Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommode mit Lackoberfläche
#1
Hallo und Frohes neues Jahr,

habe von meiner besseren Hälfte den Auiftrag bekommen, eine kleine Kommode für den Eingangsbereich zu bauen. Soweit auch kein Problem. MDF Kästchen mit Dübeln verbinden und Topfscharniere einbauen sollte ich hinbekommen. Das Problem ist allerdings, die Oberfläche soll weiß lackiert sein.
Ich habe ihr natürlich versucht das auszureden aber naja, .... Ausserdem würde alles andere dort echt nicht hinpassen.
Professionelle Lackierung scheidet aus, es muss also mit Rolle in der Kellerwerkstatt funktionieren.
Hat hier jermand von euch Erfahrungen, womit man da ein halbwegs gutes Ergebnis erzielt?

BG

Andi
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Andi,
MDF lackieren ist eine echte Herausforderung. Das Zeug saugt unterschiedlich stark und da sind mehrere Schichten notwendig bist Du eine schöne gleichmäßige Fläche hinbekommst. Es gibt beschichtetes MDF (hat mir mein Schreiner besorgt) da ging es ganz gut. Ansonsten solltest Du nach dem Schleifen der Fläche als erstes eine Isolier-Grundierung oder einen Isolier-Füller auftragen. Nach erneutem Schleifen mit 400 er Körnung dann die Farbe mit einer feinen Schaumrolle auftragen.
Gruß
Horst
  Zitieren
 
#3
Hallo,
vielleicht findest Du ja hier eine Antwort.
Viel Erfolg

Gruß
  Zitieren
 
#4
Hmm, da hast du dir leider das schlechteste Holz-Plattenmaterial zum lackieren ausgesucht.

Neben den penibel genannten Vorarbeiten, kann ich dir zum wälzen eine Ziegenhaarwalze empfehlen, bei entsprechender viskosität des Lackes verbleibt damit eine gewisse Schichtdicke auf der Oberfläche. die dann auch zu einer glatten Lackoberfläche verlaufen kann.

Alternativ gibt es auch gute Klebefolien ...
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#5
Danke schon mal für die Tipps. Ich sehe schon, das wird nicht einfach .... Sad einen Versuch ist es mir trotzdem Wert.
Hab gestern mal das MDF im Baumarkt bestellt (also den Zuschnitt). Am SA gehts dann los und ich werde berichten. Laught 
Werde mich beim Lack bzw. Grundierung auch nochmal im Baumarkt beraten lassen, mal schauen, was die dazu sagen. 

BG

Andi
  Zitieren
 
#6
Hallo Andi.
Nachdem ich gestern meinen Schreinerkumpel getroffen und zum Thema MDF-Lackieren gelöchert habe noch ein Tipp. Er nimmt Clou-Schleifgrund und verklebt/verschraubt  MDF  immer nur auf Gehrung. Er hat zu oft schlechte Erfahrung mit den Plattenstößen gemacht die gerne nach einem halben Jahr sichtbar werden. Außer, Du spachtelst die Stöße gut durch. 
Noch was anderes, wenn es Deinen Geldbeutel nicht zu sehr belastet, nimm das MDF (sofern Du die Bestellung nicht rückgängig machen kannst) für ein Schränkchen im Bastelkeller und kaufe dir besseres Material (MPX) für den Wohnbereich. Ich glaube langfristig hast Du länger Freude daran. Ist aber nur meine Meinung Smile

Viel Spaß beim Basteln
Horst
  Zitieren
 
#7
Hallo Horst,

das mit dem Material ist jetzt nicht wirklich eine Preisfrage. Ich hab Material genommen, das ich lackieren kann. Das soll danach garnicht nach Holz aussehen. Da schien mir MDF am besten geeignet.
Ich bin schon sehr gespannt auf das Projekt weil ich das mit den Kanten noch nicht verstanden hab. Was kommt da wie durch?
Ich hab nicht vor Stellen zu lackieren, wo 2 Platten zusammen kommen. Werde die Platten einzeln lackieren und dann zusammenbauen. Dübellöcher usw. mach ich natürlich vor dem Lackieren.
Sieht dann nach der Lackierung die Schnittkante anders aus als die Fläche?

BG

Andi
  Zitieren
 
#8
Moin,

die Schnittkante von MDF ist sehr faserig und saugt die Farbe untrschiedlich start auf. Selbst wenn es nach dem lackieren gut aussiegt, habe ich es schon erlebt das an der lakierten Schnittkannte nach einiger Zeit die fasigre Oberfläcke wieder durchschimmert.

Gruß Don
  Zitieren
 
#9
Hallo Don,

Es sind also wirklich die Schnittkanten, die hier nach einiger Zeit Probleme machen ...
Bin schon gespannt wie das wird bei mir. Probieren will ich das auf jeden fall.
Was würdet Ihr denn nehmen, wenns lackiert werden soll?
Folie wäre natürlich eine Alternative aber damit hab ich halt ÜBERHAUPT keine Erfahrungen.

BG

Andi
  Zitieren
 
#10
Don bringt es auf den Punkt, genau das meinte der Schreiner. Lackieren würde ich mit PU-Acryllack (Matt) auf Wasserbasis. PU-Acryllack hat eine bessere Oberflächenhärte und ist stoßfester als normale Acrylfarbe. Folie wäre jetzt nicht so meines, eine lackierte Fläche kann ich irgendwann überpinseln oder auch mal leichter reparieren.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste