Schiebeschlitten, dann geht es richtig los.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#18
(08.10.2019, 07:58)Wolfgang EG schrieb: Gestern am Abend kam der Winkelanschlag[...]

Hallo Wolfgang.

Als Nutzer der GTS 10 XC bin ich von Deinem Winkelanschlag ziemlich "angefixt". Das Teil, das Bosch mitliefert, ist ja ziemlicher Mist.

Da die GTS aber nur eine Nut von 16 mm hat, passt Dein Anschlag natürlich nicht. Etwas gesucht und beim großen Fluss eine Alternative gefunden, die aber nominell eine 15mm-Schiene hat, andernorts spricht man bei diesem Modell von 5/8 Zoll, was 15,875 mm entspricht. (Das offenbar identische Teil gibt's übrigens auch für deutlich mehr Geld. Muss man nicht verstehen, oder?)

Meine Frage: Diese Plastikteile zum Einstellen des Nutspiels scheinen konzentrisch zu sein, besitzen aber einen Spalt. Erreicht man die "Vergrößerung" dadurch, dass sie mit der Schraube gespreizt werden, oder wie darf ich mir das vorstellen? Sollte die angebotene Schiene wirklich nur 15mm breit sein: Reicht diese Spreizung aus, um 1 mm auszugleichen?

Vielen Dank.

Gruß Monty
  Zitieren
 
#19
Monty, leider kann ich Dir – die Spaltfrage betreffend – noch nichts Genaues antworten. Ich habe es noch nicht ausprobieren können. Ich gehe auch davon aus, dass die Spreizung durch den Schlitz erfolgt, weil er sonst keinen Sinn ergibt.

Wenn ich vom Arzt zurück bin, werde ich mal schauen, wie viele mm die Spreizung möglich ist.

Wolfgang
  Zitieren
 
#20
Monty, nun habe ich mal nachgeschaut, wie das mit der Verstellmöglichkeit ist.

Ja, die Schraube ist eine Senkkopfschraube und ja, sie verstellt die Kunststoffscheiben. Bei mir war eine Verstellung bis zu knapp einem Millimeter möglich. Darüber hinaus geht nichts mehr, weil die Aussparung, in der die Scheibe liegt, keinen größeren Durchmesser hat. Also wirklich nur für eine geringe Feineinstellung.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste