Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleiner Flitzer
#1
Hallo,
mit ein paar Kindern habe ich mal eine Seifenkiste gebaut. 
   

Ein Bauplan gab die Maße genau vor, sie mussten unbedingt
eingehalten werden. Ein TÜV nahm die Kiste ab und gab sie 
dann für die Rennen frei. Wir brauchten nichts nachbessern,
alles genau gebaut. Beim Rennen wurden wir von 10 Gruppen 5ter.

Der Boden besteht aus 25mm Tischlerplatte, der Deckel aus 19mm 
Tischlerplatte. Auf den Boden wurden dann die Achsstände gezeichnet,
der genaue Achsabdtand musste beachtet werden. Das ging vor dem 
Formschnitt besser, so konnte noch genau gewinkelt werden. Das Loch für
die Bremse wurde ausgeschnitten, das technische Segment, Bremspedal und
Steuereinheit angezeichnet.
Boden und Deckel wurden zusammen in Form gesägt, 
   
An den Boden wurden Holme angebaut, seitlich im Boden ausgeklinkt.
   
Oben die Zwischenstücke eingepasst. Danach haben wir die komplette Steuertechnik
incl. Bremsanlage, Achsen, Steuerseile usw. fest eingebaut.Den Sitz, verstellbar, hergestellt
und mit Einschlagmuttern für eine Verstellung eingebaut. So können auch größere Kinder
starten. 
   
Danach wurde die vordere Spitze des Boden und Deckel eingekürzt, da kommt ja eine Massivholzspitze 
dran. Sie wird vorne abgerundet, eine Nute für die seitliche Beplankung hergestellt. Hinten einen Holm
hergestellt, der spitz in der Form der Kiste zuläuft, seitlich mit 2 weiteren Holmen aufgedoppelt.
   
So konnte hinten ruhig jemand auffahren, vorne ist der Holm ja stark abgerundet, so wurde Verletzungen
vorgebeugt.
Aus Streifen von 4mm Buchensperrholz wurde die seitliche Beplankung aufgeschraubt und am hinteren 
Ende angepasst, gehobelt. Achsen und Steuerselbereich ausgeklinkt.Natürlich wurden alle Schrauben 
eingesenkt und alles mit wasserfesten Leim verschraubt. Danach habe ich die Einstiegluke nach Vorgabe 
ausgesägt. Sie wurde später mit aufgeschnittener Heizrohrisolierung gepolstert.
   
Alles wurde dann ausgespachtelt, geschliffen, wieder gespachtelt bis alle Löcher und Fugen komplett
verdeckt waren. Mit dem Bandschleifer alles den Endschliff verpasst.
Danach grundiert und 2 mal mit weiß als Grundanstrich versehen.
   
Dann konnte nach erfolgreichen TÜV mit Trainingsrunden begonnen werden. Das war ein Mordsspaß
für die Kinder, sie stürzten sich mehr oder weniger mutig auf die Piste. 
   
   
Auf dem letzten Bild kann man die Bremsplatte gut erkennen.
   
Für die Steuer und Bremstechnik haben wir einen Sponsor gefunden, den Rest brachte die Einrichtung auf.
Nach dem finalen Anstrich kamen die Logos  beider Institutionen mit drauf, ebenso eine Starternummer.
Hiervon möchte ich aus Datenschutzgründen keine Bilder einstellen. Aus dem gleichen Grund sind einige
Bilder auch so geschnitten, daß keine Köpfe zu sehen sind. Natürlich hätte ich auch retuschieren können
aber das ist hier ja kein Fotoforum.

Gruß

Edit
@admin, diese Webseite wird bei mir plötzlich als unsicher angezeigt. Bilder im Bericht werden nicht angezeigt, ich kann nur auf die unsichere Version ausweichen. Vielleicht kann ja von Adminseite der Bildrrfehler behoben werden. Sonst?.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi willi,
cooles Gefährt.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#3
TOP & danke für's Teilen.
  Zitieren
 
#4
Ein klasse Projekt und sehr schön gebaut. Damit hast Du bestimmt für das Basteln begeistert. Finden bei Euch regelmäßig Seifenkistenrennen statt?
  Zitieren
 
#5
Willi, gratuliere, gut geworden. Was ich besonders gut finde: Du hast die Kinder mit einbezogen. Ich hoffe, es folgen noch weitere Projekte mit den Kids.

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
Hallo,
danke für die netten Kommentare.
Ja, mit den Kindern macht das basteln schon Spaß.
Sie sind immer begeisterungsfähig und mit Elan dabei.
Wenn auch in diesem Projekt aufgrund der geforderten
Genauigkeit sich die Hilfe in Grenzen hielt. Letztendlich
sind die Kinder zwischen 6 und ca. 12 Jahre alt.

Ein Rennen soll wieder regelmäßig stattfinden, ansonsten
wäre der Bau der Kisten mit einem Wert von ca. 440€ wohl
etwas übertrieben, denn es gibt ja kaum Möglichkeiten
damit sonst zu fahren. Mit über 2 Metern Länge kann man
da nicht mal eben die Straßen entlang rauschen.
Die Kisten sind bis 90 KG Zuladung ausgelegt und kommen im
Idealfall schon mal über 40 Stundenkilometer. Der ADAC bietet
die Rennen in Verbindung mit der zuständigen Liga an, wohl in
mehreren Orten des Landes. Nur gibt es da kaum Werbung für
und somit findet es oft in begrenztem Rahmen statt.

Gruß
  Zitieren
 
#7
Hi, sehr coole Seifenkiste und saubere arbeit.

Wollte nur mal fragen wie das mit dem Kippverhalten ausschaut?
Würde es nicht evtl Sinn machen so eine art Überrollbügel zu bauen? Solle man mal aus welchen gründen auch immer umkippen, wäre zumindest der Kopf geschützt.
schrauben_drehen auf Instagram  Wink Thumbs Up
  Zitieren
 
#8
Hallo,
das Teil kann aufgrund des breiten Radstandes nicht umkippen.
Der Einschlag der Lenkung beträgt auch nur wenige Zentimeter. 
Das ist alles von drr Liga vorgeschrirben und getestet.
Wie auf den Bildern zu erkennen ist, fahren alle mit Helm und Nackenkissen.
Die einzigen Schäden sind defekte Bereifung aufgrund der Reibung 
in Kurven oder auch mal selte eine Achsenverbiegung. Aber das
kann ich vor Ort dann bis zum nächsten Start schnell beheben.
Mit Aufbauten, egal welche, kommt sie nicht durch den TÜV.

Gruß
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste