Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich werde einen Schiebtisch bauen. Punkt
#51
Die beiden Träger sind angebaut. Anders als bei den restlichen Teilen habe ich sie mit PUR-Leim fixiert und geschraubt. Sie müssen ja doch einige Last tragen. Nun ist das Schiebelement fertig.

          

Für die Verstellung/Feinanpassung habe ich mir etwas anderes einfallen lassen. Die vier »Füße« der TKS, die in vier Bohrungen im Untergestell eingeführt werden, habe ich mit längeren Bolzen versehen. Durch die Muttern/Scheiben kann ich jetzt jeden der vier Füße separat in der Höhe einstellen und somit evtl. Ungleichmäßigkeiten ausgleichen. Eine weitaus einfachere Lösung als die im Video gezeigte ...

   

Wolfgang
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#52
Weiter geht es mit Riesenschritten ...

Leider musste ich die TKS noch einmal vom Untertisch abheben. Die vier Bolzen waren zu kurz und reichten nicht durch die obere Platte. Also neue Gewindestäbe auf Länge geschnitten und alles wieder eingebaut.

   

Dann ging es an die Unterkonstruktion für die Schiebeeinrichtung. Erst einmal nur provisorisch zusammengestellt, um die Höhe zu ermitteln. Morgen wird alles verschraubt.

   

Da der Anschluss für die Stromleitung an der TKS seitlich ist und später vom Schiebeteil verdeckt wird, habe ich eine – zugegebenermaßen unkonventionelle – Lösung gebaut. Anschlusskabel durch das alte Gehäuse geführt, so kann ich es ohne Störung nutzen. Selbstverständlich wurden die alten Zuleitungen abgeklemmt!

         

Wolfgang
  Zitieren
 
#53
So langsam formt sich ein Bild, Wolfgang. Schön zu sehen, dass Du voran kommst. Ich bin auch schon gespannt, wie sehr Du mit dem Schiebetisch zufrieden sein wirst.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#54
Andreas, ja, ich muss etwas Dampf geben, um bald damit arbeiten zu können.

Heute bin ich wieder ein Stückchen weiter gekommen. Im Prinzip ist alles fertig. Es sind lediglich Einstellarbeiten zu machen, also TKS in die richtige Höhe bringen, den Schiebetisch final befestigen.

Im Gegensatz zu Ingo aus dem Anfangsvideo habe ich alle Lager und Lagerungen etwas fester eingestellt. Ich gehe davon aus, dass sie sich noch einarbeiten und dann die Endpassung bekommen. Hätte ich sie jetzt schon frei gleitend/rollend eingestellt, wäre mir das – so denke ich – dann vielleicht zu lose geworden ... So muss ich eben zu Anfang etwas leichten Druck ausüben.

Die Schiene für den Anschlag ist auch eingelassen. Leider ist die Nut, die ich auf der TKS geschnitten habe, zum Ende zu nicht ganz so tief, wie es nötig wäre. Vielleicht (!!!) fräse ich die irgendwann mal nach Big Grin . Oder eben nicht ...

Zielstellung: Am Samstag muss alles abgeschlossen und die TKS mit dem Schiebetisch (kein Schiebeschlitten !!!) nutzbar sein.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
  Zitieren
 
#55
Hallo Wolfgang,

Schaut wirklich Klasse aus, Respekt.

Wie hast du die Fixierung des Winkelanschlags jetzt umgesetzt ?

LG,
Löschi
"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann" 
by Berthold Brecht
  Zitieren
 
#56
Löschi, danke für das Lob. Ich habe erst einmal ein Provisorium gewählt. Davon mache ich heute noch mal Fotos.

Wolfgang
  Zitieren
 
#57
Löschi, das Provisorium besteht aus einer Bohrung mit Gewinde in der Schiene. Mittels dem Griff, der den Winkel arretiert, wird somit die Schiene festgeklemmt ... Funktioniert erst einmal, aber ich sinniere noch, warum ich den Winkelanschlag nicht einfach fest einbaue. Vorschub fahre ich mittels Schiebetisch, das ist also doppelt gemoppelt ...

         

Einstellarbeiten habe ich soweit fertig, die ersten Probeschnitte sind durch. Ich kann jetzt Material mit einer Tiefe von 82 cm schneiden. Beim ersten Probeschnitt hatte ich auf 30 cm eine Abweichung von 1 mm, also recht viel. Dann noch fein justiert, jetzt passt es. Allerdings ist es so, dass in der Summe der Ungenauigkeiten beim Bau leichte Winkelabweichungen zum 90 Grad Winkel auftreten können. Zeichne ich jedoch den rechten Winkel auf das Material, kann ich beim Vorschub noch leicht gegensteuern, wenn etwas schief werden will ...

Auf den beiden Fotos sieht man jeweils die möglichen Endstellungen des Schiebetisches.  Nach vorn habe ich das zu weit konstruiert. Es brauchte eigentlich nur soweit zu schieben gehen, bis das Werkstück das Sägeblatt passiert hat ... Nun ja, ist eben passiert.

         

Wolfgang
  Zitieren
 
#58
Der Queranschlag wurde verlängert und mit einem Profil versehen, damit ich Längenstopper anbauen kann. Sie sollen ein gleichmäßiges Auf-Maß-Ablängen ermöglichen.

Somit ist mein Projekt Schiebetisch für die TKS AlKo PKS Basic – bis auf paar Kleinigkeiten – fertig.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
  Zitieren
 
#59
Applaus Applaus, Wolfgang. Das macht einen guten Eindruck. Da kann das fröhliche Holzzerkleinern beginnen. Viel Spaß mit dem Maschinchen. Erzähl uns bitte nur, wie genau die Schnitte damit werden.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#60
Danke, Andreas. Genauigkeit: erste Info siehe Beitrag #57 ...

Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste