Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Baustelle (Werkstatt)
#41
So, und da der Bau meiner Tischfräse schon etwas zurück liegt, ein eigener Post.

   

Für den Zuschnitt habe ich meine neue Holzmann TS250 verwendet da meine alte PTS 10 ja den Geist aufgegeben hat. Smile


                           


Der Unterschrank besteht aus OSB, genauso wie die Schubladen (ich steht halt auf den Look). Als Arbeitsplatte wird ein weiteres Reststück Multiplex, 40mm dick (war mal in meiner alten Küche als Tresen eingebaut, 3000x900mm, der Tresen Tongue ), verwendet. Ausschnitt für eine Aluplatte mit dem darunter liegenden Fräslift versteht sich von selbst. Die Aluplatte habe ich geschenkt bekommen. War schon mal in einer Tischfräse verbaut.


               

Für den Fräslift habe ich die Linearführung von Dieter Schmid verwendet (2x Führung und 2x Wagen) ich wollte nur eine Führung verwnden und in der Mitte teilen. Ja klar die Rundeisen sind gehärtet, da bohrst du nicht so schnell ein Loch rein Angry . Also eine nachbestellt. Jetzt habe ich ca. 35 cm Hub den ich nicht wirklich brauche Tongue .
Die Führungen an die Aluplatte geschraubt und unten mit eine Alublech verbunden, damit sie nicht konisch zulaufen. Als Fräse habe ich eine alte Bosch verwendet, deren Führung ausgeleiert war (auch ein Geschenk). Griffe angeschnitten und mit einer Aluplatte verbunden. An diese die Wagen befestigt und das ganze wird dann mit einer Inbusschraube per Akkuschrauber hoch und runtergefahren. Fertig ist der Frästisch. Den Anschlag habe ich mittlerweile gegen einen kleineren selbstgebauten ausgetauscht. Er kommt nur zum Einsatz wenn ich auch den Niederhalter zwingend brauche. Den kann ich ganz leicht auswechseln, wird nur mit zwei Schrauben befestigt.

So das ist also der momentane Stand meiner Baustelle und ein Ende ist nicht in Sicht.

Gruß Don


(13.05.2018, 12:11)srambole schrieb: Mein lieber "Don", das haste sehr fein gemacht! Besonders viel, erfolgreiche Mühe hast du dir mit der TB gemacht. Das ist richtig Klasse! Bin gespannt wie es fertig ausschaut! Werde es aufmerksam verfolgen!  Thumbs Up
LG Hans

Hallo Hans,

ja war ein wenig Arbeit. Mußte ich so lösen, da sonst der Decker von der Riemenverstellung nichtz weit genug aufgegangen wäre.

Gruß Don
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#42
@Don: Wie bist Du mit der Säge zufrieden?

Irgendwelche Schwachstellen und Tipps zur Behebung derer?

Seit ich die in den Videos von Andy's Werkstatt gesehen habe, bin ich da scharf drauf.

Evtl. schaffe ich es mir sie dieses Jahr zu leisten...(Werkstatt im Aufbau...)

MfG
  Zitieren
 
#43
top geworden
teures Werkzeug ersetzt nicht das Talent Wink
  Zitieren
 
#44
Hallo, es ist schon schön zu sehen, was wir so für Werkstätten haben! Da können wir schon stolz auf uns sein. Saubere Arbeit.
Gruß Harry

  • Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.  Idea
  Zitieren
 
#45
(13.05.2018, 12:40)wiedapp schrieb: @Don: Wie bist Du mit der Säge zufrieden?

Irgendwelche Schwachstellen und Tipps zur Behebung derer?

Seit ich die in den Videos von Andy's Werkstatt gesehen habe, bin ich da scharf drauf.

Evtl. schaffe ich es mir sie dieses Jahr zu leisten...(Werkstatt im Aufbau...)

MfG
Ich bin mit der Säge sehr zufrieden. Ist jetzt fast ein Jahr im Einsatz. Einzig die Absaugung ist bei mir irgendwie nicht so ganz optimal. Weiß nicht woran es liegt. Beim Andy (Andy's Werkstatt) scheint es gut zu funktionieren. Ich muß mir das noch mal anschauen warum gerade von unten die Absaugung bei mir nicht so gut ist, wie ich es mir Wünsche.
Gruß Don
  Zitieren
 
#46
Das Problem mit der Absaugung der TKS habe ich auch, oben saugt die sehr gut ab, aber unter der Säge habe ich immer sehr, sehr viel Sägemehl. Was natürlich ein großes Problem werden könnte, sollte ich die Säge auf dem Unterschrank festschrauben! Momentan kann ich die Säge noch, beim sauber machen, etwas anheben und mit dem Saugrüssel darunter gehen. Würde mich einmal interessieren ob das bei anderen Besitzern der GTS gleich ist? Werde einmal ein Foto einstellen wie das bei mir nach kleineren Sägearbeiten unter Ihr ausschaut!
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#47
Super geworden Don Thumbs Up 

Da haben wir ja die gleiche Säge Wink 
Absaugung, bzw. den "Dreckauswurf" habe ich mit dem einigermaßen
Verschließen der ganzen Öffnung mit Teichfolie und einer Bürstendichtung
hinbekommen. Siehe hier
Kannst du mal was zum Höhenversatz -weiß nicht wie ich das sonst nennen soll-
beim Herunterkurbeln des Sägeblatts sagen. Beim Runterkrubeln (nicht ganz bis zum Anschlag)
kann man anschließend das Blatt nochmals per Hand so ca. 1 mm runterdücken.
Ich hab das damals auf ein eventuelles Umkehrspiel der Spindel geschoben.
Gut wenn man das weiß, so braucht man sich nicht beim Nuten wundern,
wenn selbige aufeinmal 1mm zu niedrig ist. Tongue
VG Jörg

Mit dem größtmöglichen Aufwand und Kosten den geringsten Nutzen erzielen......
das nennt man Hobby!
  Zitieren
 
#48
Hallo Gibi,

die Idee mit der Bürste ist mal klasse, aber wo hast Du denn Teichfolie verwendet? Idea  Was ist das für eine Bürste und wo hast Du sie her? Würde mich brennend interessieren. Sollte ich bei meiner auch mal einbauen.

Gruß Don
  Zitieren
 
#49
Zitat:Hallo Gibi,
die Idee mit der Bürste ist mal klasse, aber wo hast Du denn Teichfolie verwendet? Idea  Was ist das für eine Bürste und wo hast Du sie her? Würde mich brennend interessieren. Sollte ich bei meiner auch mal einbauen.

Gruß Don

Teichfolie auf der Rückseite und vorne beim Verstellrad.
Einfach direkt von der Sägeblattseite her untern Tisch
geklebt und lässig herunterbaumeln lassen Wink Big Grin 
Wirkt wie'n "Spritzschutz"
   

Die Bürste hab ich von Ebay. Hier der Link
Das Ganze auf eine Aluleiste geklebt, auf welcher wiederum 3 Magnete geklebt sind....ferdisch! Tongue
VG Jörg

Mit dem größtmöglichen Aufwand und Kosten den geringsten Nutzen erzielen......
das nennt man Hobby!
  Zitieren
 
#50
Hallo Don,

beides klasse geworden, sowohl Frästisch als auch der Bohrtisch. Den Fuß der Bohrmaschine in den Tisch einzulassen ist echt eine gute Idee. Und wie man sieht, dürfte demnächst der Bau der Wandelsäge anstehen. Die Pläne hast du offensichtlich.  Wink 

Was ist eigentlich aus deiner alten TKS geworden? Du hattest doch da so eine riesige Tischerweiterung, zumindest im Bau, wenn ich mich recht erinner.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste