Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleiner Kellerraum wird Bastelwerkstatt.
#1
Hallo.
Ich habe einen Kellerraum vom unnützen Zeug befreit und bin dabei mir eine Werkstatt hineinzubauen. Smile 
Die Maße des Raumes sind 3.70m x 3,50m x 2,05m.
Was, wie und wo am besten hinpasst zeigt sich meiner Meinung nach am besten im laufenden Betrieb. Deswegen habe ich auch noch keine feste Planung gemacht. Und da man manchmal den Wald vor lauter Bäume nicht sieht, sind auch Vorschläge eurerseits natürlich willkommen.
Hier erstmal eine Skizze vom Raum.

   
Die beiden Wände mit den Fenstern sind Außenwände. Und weil Altbau und feucht, soll da nichts fest an die Wand angebracht werden.

Da der Boden sehr wellig ist und auch noch ordentlich Gefälle hat habe ich erstmal einige Säcke Fließestrich verarbeitet. Somit habe ich jetzt wenigstens auf der Hälte des Raumes eine halbwegs ebene Fläche. Und das ist somit auch der Bereich wo dann meine Tischkreissäge (Bosch GTS 10xc) mit den Tischerweiterungen hinkommt.
Den Sauger mit Zyklon wollte ich eigentlich auch in diese Ecke stellen. Das wird aber mit den Tischen ein wenig eng werden. Stell ich ihn woanders hin dann müßte ich doch was mit Verrohrung bauen. Das wollte ich eigentlich vermeiden. Mal sehen. Idea
Ach ja, ihr wollt sicher auch Bilder sehen. Laught

                   

Zum Zyklon kann ich sagen, der Arbeitet einwandfrei.    

Hätte ich sowas mal vor Jahren bei unserer Renovierung vom Haus gekannt. Da gingen so einige Saugerbeutel drauf.
Mit 60L ist das Fass zwar etwas überdimensioniert, aber dafür ist es umsonst. Den Deckel habe ich rausgeschnitten und durch einen alten MDF Rest ersetzt. Unten eine Nut reingefräßt, Fensterdichtungsband rein und ist dicht. Mdf ist aber wohl zu weich dafür. Das biegt sich etwas durch wenn der Saugschlauch zugehalten wird. Als Übergang zum Schlauch nutze ich von Marley die Adapter von Fallrohr auf 50mm HT Rohr. Mit Heißluft erwärmt, etwas gedehnt und paßt.    
Den gibt es auch abgewinkelt und paßt auch direkt in die TKS.      
Jetzt werde ich erstmal am Untertisch weiterbasteln.

Gruß
Andi
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Andi,

schicker kleiner Kellerraum. Kann man gut was draus machen. Aber behalte mal die Feuchtigkeit im Auge. Vielleicht kannst Du diese durch irgendwelche Maßnahmen senken. Käme den Werkstattmöbeln, sowie dem Werkzeug sehr zu gute. Immer schön lüften. Gerade an den kalten Tagen. Da zeigt zwar die Wetterstation 80-99% Luftfeuchtigkeit an, aber wenn sich diese Luft in der Werkstatt erst aufgewärmt hat, dann sehen die Feuchtigkeitswerte gleich ganz anders aus. Im Sommer wäre ich hingegen vorsichtig. Warme Luft kann viel Feuchtigkeit aufnehmen. Wenn diese dann in Deinem Keller abkühlt, bildet sich unter Umständen an kalten Wänden und Möbeloberflächen Kondenswasser worüber sich Pilze, Schimmel und Rost sehr freuen.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß beim Einrichten der Werkstatt.

Gruß Stefan.
Liebe Grüße vom Stefan. 
mein Blog: Der Technik-Blog
mein YouTube-Kanal: Stefans VideoKanal
  Zitieren
 
#3
Hallo Andi!

Mit der Feuchtigkeit muß ich Stefan Recht geben. Das solltest Du im Auge behalten.

Was mich persönlich interessiert welchen Fließestrich ( Marke ) Du verwendet hast und ob sich dieser wirklich selbst nivelliert?

Danke
  Zitieren
 
#4
Hallo.

Wegen meinem feuchten Keller. Wie ich damit Umgehen muß ist mir bekannt. Trotzdem Danke für die Hinweise. Thumbs Up Es weiß ja nicht jeder wie das zu handhaben ist. So wie z.B. die Vorbesitzer. Die wollten daraus einen Wohnraum machen. Das wird einfach nichts.

@Flyer
Der Fließestrich ist der "Lugato Fließt und fertig schnell" Den habe ich gewählt weil er von 1-30mm Dicke geignet ist. Wenig riecht und die Oberfläche so schon fertig benutzbar ist. Den Übergang zum alten Boden habe ich etwas geglättet und es ist praktisch keine Kante da. Thumbs Up Auch verläuft er von selber schon sehr gut. Aber ohne nachhelfen, auch damit die Luftblasen entweichen, geht es natürlich nicht.. Klappte alles besser als gedacht.
Hatte mal ein qm in der Garage bei über 30° verwendet. Der war da nach 5min fest.  Im 12° kalten Keller war er aber erst am nächsten Tag begehbar. Dafür lässt er sich aber auch länger verteilen.
  Zitieren
 
#5
Wenn Durch die Fenster Licht kommt dann würde ich in jedem Fall dort einen Arbeitsplatz einplanen.
Tageslicht ist halt doch anders.

Ansonsten, viel Spaß beim Einrichten.
Meine Werkstatt ändert sich öfter mal.

Man entwickelt sich.
Aber auf Tageslicht, egal wie viel davon, möchte ich nicht mehr verzichten:
   
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#6
Moin.
Ja, so ein Platz an der Sonne ist schon toll. Leider kommt bei mir nicht so viel Licht durch die kleinen Kellerfenster rein, das es sich jetzt lohnen würde, unbedingt davor ein Arbeitsplatz zu schaffen.

Den Unterisch für die TKS habe ich soweit fertig. 
   


Der Rahmen ist aus Brettschichtholz 40x80mm. Einfach mit je 2 Holzdübel stumpf verleimt. Die Maße sind 90 x 62 und 61,5cm hoch.
  Zitieren
 
#7
Hi.
Nach der Absaugung zieht das zweite Möbel-Werkzeug ein.
   

Wie zu sehen, habe ich mir dazu etwas mit Absenkbaren Rollen gebastelt. Ist zwar noch ein Provisorium aus Resten, lässt sich aber, genau wie ich es mir vorgestellt hatte, von vorne, und ohne mich bücken zu müssen, bedienenen.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste