Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kennt jemand "Dronfield Hobel Nr 4"?
#1
Hallo,

kennt jemand Hobel der Marke Dronfield? Mir sagt das nichts und Preise findet man nur von ziemlich vergammelten Exemplaren. Mich würde interessieren, wie die preislich und qualitativ einzuordnen sind.

Sascha
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Dronfield muss mal eine Handelsmarke von Marples gewesen sein, imho lange Zeit bevor Irwin Marples bekannt und geschätzt wurde.
Einordnung meinerseits: kommt auf Zustand und Preis an.
Ein Sammler würde wahrscheinlich viel Geld für einen Hobel in gutem Zustand hinlegen.
Ein Handwerker wird wohl eher zum nächsten Stanley, Record, Anant gehen.

Falls du ans restaurieren denkst: bedenke den Aufwand und die Zeit. YT Videos sind kurz, machen dauert lang.
Ist die Sohle abzurichten kann das eine Weile dauern.
Da würde ich eher einen annehmbaren Hobel kaufen oder womöglich gleich einen Stanley Sweetheart anschauen.

Teurer geht immer, klaro.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
Ja, restaurieren wäre sicherlich interessant, wenn ich schonmal einen Hobel in der Hand gehabt hätte und wüsste, wovon ich rede. Ist sicher kein Hexenwerk, aber ich will es mir nicht direkt schwerer machen, als es sein muss.

So sieht das gute Stück übrigens aus:
   

Optisch sieht der imho top aus. Auch ein Foto von der Unterseite fand ich jetzt nicht schlecht, aber wie gesagt, das Risiko will ich nicht eingehen.

Wer zuschlagen möchte: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...7-84-16926

Sascha
  Zitieren
 
#4
Oh, der sieht gut aus.
Messing Stellschraube für die Spanabnahme deutet auf 50er 60er. Oder gar älter.
Sieht aus wie gesandstrahlt, finde ich.
Sicher nicht übel das Teil.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
Schau mal den an
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=...3044853743
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#6
Übrigens, was auf den Eisen und auf der Klappe steht sagt noch lange nichts über den Hersteller des Hobelkörpers aus.
Falls Du günstig an einen Reform Putzhobel aus Holz kommen solltest, der ist sicher ein besserer seiner Art und mit Holzigen Hobeln haut man als Anfänger auch nicht immer gleich riesige Schatten ins Werkstück wenn man mal abrutscht.

Pockholz ist haltbarer als andere Hobelhölzer und poliert die Oberfläche besser.

Stanley Handyman sind die billiger verarbeiteten Hobel, meist mit Plastikgriffen. Ich bevorzuge Holz.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#7
Danke für die Tipps.

Holzgriffe würden mir auch besser gefallen.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste