Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufentscheidung Tischkreissäge
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
(03.12.2017, 11:23)Jonas_2058 schrieb: Hallo sascha39!

Ich würde dir auf jeden Fall die Bosch GTS 10 empfehlen, da sie einfach nur mit der Leistung überzeugt und mit dem Prei sehr fair ist. Die Einhell würde ich dir abraten, da sie zum einen sehr billig ist und an einem Prei kann man schon feststellen, das es schnell kaputt geht und nicht stabil gebaut ist! Wünsche dir viel Glück bei der Kaufentscheidung!#

Jonas_2058

Woher nimmst du dieses "Wissen"? - Was ist das für eine Logik?

Der Vorgänger der Einhellmaschine hat bei mir fast 10 Jahre treue Dienste geleistet. Der Tisch war stabil und die Anschläge präzise ausgerichtet. Mehr als ein Standardblatt bietet die Bosch auch nicht.

Für gleiche Ergebnisse bei Kleinteilen ist nie die Maschine verantwortlich, sonder der, der bedient. Ohne vernünftige Lehren und Anschläge macht es auch die teuerste nicht.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#3
Hallo
wenn hier nur die Preise verglichen werden...
[Bild: 2a824b-1512293732.jpg]
[Bild: 19fcd6-1512293784.jpg]
[Bild: 20354f-1512293759.jpg]
... solltest du dir nicht die billige Bosch kaufen.

Ich selber arbeite auch mit einer Einhell (Angebot Baumarkt, <100Euro!) nur um rauszufinden, ob mir das Spaß macht, ob ich damit klar komme.
Sobald die kaputt ist, kaufe ich mir die PTS10.
Korrektur: Bosch PPS 7 S - Danke Stefan. Tongue

Gruß
  Zitieren
 
#4
(03.12.2017, 11:04)sascha39 schrieb: Sie sollte schon einfach und gut ein zu stellen sein.


Moin Sascha.
Für 400 Euro ist das nicht zu machen. In der Klasse musst Du in jedem Fall immer nachmessen.
Du wirst Dich auf die Skalen nicht zu 100% verlassen können.

Wenn Du Große Platten sägen möchtest dann sind die kleinen Sägen nicht das richtige Werkzeug.
Für kleine Sachen und mit etwas Beschäftigung mit dem Werkzeug ist die PTS 10 ganz gut geeignet.
Also selbst auch 2m lange Massivhölzer der Länge nach auftrennen geht schon.

Das richtige Sägeblatt ist das Wichtigste dabei.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
Hallo , wenn du über die Holzmann nachdenkst, dann schau auch mal hier rein. 

Bauhaus Toolson

Ich stand vor der selben Entscheidung und habe mich für die PTS entschieden. 
Such mal auf Youtube nach dem Kanals "Bastel Schwabe" der Georg zeigt ganz gut wie die PTS so tickt und was man machen kann. 

Wenn du einen Bauhaus in der nähe hast, dann kauf das Teil dort (hab ich auch gemacht) hier hast du 5 Jahre Garantie und letzten Montag war die dort auch am günstigsten zu haben. .
Weiter kann man sich bei Bosch anmelden und die Herstellergarantie auf 3 Jahre kostenfrei verlängern. 

Wie gesagt, die Toolson ist Baugleich bzw das selbe wie die Holzmann und die Scheppach  HS105.

Letztlich muss man das ganze aber vor Ort anschauen, hab ich gemacht und mich für die Bosch entschieden. 

Ich wünsch dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung.
  Zitieren
 
#6
Hey,
Hab mir die PPS 7 S vor ca. 2 Wochen gegönnt...bisher hab ich noch nicht so viel damit gearbeitet, aber die bisherigen Eindrücke sind super! Anschläge sind präzise und Winkel passen! Verarbeitung ist super!

Allerdings - überlegt euch für was ihr die Säge braucht!
Die Schnitthöhe ist mit 62 mm bei 90° natürlich deutlich geringer als bei der PTS, der GTS oder anderen Sägen die hier oft genannt werden...auch der Motor ist mit nur 1400 Watt relativ schnell, die meisten Sägen haben 1800 bis 2000 Watt!
Dagegen steht natürlich die Unterflurzugfunktion die es sonst meist nur bei deutlich teureren Sägen gibt!

Wenn die Säge gefällt und ihr drankommt dann schlagt zu - offiziell ist sie seit Anfang 2016 aus dem Programm genommen!
Ich hab sie länger gesucht und nirgends mehr bekommen, durch Zufall eben vor 2 Wochen bei eBay nen Anbieter gefunden der einige wenige Geräte aus Insolvenzlagerbeständen verkauft hat für 499€ das Stück!

Alternativ dazu hätte ich entweder die DeWalt 745 oder die Metabo TS 216 genommen, beide um die 500€! Vorteil der DeWalt die größere Schnitthöhe und etwas mehr Leistung, der der Metabo die gleiche Blattgröße wie meine Kappsäge!
Die Metabo TS 254 war mir schon wieder etwas zu teuer!
Mfg Michael
  Zitieren
 
#7
Mach ich gern wenn ich Zeit dazu finde auch mit gerne mit Fotos!
Leider hab ich derzeit wenig Zeit und Platz um vernünftig zu arbeiten - meine Werkstatt ist meine Garage, da stehen im Moment auch Fahrräder, Motorrad und Auto drin...und n Haufen Kram weil wir erst letztes Jahr eingezogen sind und vieles noch keinen Platz gefunden hat!
Und saukalt ist es auch noch? und auf dem Boden ist dauernd Lachen vom Dreckswasser am Auto...

Außerdem fehlt mir auch noch n passender Sägetisch...im Moment steht die PPS auf 2 Böcken auf nem Rest OSB in der hintersten Ecke! Das wird wahrscheinlich das erste größere Projekt...genug Anreize hab ich dank YouTube, Pinterest usw. zum Glück schon!!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste