Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MIRKA oder FESTOOL Exzenterschleifer
#1
Hat schon einer erfahrungen sammeln können mit diesen beiden Exzenterschleifern ?
Bin Momentan dabei meine nächste Werkbank aufzubauen und mein guter Bosch PEX 400 scheint mir wohl bald um die Ohren zu fliegen.
Hat jetzt gute 4 Jahre duchgehalten und einiges an Projekten weggeschliffen, aber leider nur einen 3 mm Hub.
Bin jetzt stark am überlegen ob ich nicht etwas mehr Geld ausgebe und mir entweder den 

Festool Exzenterschleifer ETS EC 150/5 EQ
oder den
MIRKA DEROS mit Wechselteller 125/150 und 5 mm Hub
anschaffe.

Gruß Woody
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Gibt es von Metabo nicht einen, wo man den Hub verstellen kann!?
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#3
Also, wir haben in der Malerei und Tischlerei 10 Festool Exzenterschleifer, bis jetzt war noch keiner kaputt , ab und zu mal saubermachen und das wars ! mit mirka haben wir keine Erfahrung !
LG Till
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#4
Hi Till, welchen Exzenterschleifer wird den vorwiegend in der Tischlerei benötigt 
3 mm oder 5 mm Hub ?
wäre ein 150 mm Durchmesser Teller mehr zu empfehlen wie ein 125 mm ?
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#5
Sehr interessante Frage, da bin ich mal auf deine Entscheidung gespannt.

Ich selber habe mit keinem beider Geräte Erfahrung. Würde aber so aus dem holen Bauch heraus eher zu dem Festool Schleifer tendieren.
Hängt vermutlich damit zusammen da ich schon einige Geräte dieser Marke habe und bis jetzt nur gute Erfahrungen damit gesammelt habe.

Wobei ich schon sagen muss, das die Wechselplatte des MIRKA schon ne feine Sache ist!

Ich werde mir vermutlich in einiger Zukunft den Festool Exzenterschleifer ETS EC 150/5 EQ kaufen.
Da ich seither für Schleifarbeiten meinen Fein Multimaster verwende, dieser hat eine 125 Schleiflpatte. Funktioniert soweit ganz gut aber manchmal wäre ein Ø150mm doch nicht so schlecht.
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#6
Ich habe einen 650er Ceros, also den mit dem externen Netzteil. Mit dem macht man garantiert nichts falsch. Liegt gut in der Hand, wenig Vibration, niedriger Schwerpunkt und geringes Gewicht. Gerade beim Renovieren zum Wände und Decken schleifen nicht zu unterschätzen. Mirka ist im Lackierer-Bereich schon lange führend. Festool ist mit den handlichen Geräten erst nachgezogen.
Der Kompakte von Metabo, der wohl erst noch kommt, ist ein umgelabelter Mirka.

Den Rotex kann ich persönlich nicht empfehlen, einfach weil das Teil saumäßig schwer ist. Hat dafür mit der Zwangsrotation satt Abtrag.
Der DEROS wiegt nur 1kg, der ETS EC 150/5 EQ immerhin 1,2kg.
Was evtl auch noch wichtig ist, Wenn man schon im Festool-System unterwegs ist, das das Kabel-wechsel-System natürlich seine Vorteile. glaubt man erst wenn mans hat und wills dann nicht mehr missen.
Qualitativ geben sich beide Marken nichts. Sind beides Premiummarken.
Zur Tellergröße am besten 150er: größere Auswah an Papier, mehr Abtrag und gleichmäßigeres Schliffbild, da er nicht so leicht kippelt, was man, zumindest beim Ceros, nur mit Vorsatz hinbekommt.
Beim Schleifpapier ist das Abranet natürlich echt ne feine Sache, aber auch recht kostspielig. Mirka Gold kann ich dagegen nicht empfehlen.
Hub: am besten die 5mm. Außer Du willst Lack beischleifen zum Aufpolieren. Den Deros gibts aber auch mit 8mm Hub. Gibt dann aber kein so schönes Finish. Dafür hoheren Abtrag.
  Zitieren
 
#7
Wahnsinn so viele Antworten Smile 
der Rotex schien mir rein vom optischen her etwas kippelig zu sein und bedarf sicherlich mehr übung wie mit einem Mirka oder ETS EC.
Das Plug it System von Festool ist auch eine sehr schöne Sache, da könnte man überlegen ob man nicht mehr Geräte damit ausstattet und
man kriegt einen Umbausatz auch für Fremdgeräte laut Google.

Beides Bürstenlose Motoren was sicherlich auch die Lebensdauer verlängert.

Ist dieses Abranet Schleifpapier von der Standzeit eigentlich besser wie das Festool Rubin ? (wird nur Holz verarbeitet)

Wenn es für 150 mm Teller mehr Auswahl gibt an Schleifpapier dann wird es ein 150 werden Thumbs Up
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#8
Hoffe meine Frau liest das jetzt nicht  Laught
Ich habe mich für die ETS EC 150/5 EQ entschieden und auch schon bestellt mit einem. 
Packen Schleifpapier.
Ein paar Umbausätze für das Plug it wurde gleich mit bestellt weil es einfach Genial ist,
ein Kabel für alle Geräte und nicht mehr im Kabelsalat stehen...herrlich
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#9
Falls wir nichts mehr von dir hören Woody, hat deine Frau wohl mitgelesen. Laught Laught
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#10
Ja ich lebe noch, muss nur noch DHL abfangen und das Gerät ist in trockenen Tüchern Laught 

Zum Thema Nutzungszeit :
Die Geräte werden natürlich nicht täglich benutzt , aber wenn ich sie benutzen möchte müssen sie ganz einfach funktionieren.
Ein paar Beispiele :

Standbohrmaschiene Einhell nach ein 5 Jahren war das Bohrfutter
ausgeschlagen und die ganze Mechanik drum herum am hakeln.
Ersetzt durch JET Radialbohrmaschiene.

Mc Alistor Lamellofräse 3 Jahre alt, Motor abgeraucht Schlitze wurden immer schiefer ins Material gefräst und
der Fräser selber wurde schnell stumpf und verbrannte das Holz.
Ersetzt durch Makita PJ7000

Ryobi Oberfräse 4 Jahre alt, Fräser fing in der tiefe an zu schwingen,Tiefenanschlag rastet nicht mehr richtig ein.
Ersetzt durch Festool OF 1100

Bosch Exzenterschleifer hat 4 Jahre durchgehalten , unruhiger lauf Schliefbild wurde immer schlechter und der Teller scheint auch ausgeschlagen zu sein.
Ersetzt durch Festool ETS EC 150

Das sind nur ein paar Beispiele, aber die Liste könnte ich noch weiter ausdehnen.
Daher spare ich lieber und kaufe mir was vernüftiges, auch wenn ich es nicht täglich benutze.

Das Hobby soll ja Spass machen und man möchte sich nicht ständig über schrottiges Werkzeug aufregen  Smile
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste