Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


Wer besitzt den Kreisschneider ?
Ich habe einen
39.71%
27
Ich habe keinen und werde mir auch keinen zulegen
4.41%
3
Ich denke drüber nach
55.88%
38
68 Stimme(n)
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kreisschneider
#1
Hallo,
da scheinbar sehr viele hier im Forum schon den Kreisschneider von Dieter Schmid haben würde mich mal das Ergebnis der Umfrage Interessieren
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Die Frage musst Du präziser stellen.
Ich habe einen billligen und komme mittelmäßig mit zurecht, den von Dieter Schmid werde ich mir daher noch zulegen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#3
Habe einen, aber noch nicht mit gearbeitet.

Gruß Don
  Zitieren
 
#4
(16.04.2017, 11:51)DonRedhorse schrieb: Habe einen, aber noch nicht mit gearbeitet.

Gruß Don

Ich auch, hab zwar schon mit gearbeitet, warte aber momentan auf das Zubehör
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#5
(16.04.2017, 11:50)janus38 schrieb: Die Frage musst Du präziser stellen.
Ich habe einen billligen und komme mittelmäßig mit zurecht, den von Dieter Schmid werde ich mir daher noch zulegen.

Meinst du in der Umfrage ?
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#6
Genau!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Ich besitze ebenfalls den besagten Kreisschneider und benutze ihn sehr häufig. Zuletzt habe ich damit auch Plexiglas geschnitten und war sehr erstaunt darüber, wie sauber das Ergebniss war.
Des Weiteren muss man sich keine Sorgen um seine Finger machen. Es gibt genug Möglichkeiten sein Werkstück zu befestigen, um nicht mit den Fingern in den Gefahrenbereich zu kommen.
Ich arbeite sehr gerne damit, eben weil die Ränder, im Gegensatz zur Löchsäge, sehr sauber sind.
  Zitieren
 
#8
(17.04.2017, 10:51)MaBu-Kunsthandwerk schrieb: Guten Morgen

Eine Lochsäge ist kompakt und ist auch nur da wo man das Loch machen will
ein Kreisschneider ist eine Rotierende Stange mit 2 schneiden dran und die besagte Stange ist immer da
Ohne Schutz
also kann man in die Stange Greifen oder Haare oder Sachen verfangen sich drin schon hat man eine Winde

aber wie gesagt ist meine Meinung

Deswegen habe ich mir einen Schutz besorgt, das funktioniert echt gut!
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#9
Hi, den Dieter Schmid Kreisschneider würde ich nur mit fixer Maschine verwenden.

Lochsägen brauchen brutal Drehmoment, weil alle Zähne gleichzeitig greifen. Dagegen geht es mit dem Kreisschneider prima, man kann mit kleinerem Vorschub wunderbar die Sache regulieren.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#10
Hallo zusammen,

ich habe gerade abgestimmt - aber wohl nicht korrekt.
Den "Dieter Schmid Kreisschneider" (was'n das???) habe ich nicht.
Ich habe 120 und 300 mm Kreisschneider aus China, mit denen ich sehr zufrieden bin.
Am liebsten nutze ich jedoch den Fräszirkel für meine Oberfräse, der auch kleinere Löcher als die Kreisschneider drauf hat (!) .

Viele Grüße
Mathias
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste