Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lagerung / Haltbarkeit - Lack, Öl, Klebstoff ...
#1
Hallo Zusammen,

heute bin ich gut gelaunt in die Werkstatt um meiner kleine erstellten Trennwand (gesägt, gefräst, geschliffen, gebeizt) einen entsprechenden "Lackschutz (bzw. Lack gegen Wasser)" zu geben - es wird aber evtl. auf "die letzte Ölung" hinauslaufen...  Angry

Ich hatte zwei Kanister (je 2,5 l) Holzsiegel (von Clou) im Regal - diese wollte ich nun endlich dafür nutzen. ... Aber leider habe ich diese wohl zu lange gelagert: Knapp drei Jahre. 

Drei Jahre sollten die auch MINDESTENS halten (lt. Aufdruck), allerdings ist mir nicht bekannt wie lange die schon beim Händler vor meinem Kauf standen. Hinzu kommt, dass die Blechkanister bereits bei der damaligen Lieferung stark zerbeult waren.  Undecided

Nach öffnen der Kanister waren diese nun bereits stark an-/ausgetrocknet. 
- Ein Blick ins Regal nach Alternativen brachte noch eine weitere kleine Dose (0,75l) "Clou Holz-Siegel EL seidenmatt" ans Licht - unzerbeult - auch etwas drei Jahre bei mir. 

Nun, diesen aufgeschüttelt und aufgerührt habe ich über mein Holz verteilt - evtl. ist die Zähflüssigkeit normal, aber ich denke grenzwertig trifft es besser. Egal, jetzt ist das Zeug drauf  Huh ... mal schauen, wie es wird  Idea

... soweit der Auslöser/ Hintergrund für diesen Beitrag
- - - 8< - - - - - - 8< - - - - - - 8< - - - - - - 8< - - - - - - 8< - - - - - - 8< - - - - - - 8< - - - 


Mich interessieren nun ein paar Punkte zur Lagerung solcher Stoffe. 

Meine Bezugspunkte sind:
- Werkstatt gegen Frost gesichert; Temperatur übers Jahr zw. ca. 5 und 25 Grad (Luftfeuchtigkeit sollte bei den ganzen Behältern egal sein - sind 50-70% rel.).
- Beim genannten "Holz-Siegel-Lack" stand etwas drauf (drei Jahre)
...
- Leim habe ich nach ca. 1,5 Jahren schon mal entsorgt; Klebstoffe ebenso
- Öl = ? (Leinöl, Hartöl) 

Für mich ist es so, dass ich gern einen Vorrat hier haben möchte. Hintergrund ist vermutlich auch gleichzeitig mein Problem hierzu: Ich komme wirklich sehr unregelmäßig zu Be-Nutzung - aber eben genau dann, kann ich z.B. am Sonntag nicht mal eben losfahren und nach-kaufen...

Wie ist das bei euch bzw. welche Erfahrungen und "Regeln" sollten eurer Meinung nach beachtet werden?
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
(07.02.2021, 14:16)HMBwing schrieb: ... - Leim habe ich nach ca. 1,5 Jahren schon mal entsorgt; Klebstoffe ebenso ...

Holger, was nun den Leim betrifft, so habe ich sehr positive Erfahrungen mit Soudal gemacht. Ich hatte einen 5l-Behälter Soudal 45P, der einige Jahre in der Werkstatt stand, auch über die Winter in der ungeheizten, teilweise mit Minusgraden. Ich bin dann auf die Flaschen umgestiegen, weil die besser zu handhaben sind. Der 5l-Behälter hatte zum Ende hin zwar eine »Haut« drauf, ließ sich aber noch gut verarbeiten. Keine Probleme mit der Verleimung ...

Auch heuer stehen die beiden Soudal-Leime (45P, 30D) in der ungeheizten Werkstatt. Sie binden zwar nicht so schnell ab und die Viskosität leidet, aber die Klebekraft ist sehr gut. Wichtig: Die Flaschen immer wieder gut verschließen, dann klappt es auch.

Wolfgang
  Zitieren
 
#3
@HMBwing

Ich habe schon seit Anfang meiner handwerklichen Tätigkeit Ponal Express. Hält sich auch ewig und klebt wie Sau. Bindet sehr schnell ab und ist dann, als ob das Holz aus einem Guß wäre Thumbs Up
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#4
Wolfgang,

Danke. Mittlerweile habe ich etwas dazu weiter gelesen (paschaul):
- Öle sind eher unempfindlich bzw. ggf. auch deutlich länger nutzbar (z.B. siebe Jahre)
- Bei Lacken ist das eher nicht so, da scheinen drei Jahre "üblich"

(ich bin gespannt wie es morgen meiner Platte gehen wird).

Bei den Leimen bin ich von 3D-Leimen wech und wieder zu "normalen Weisleimen" hin. Allerdings nun auch wieder bei kleineren Gebinden, weil diese eben nicht wirklich länger als ein Jahr gut bleiben...

VG
Holger

(07.02.2021, 15:27)Mixbambullis schrieb: @HMBwing

Ich habe schon seit Anfang meiner handwerklichen Tätigkeit Ponal Express. Hält sich auch ewig und klebt wie Sau. Bindet sehr schnell ab und ist dann, als ob das Holz aus einem Guß wäre Thumbs Up

Ponal nutze ich auch. Allerdings war es der Express (kleine Flasche) die ich dann neulich entsorgt habe. Habe dann ein Video von Heiko Rech zu Leim gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=QjfyEFh2dJw&t

Und nachdem ich mich über meine "Wegwerfsession" geärgert habe (analog zum heutigen Erlebnis mit dem Lack), eben nur noch den normalen Ponal gekauft. Es ist für mich auch nicht wirklich wichtig, Ober die Trocknung etwas schneller erfolgt...
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste