Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kappsäge Makita ls1216LB oder ls1019L
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
https://www.amazon.com/Makita-LS1019L-Du...B073K99HWJ
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
Hallo,

die Makita LS1019L sieht sehr interessant aus, weil beidseitig neigbar und feste Führung nach vorn. 
Wusste bisher nicht, dass jetzt Makita auch eine mit feststehender Führung baut. Bisher waren ja dafür die Kapexe bekannt (kann man das so sagen Laught ?), dann die Metabo KGSV oder die Bosch GCM12 GDL mit dem Schwenkarm. 


Generell würde ich aus meiner Sicht auf keinen Fall zu einer Säge mit Zugfuntion raten, bei der die Führungsspindeln an sich den Sägekopf bewegen, also nach hinten herausragen, dass nimmt dermaßen viel Platz weg, mitunter braucht man 1 m Tischbreite für so ein Monstrum, das ist schwierig in kleinen Werkstätten, wie sie viele haben.
Ich möchte mir in absehbarer Zeit auch eine neue Kappsäge kaufen mit Zugfunktion (habe bisher eine Metabo ohne) und liebäugel da eigentlich schon lange mit der Bosch. 
Die Makita LS1019 finde ich jetzt aber auch klasse vom Konzept her, leider scheint es dazu noch keine Erfahrungen zu geben, offensichtlich ziemlich neu, das Ding!
Der Preis ist auch attraktiv: Makita LS1019L

Wenn es Dein Budget erlaubt und du jetzt eine Säge brauchts, kaufe doch mal die Makita und teste die an, am besten gleich mit einem Erfahrungsbericht und einem Video hier bei uns... Tongue Thumbs Up , zur Not kannste die ja zurück schicken, wenn sie nichts taugt, was ich nicht glaube! Evtl. wird das ja ein Geheimtipp!!!

Edit:
Ein kurzes Review-Video findet man bei YT, allerdings auf englisch, aber für einen ersten Eindruck nicht schlecht:


  Zitieren
 
#4
Das Problem, bei dem diese Maschine bei mir auch nicht in Frage gekommen wäre, ist auch wieder das zu kleine Sägeblatt (260mm). Ich wollte ein Blatt, mit dem ich auch mindestens VKH 100x100mm schneiden kann.
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste