Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Multitool Sägeblätter schärfen
#1
Hallo,

hab da so einen Schärfaufsatz auf einen Akkuschrauber zum Mulitool Sägeblätter schärfen gefunden, doch etwas zu teuer.
http://www.holzwerken.net/Wissen/News/Sc...der-scharf

Kennt dazu jemand günstige und gute Anternativen?

Gruß
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ja.
Eine Dreikantfeile und einen Abziehstein.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
Danke, aber das wäre mir etwas zu aufwendig.
Meist benötigt man beim suchen nur den richtiogen Begriff.

Hmm, doch sicher könnte man das auch irgendwie selbst bauen ...
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#4
(16.06.2018, 10:29)Mr.Ditschy schrieb: ..... Kennt dazu jemand günstige und gute Anternativen?

Ja, kenne ich. Ich kaufe die Dinger bei dem HIER. Die haben eine lange Standzeit und sind ihr Geld wert. Hauptsächlich verwende ich die beim Bootsbau, da werden die richtig strapaziert (GFK, Eiche) ... Auf die Idee, die Dinger schärfen zu wollen, würde ich nie kommen ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#5
Danke.

Hab schon auch gute Sägeblätter, von Makita oder eben auch 'nen 10er Pack von solchen Händlern, ähnlich wie du verlinkt hast.

Aber, wenn es nun eine einfache Möglichkeit gibt, die stumpfen Multitool Sägeblätter recht einfach nachzuschärfen, warum soll man das dann bitte nicht tun?
Klar kommt es auf den Preis an, doch glaub damit kann man ja fast hundertmal ein Sägeblatt schärfen. Etwas besseres zur Schonung von Ressourcen und Geldbeutel kann es doch gar nicht geben .... vor allem wenn viel genutzt.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#6
(16.06.2018, 20:16)Mr.Ditschy schrieb: .... Aber, wenn es nun eine einfache Möglichkeit gibt, die stumpfen Multitool Sägeblätter recht einfach nachzuschärfen, warum soll man das dann bitte nicht tun?
Klar kommt es auf den Preis an, doch glaub damit kann man ja fast hundertmal ein Sägeblatt schärfen. Etwas besseres zur Schonung von Ressourcen und Geldbeutel kann es doch gar nicht geben .... vor allem wenn viel genutzt.

Ditschy, ich glaube, Du willst uns mit Deiner Fragerei einfach mal wieder die Pf.... halten. Lies Dir mal Deinen Ausgangspost durch ... Wenn Du schon festgelegt aufs Nachschärfen bist, warum machst Du es nicht einfach. Eigentlich ist es müßig, Dir überhaupt zu antworten.

Wolfgang

PS: Du musst ja mittlerweile einen Maschinenpark haben, der einige Scheunen unfasst ... Arbeitest Du auch mal damit!? Laught
  Zitieren
 
#7
(16.06.2018, 16:21)MartinG schrieb: Ja.
Eine Dreikantfeile und einen Abziehstein.

Würd ich auch so machen. Ist ja nicht so, als würde das nachschärfen der paar Zähnchen Stunden dauern.
Mit ner Dreikantfeile müsste das doch in maximal 10 Minuten erledigt sein.
Mfg Simmi (aus dem Werkstall)
  Zitieren
 
#8
@Wolfgang EG:
Weis zwar nicht warum du nun das trotzen anfängst, doch ja, lese den Eingangspost! Wink
Hab nur über das schärfen angefragt. Wenn du darauf nicht antworten kannst und dann auch nicht eine weitere Antwort von mir darauf akzeptierst, kann ich nichts dafür. Somit liegt das Problem bei dir. Vielleicht bist du auch nur neidisch, keine Ahnung ... ich lasse aber in Zukunft deine Beiträge gerne so stehen, "no problem".


@MartinG, @Werkstall:
Könnte es ja mal versuchen.
Wenn ich aber so einen Schärfer für ca. 20€ bekommen würde, würde es das Ganze natürlich vereinfachen.

Bin auch am überlegen, das mit einer 1mm Scheibe zu versuchen. Mal sehen, wie das dann klappt.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#9
Das gezeigte Teil schärft die Zähne von einer Seite wenn ich das richtig verstanden habe.
Das heisst, den Grat abziehen muss man ja eh noch.
Sicher geht das auch an der seitlichen Fläche vom Schleifbock.
Wie viele Zähe sind das? 30 auf fünf Zentimeter? Also etwa 15 tpi?
Das dauert zwei Minuten, wenn überhaupt.
Sind ja nur zwei striche pro Lücke.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#10
(16.06.2018, 21:57)MartinG schrieb: Das gezeigte Teil schärft die Zähne von einer Seite wenn ich das richtig verstanden habe.
Das heisst, den Grat abziehen muss man ja eh noch.
Sicher geht das auch an der seitlichen Fläche vom Schleifbock.
Vermute auch, dass da ein kleiner Grad stehen bleibt. Man muss da auch irgendwie seitlich schräg schärfen, sonst bekommt man doch keinen scharfen Zahn hin, oder?


Zitat:Wie viele Zähe sind das? 30 auf fünf Zentimeter?
Der Schärfer auf dem Bild hat wie ich zählen konnte, 25 Scheiben.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste