Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Absaugung für Lötdämpfe
#1
           
Mahlzeit Gemeinde,

So, nach einer langen Ruhezeit melde ich mich mal wieder und stelle Euch was neues von mir vor. Natürlich hatte ich auch viel zu tun in der letzten Zeit mit Reparaturen von technischen Geräten. Aber nun zu meiner Absaugung.
Ich hatte einen PC lüfter überig und etwas Restholz und es störte mich immer beim löten das ich die Dämpfe ins Gesicht bekam bzw. wegpusten musste. Also baute ich mir eine Lötabsaugung aus Resten und bin ganz zufrieden damit. Das ganze wird mit einer 9V Blockbatterie angetrieben und somit kann ich die Absaugung flexibel auf dem Tisch aufstellen. Ich hatte schon mal eine Absaugung mit Netzteil und Kabel usw. aber da störte es mich das ich immer an das KAbel gebunden war usw....... Aber nun kann ich es ja aufbauen wie ich will und die Dämpfe werden schön abgesaugt........ So das wars erstmal wieder von mir.

Euch noch ein schönen Abend und bis bald

der Alex
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Genau genommen werden sie ja nur im Raum gleichmäßig verteilt. Oder habe ich das Prinzip der Absaugung missverstanden?

Gruß Monty
  Zitieren
 
#3
ja sicher werden sie ungefiltert in den Raum geblasen aber ich löte ja nun nicht stundenlang. Ich löte ab und zu mal ein paar Teile ein oder ein paar Kabel zusammen, mehr ist es nicht und dadurch ist es nicht schlimm wenn sie nicht durch einen Filter gehen....
  Zitieren
 
#4
Ach so. Na, für mich las sich das so, als ob Du ne Menge lötest.

Gruß Monty
  Zitieren
 
#5
Alex - ne prima Idee.

... und wenn du den um 180 Grad gedreht aufstellst hast du einen "Löt-Dampf-Ab-Bläser" - damit kann man dann Begriffsverwechselungen verhindern ;-)
  Zitieren
 
#6
Das mache ich in der Firma für die paar Lötsachen alle Jubeljahre auf der Werkbank nicht viel anders, nur halt mit einem alten Schaltschranklüfter mit Kabel dran und ohne Holzrahmen. Hauptsache den Kram nicht im Gesicht.

MfG
  Zitieren
 
#7
Es geht doch nichts über den Geruch von frischem Kolophonium!

Ein paarmal tief einatmen und der Dampf ist weg. ;-)

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#8
Ich mein' der Dampf nervt einfach, egal wie man den Zinn nachführt oder von wo man sich an die Lötstelle setzt (wenn man es sich im Feld aussuchen kann), der Mist zieht einem immer ins Gesicht, selbst wenn man den Atem anhält.

Mit sonem Propeller macht das Löten gleich viel mehr Spaß.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste