Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Metabo Absaugautomatik per Funk
#11
... "ja , aber" :

Beim Festoolsystem kann man nur einen entsprechenden Sauger von Festool starten, nicht einen anderer Hersteller.

Ich wollte mir das Metabosystem auch schon letzte Woche kaufen - bin aber zu dem Schluß gekommen, das 100 Taler für die wahnsinnige Strecke von ca. 1,5m in meiner Werkstatt nicht wirklich den analogen Mehrwert bieten (auch nicht wenn ich es "mal" Vergessen sollte).

Interessant finde ich die Lösung trotzdem - und leider: KEINE Angaben zur max. Schaltlast der Steckdose  :-(



Preis - 90 Taler - lieferbar:

https://www.voelkner.de/products/3849666...-1St..html?

Bei Voeklner habe ich seit Jahrzehnten gute Erfahrungen - GoTool noch nicht, direkt für 90 (über Amazon 100) ...
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
@HMBwing (wie genau verlinkt man hier Leute?) lt. GoTools Video, welches ich vorhin gefunden hab, um die 3,6kw. Also locker Sauger und Maschine.

Man sagt zwar, jeder Gang macht schlank, aber ich habe solche Dinge sehr gerne automatisch. Das spart Zeit.
  Zitieren
 
#13
Ich hab halt eine Funksteckdose mit zwei Fernbedienungen. Eine pappt neben dem Schalter der Tks und eine ist am Ende vom Schlauch. Sauger an, tks an. Dauert nur eine Sekunde länger und kostet 20€. Außerdem hab ich dann nachlauf so viel ich will. Die automatik des makita Saugers würde sofort mit abschalten.

Läuft das metabo Teil nach?

Bald baue ich aber eine Werkbank mit integrierter säge, die bekommt ihren eigenen Sauger.
  Zitieren
 
#14
(30.03.2021, 19:42)Rookie schrieb: @HMBwing (wie genau verlinkt man hier Leute?) lt. GoTools Video, welches ich vorhin gefunden hab, um die 3,6kw. Also locker Sauger und Maschine.

Der Empfänger braucht ja nur den Sauger schalten. Und welcher Sauger zieht 3,6kw? Die eigentliche Werkzeugmaschine bekommt ihren Strom aus einer anderen Steckdose (Stromkreis) und nicht von dem Empfänger.

(30.03.2021, 19:51)eldiablo85 schrieb: Läuft das metabo Teil nach?

ja
  Zitieren
 
#15
... über das Video bin ich auch auf den Stecker aufmerksam geworden - die 3,6 kW habe ich nicht mitbekommen und diese würden den üblichen Maximalleistungen eines normalen Stromkreises entsprechen.

- SCHÖN & GUT WENN es den genau so ist. WARUM dies aber weder Händler noch der Hersteller selbst schreiben ist mir absolut nicht begreiflich...

Ich würde sinnigerweise meine Absauganlage und einen Staubsaugermotor damit schalten wollen (zwei verschiedenen Abstufungen untern und oben an der TKS) - muss man nicht, aber es wäre mein Wunsch wenn ich das schon umbaue - evtl. noch eine zusätzlichen Lüfter... - ... Nur Theorie.

Du hast schon recht, dass man einer üblichen Anlage eher selten über 2 KW benötigt. Dennoch haben sogar manche (alte) Staubsauger eine Aufnahmeleistung von mal eben 2,2 KW - und Schaltsteckdosen auch "oft" nur 1,6 oder 1,8 KW. Die erwähnten 3,6 KW sind auf jeden Fall eine gute Ansage.
  Zitieren
 
#16
So, ich habe bestellt. 89,37 inkl. Versand bei Toolnation.de. Gibt mit dem GS-Code TN5NEWS2021 5€ Rabatt.

Ich werde berichten, wenn das Teil da ist.

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#17
Thumbs Up
  Zitieren
 
#18
(31.03.2021, 02:04)HMBwing schrieb: Du hast schon recht, dass man einer üblichen Anlage eher selten über 2 KW benötigt. Dennoch haben sogar manche (alte) Staubsauger eine Aufnahmeleistung von mal eben 2,2 KW - und Schaltsteckdosen auch "oft" nur 1,6 oder 1,8 KW. Die erwähnten 3,6 KW sind auf jeden Fall eine gute Ansage.

Wenn ich den Makita Staubsauger mit 1000W und die TKS mit 2500W (natürlich nur unter Last) laufen lasse kommt schon einiges zusammen. 3,6 reichen da aber auf alle Fälle. 

Ich weis gar nicht was meine billigen Funksteckdosen vertragen, bisher leben sie noch. Sie sind aber vorsichtshalber auch so angebracht dass man sieht, wenn sie zu rauchen anfangen und außen rum ist nichts brennbares. Komplett traue ich den Chinadingern auch nicht Wink

Mich würde bei dem Metabo Teil noch interessieren wie genau das Ding erkennt ob nun eine angeschlossene Maschine läuft oder man nur mal den Schlauch anstößt oder umsteckt. Ich komm an meinen oft dran wenn ich in der kleinen Werkstatt rum wusle und würde nicht wollen, dass dann ständig der Schlucki mit anspringt.
  Zitieren
 
#19
(31.03.2021, 19:46)eldiablo85 schrieb: Mich würde bei dem Metabo Teil noch interessieren wie genau das Ding erkennt ob nun eine angeschlossene Maschine läuft oder man nur mal den Schlauch anstößt oder umsteckt. Ich komm an meinen oft dran wenn ich in der kleinen Werkstatt rum wusle und würde nicht wollen, dass dann ständig der Schlucki mit anspringt.

Ja, da bin ich auch gespannt. Werde euch berichten, wenn das Teil da ist.
  Zitieren
 
#20
(31.03.2021, 19:46)eldiablo85 schrieb:
(31.03.2021, 02:04)HMBwing schrieb: Du hast schon recht, dass man einer üblichen Anlage eher selten über 2 KW benötigt. Dennoch haben sogar manche (alte) Staubsauger eine Aufnahmeleistung von mal eben 2,2 KW - und Schaltsteckdosen auch "oft" nur 1,6 oder 1,8 KW. Die erwähnten 3,6 KW sind auf jeden Fall eine gute Ansage.

Wenn ich den Makita Staubsauger mit 1000W und die TKS mit 2500W (natürlich nur unter Last) laufen lasse kommt schon einiges zusammen. 3,6 reichen da aber auf alle Fälle. 

Ich weis gar nicht was meine billigen Funksteckdosen vertragen, bisher leben sie noch. Sie sind aber vorsichtshalber auch so angebracht dass man sieht, wenn sie zu rauchen anfangen und außen rum ist nichts brennbares. Komplett traue ich den Chinadingern auch nicht Wink

Mich würde bei dem Metabo Teil noch interessieren wie genau das Ding erkennt ob nun eine angeschlossene Maschine läuft oder man nur mal den Schlauch anstößt oder umsteckt. Ich komm an meinen oft dran wenn ich in der kleinen Werkstatt rum wusle und würde nicht wollen, dass dann ständig der Schlucki mit anspringt.

- Hast du deine TKS an einen Funkstecker angeschlossen?
(würde bei meiner nicht funktionieren, weil sie einen Stromlos-Schutz hat; Und ich würde das aus Sicherheitsgründen auch nicht wollen)

- Der Schalter von Metabo hat zwei Komponenten: Einen Signalgeber und eine Schaltsteckdose. Der Signalgeber wird an der Maschine befestigt und hat einen Sensor für die Vibrationen (die typischerweise bei solchen Handmaschinen entstehen) - Beschreibungsauszug:
-- Manueller Start des Saugers auch durch den Remote-Knopf an der Anschlussmuffe des Schlauchs 
-- Funktion "Vibration Detection" am Sender ermöglicht das automatische Ein-/Ausschalten des Staubsaugers durch die Wahrnehmung von Vibrationen 
-- Bei zu geringen Vibrationen kann der Sender mit dem Multiband direkt am abzusaugenden Werkzeug angeschlossen werden 
-- Multiband zur Befestigung des Senders an allen gängigen Schlauchdurchmessern

VG
Holger
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste