Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Massivholztüren für Unterschränke ...
#21
Tolles Holz hast Du da Wolfgang.
Bin sehr gespannt.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#22
Vorhin habe ich schnell noch die erste Füllungsplatte verleimt. Als ich sie mir danach angeschaut habe, bekam ich so meine Zweifel, ob bei der niedrigen Temperatur die Verleimung mit Weißleim die richtige Wahl war ... Ich hätte mal lieber mit PUR-Leim kleben sollen.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
  Zitieren
 
#23
Also: Der Weißleim hält, obwohl bei niedrigen Temperaturen verleimt.

Vorhin habe ich mal mit den Rahmenleisten für den Unterschrank probiert. Einfach mal probehalber geschaut, ob ich auch Hölzer von 30 mm Stärke damit sicher fräsen kann. Der Profil-/Konterprofilfräser geht eigentlich nur bis 24 mm, sagt man ... Geht aber alles ...

Nun wird kommende Woche mal der erste Rahmen komplett mit Füllung hergestellt.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#24
Soeben habe ich die Rahmenteile für die Seiten des Unterschrankes gefräst. Zumindest ein Muster ... Natürlich – wie sollte es anders sein – mal wieder vermessen. Gut, dass ich immer erst Muster mache.

Beim Einrichten der Fräse habe ich gemerkt, um wieviel leichter es wäre, wenn ich eine zuverlässige Höhenverstellung hätte. Per Hand, also mit Holzkeil unterlegen und so, ist das schlichtweg Stress. Da es auf Genauigkeit ankommt, damit die Teile genau passen, musste ich mal 'nen halben Milimeter nachjustieren ... Ich erspare euch die Flüche, die ich abgelassen habe und die vielen Versuche.

Bei der Berücksichtigung der Abmessungen habe ich einfach unterschlagen, dass die Querfriese nach dem Fräsen ja links und rechts je 11 mm in die senkrechten Teile hineingehen. Ergo fehlen mir jetzt an der Rahmenbreite 22 mm ... Also neuer Versuch ...

Allerdings musste ich einen Steg wegsägen, da meine Fräser nur für Materialstärken bis 25 mm vorgesehen sind und da jetzige Material 30 mm dick ist.. Aber kein Problem ...

Nach dem (probehalber) Spannen: Winkel stimmen, Passungen sind genau. Nun werde ich – ebenfalls probehalber – eine Kassette anfertigen und das Endergebnis einer kritischen Prüfung unterziehen. Stimmt alles, werden die benötigten vier Seitenteile angefertigt. Dann kommen die Türen dran.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
  Zitieren
 
#25
Die Probekassette ist angefertigt. Der Test mit dem Abplattfräser war nicht zufriedenstellend, weil das Material zu dünn ist (Materialstärke: 13 mm). Also wieder an der Hilfsvorrichtung der TKS geschnitten ...

Mit dem Handhobel ist allerdings Nacharbeit erforderlich, damit die Kassette in die Nut der Rahmenhölzer passt. Rund 1 mm muss ich wegnehmen, weil ich beim Einstellen der TKS gepennt habe. Lieber Herrgott, lass mich mal was beim ersten Mal gelingen ... Wink.

Nun wird der Rahmen verleimt und es werden die Maße abgenommen, um die Hölzer der Serie zuzuschneiden. Es geht (langsam) vorwärts. Die Frage ist allerdings, ob ich die Teile zusätzlich miteinander verdübele ...

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#26
Das Seitenteil, welches ich als »Probestück« gefertigt habe, ist komplett verleimt. Die Profilfräsung der Rahmenteile hat einen exakten rechten Winkel ermöglicht. Nun habe ich begonnen, das Material für die anderen Teile abzulängen.

Ich kann wirklich wärmstens die japanische Gehrungsschneidlade von Dieter Schmid empfehlen. Die Winkel sind 100% genau, lassen sich sehr leicht mit der mitgelieferten Japansäge sägen. Das erspart mir viel Nacharbeit gegenüber dem Sägen mit der KGS.

Gestern habe ich die Wendemesser für die Hobelmaschine getauscht und drei Kassetten nochmal überhobelt. Ich habe aus Zeitgründen nicht mit dem Handhobel gearbeitet.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#27
Heute nun war der Zusammenbau des ersten Korpus dran. Im Grunde hat alles geklappt, mal von einigen Ungenauigkeiten abgesehen. Da muss ich eben mal mit dem Hobelchen dran schaben ... Die Kassetten für die Türen werde ich aber wieder aus Leimholz anfertigen, wie ich ja bereits geschrieben habe.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#28
Moin,

so langsam wirds ja. Thumbs Up 

Gruß Don
  Zitieren
 
#29
Ein schönes Projekt Wolfgang.....und die kleinen Ungenauigkeiten siehst nur Du.  Thumbs Up
  Zitieren
 
#30
(27.02.2019, 21:31)Bastelhorst schrieb: Ein schönes Projekt Wolfgang.....und die kleinen Ungenauigkeiten siehst nur Du.  Thumbs Up

Dem schließe ich mich an. Ich sehe nämlich auch nur ein schönes Möbelstück in der Entstehung.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste