Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kity 637 vs. neue (bspw. Holzmann) Abricht und Dickenhobel
#1
Hallo Bastler Community,

als Hobby Bastler arbeite ich gerne mit Holz an kleineren Projekten (z.B. Garderobe, Haus für Mähroboter etc.) und diversen Anforderungen aus der Familie. Viel Zeit habe ich nicht, aber dafür mache ich das gerne uns stetig. Soviel zu meinem "Basler - Level" :-)

Jetzt habe ich von einem Bekannten die Möglichkeit bekommen, einen Kity 637 Abricht und Dickenhobel zu bekommen. Soweit so gut. Die Maschine ist mechanisch in gutem Zustand, jedoch sind Motor, Riemen und Elektronik defekt und muss repariert werden (Kostenvoranschlag 500€). 

Jetzt meine Frage - vielleicht hat ja der Ein oder Andere Erfahrung / eine Meinung nazu (@Borkenkäfer, Du hast Die ja glaube ich auch gekauft). 

Macht es aus Eurer Sicht Sinn diese 500€ zu investieren oder doch besser z.B. eine Holzmann 260 für ca. 700-800 Euro. Ich schwanke, da ich auf der einen Seite die Kity einfach gut finde (stabil, wertig) auf der anderen Seite halt die Frage ist, ob sich der Invest lohnt.

Wäre schön, wenn ich Eure Meinung hören könnte.

VG
Alex
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
also ich bin mit meiner Kity voll zu frieden...eine sehr gute Maschine...für diese habe ich so um die 350 €  bezahlt und die war in einem sehr guten Zustand.
Gruss Jörg

für 500 € Reparaturkosten + Maschinenpreis das ist zu teuer.....für diesen Preis bekommst du ne Kity im Top Zustand....nur etwas geduld beim Suchen...
Gruss Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#3
Hallo Borkenkäfer. 

Danke für deine Einschätzung. Für die Maschine selbst muss ich nichts zahlen. Bleiben somit 500€ für die Reparatur. 

Liebe Grüße 
Alex
  Zitieren
 
#4
Mal anders gefragt: Was soll an einer Hobelmaschine an Elektronik usw defekt sein, dass es wirklich 500,- kosten soll? Mir scheint das etwas viel.
  Zitieren
 
#5
stimmt...an elektronik ist da nichts zu finden....nur der Schutzschalter....und der kostet ...sagen wir mal so um die 30 € höchstens...da wäre eigentlich nur noch der Motor...kann man aber überprüfen....also für lau kann man das Teil nehmen.....vielleicht ist auch nur ein Kabel ab oder gebrochen oder eine Welle ist fest.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#6
Danke für eure Unterstützung. Bekomme das von einem guten Bekannten der mit dem Holzwerken aufhören muss. Die Maschine hatte den Geist aufgegeben. Hier die Reparatur:
Auszuführende Arbeiten:
- Motor erneuern
- Riemensscheibe aufdrehen
- Motor montieren
- Hobelmaschine prüfen
- Schutzschalter erneuern

Vg
Alex
  Zitieren
 
#7
Alex,

auch wenn ich keine der beiden Maschinen habe - meiner Erfahrung mit anderen Maschinen und dem oft (auch hier) Gelesenem: 

  Lieber eine gute alte restaurierte Maschine als eine neue Billige.

Toi-toi-toi für deine Entscheidung - und ich freue mich auf deine Berichte (auch falls du die doch noch Umentscheiden solltest)

VG
Holger
  Zitieren
 
#8
(17.06.2019, 23:21)woodywood schrieb: Danke für eure Unterstützung. Bekomme das von einem guten Bekannten der mit dem Holzwerken aufhören muss. Die Maschine hatte den Geist aufgegeben. Hier die Reparatur:
Auszuführende Arbeiten:
- Motor erneuern
- Riemensscheibe aufdrehen
- Motor montieren
- Hobelmaschine prüfen
- Schutzschalter erneuern

Vg
Alex

die meisten arbeiten davon kannst du doch selber machen, das ist doch kein Problem....
was mus denn an dem Motor erneuert werden ?
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#9
Mehr Infos habe ich vom Maschinen Techniker nicht. Hab keinen Plan von Motoren, Elektrik etc. daher traue ich mir das nicht zu. 
Ich schlaf nochmal drüber.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste