Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufüberlegung zur Zweitoberfräse
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Wenn du eine fest verbaute Fräse hast, wäre doch als Handfräse eine Akku-Fräse ideal (wenn es für dein verwendetes Akku-System eine gibt) ...
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#3
Hi, Bosch hat eine Fräse mit 1600W im Angebot, die man sowohl handgeführt wie per Tischeinbau betreiben kann:

https://www.amazon.de/dp/B00531ALQO

Bei dem Preis wurde es dann doch bei mir.....


DIE TRITON TRA001!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
Ja, die Verstellung vom Tisch aus ist eben auch bei der verlinkten Boschfräse vorhanden!

Es gab auch andere Fräsen, bei denen das ging, ich hab sie nur leider nicht im Kopf. Eine war von Elu glaube ich...
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#5
Ich schrieb ja schon, bei mir wurde es dann auch die große Triton ;-)
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#6
Als Bedienung Tischfräse taugen nur die MOF und die TRA. Die ganz kleine Fräse hat diese Funktion nicht.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Also ich hatte die auch erst im Visier und habe dann mit einem Shop in der UK telefoniert, bevor ich die TRA001 kaufte.
Die sagten mir klar, dass nur die mittlere und große Fräse überhaupt diese Tischfunktion (Verstellung vom Tisch und Arretierung) hätten.

Da der Preisaufschlag dann von mittlerer Fräse auf große Fräse nicht mehr so groß war, kaufte ich dann gleich das Monster.

Ansonsten, Du fragst ja stets nach der Leistung:
Die Fähigkeit für 1/2" Fräser ist schon gut, die haben eine andere Laufruhe wie die Standardfräser in 8mm. Aber im Hobbybereich kann man vieles mit Geduld und langsamerem Vorschub kompensieren, und da sind 1kW auch schon genug.

Bislang arbeite ich mit einer GOF 1300 handgeführt, die bringe ich auch bei Hartholz oder Multiplex niemals auch nur in Grenznähe der Kraft. Man muss eben mit mehr Gefühl arbeiten. Das Ergebnis sieht auch bescheiden aus, wenn man Zeug über das Gerät würgt. Gilt für alle Sägen und auch für OF.

Wenn Du Dir mit dem Tischeinbau sicher bist, und wenn Du mit 6/8mm Spannzangen zufrieden bist (reicht vollkommen), dann mache Dir über die Leistung auch keine Sorgen, die wird reichen.

Es bleibt dann eine einzige Komponente, die Du für Dich beurteilen musst:
Die Verarbeitung. Naturgemäß ist ein Gerät mit 2,4kW robuster gebaut wie ein Gerät mit 1kW. Bei Michael an der kleinen Makita versagte unten plötzlich ein Gehäuseteil, aber er hat sie eben auch dauerhaft und stärker belastet. Wurde in der Garantiezeit problemlos getauscht. Ärgerlich, wenn es danach passiert. Und blöd bei einem Hersteller wie Triton, der kaum Präsenz hat in Deutschland (im Vergleich zu Makita oder Bosch).
Fakt ist schon, wenn man Werkzeug eher im Grenzbereich belastet, dann wirken sich Produktionsmängel auch sehr schnell aus. Wenn die Fräse also eine Schwachstelle hat, wirst Du sie schneller finden als ich bei der großen Fräse. In dem Zusammenhang stören mich auch bei den Tritongeräten viele Rezensionen, dass die Leute sehr zufrieden waren und das Gerät dann vom Motor her plötzlich ausstieg. Liest man bei der kleinen und mittleren OF, nicht bei der großen.

Vorschlag: Frage doch wegen sowas mal einen Händler wie Toolstation, wie so deren Rücklaufquoten oder Reparaturanfragen sind. Der Shop in der UK sagte mir, die hätten schon mehr Retouren als bei Bosch, Makita und dergleichen, aber bezog sich hauptsächlich auf die JOF und MOF. Die TRA machte da anscheinend wenig Probleme.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste