Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keilrippenriemen wechseln bei Bandsäge Elektra Beckum BAS 250 G
#1
Photo 
Hallo zusammen, 
wie der Titel schon verrät, möchte ich gerne den Keilrippenriemen an meiner Bandsäge Elektra Beckum BAS 250 G tauschen. Zwei Fotos hänge ich an. Die vier Schrauben am Rad habe ich gelöst, ebenso wie den mittigen Splint. Das Rad macht keine Anzeichen ab zu gehen. Bevor ich die hinteren Schrauben noch löse(möchte ich möglichst vermeiden wegen neuem einstellen) wollte ich mich ans Forum wenden. Hat hier jemand diesbezüglich Erfahrung gemacht?

       

Liebe Grüße
Reinhold
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

leider kann man auf dem Foto nicht erkennen, ob das Rad mit einem Seebering auf der Achse vorne gesichert ist. Der müßte dann erst mal ab. Ansonsten könnte das Rad festsitzen da es aus Aluguß ist  und die Welle aus Stahl. Versuche mal das Rad um die Achse zu erwärmen. Vielleicht bekommst Du es dann ab. Pass aber auf das Kugellager auf. Eventuell hilft auch ein Abzieher.

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
Hallo Don,
der Seebering ist ab

An den hinteren vier Schrauben Nähe Motor brauche ich aber nichts zu verstellen oder?
  Zitieren
 
#4
Photo 
Hallo zusammen,
so der Keilriemen ist drauf. Etwas fester am Rad ziehen und es löste sich. Nun kommt ein Unglück selten alleine. Beim Einrichten des Sägeblattes ist mit der Anker abgebrochen. Denke das das Material aus Aludruckguß besteht. Weiß jemand ob man das schweißen kann oder andere Möglichkeiten gibt?

Gruß
Reinhold
  Zitieren
 
#5
Reinhold, was für ein Anker?
Außer ein Schiff oder eine Uhr, verbinde ich mit dem Begriff nur noch den Motor.
Was ist da zerbrochen?

Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#6
Sorry ich meinte die Rollenführung. Das Reststück hängt noch an der Aufhängung.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#7
Der Riemen sollte sich doch ohne Montage runter- und wieder draufdrehen lassen. Diese Elastizität muss er mitbringen.

Und btw, ohne klugsch.... zu wollen, aber aus beruflicher Ehre: Es heisst Seegerring.  Wink

Gruß Monty
  Zitieren
 
#8
Hallo Monty, ja den Riemen habe ich austauschen können. Die Rollenführung ist das Problem. Da es sich hier um ein älteres Modell handelt, wird es mit Ersatzteile schwer. Bleibt die Frage ob man die defekte Rollenführung reparieren kann.
  Zitieren
 
#9
Ich denke, ein guter WIG-Schweisser könnte da was ausrichten. Alternative: Ich sehe auf dem Bild nicht, wie komplex das Teil ist (zumal der an der Maschine verbliebene Teil), aber ich würde mir das wohl aus Stahl nachbauen.

Gruß Monty
  Zitieren
 
#10
Irgendwie lässt sich alles reparieren oder nachbauen.
Kommt halt auf den Aufwand an.
Ich würde erstmal nach einem Ersatzteil Ausschau halten.
Das ist doch nicht mehr als ein Doppelwinkel, den man aus Vierkantrohr nachstellen kann.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste