Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Naturholz( Äste) präzise ablängen - Aber wie?
#1
Hallo zusammen,

heute brauch ich mal Eure Ideen.

Wie kann ich Äste wie diesen hier möglichst präzise ablängen? Dieser hier ist Eibe, ich habe aber auch noch Pflaume und Mirabelle rumliegen.
Der Durchmesser ist rd. 10 cm, der Prügel ist nach allen Seiten krumm und schief.
Meine TKS schafft nur 7 cm, durch die kleine Bandsäge passt er auch nicht, die gängigen KGS kommen da auch nicht durch.
Wie bekomme ich ihn auf der TKS so fixiert, daß ich einigermaßen parallele Schnitte hinbekomme
   
Warum will ich das eigentlich?

Ziel sind solche kleinen Schönheiten, oder Rohlinge zum Drechseln kleiner Schalen - Dinge, die unter Bonsai-Hobbyisten sehr beliebt sind.
   

Danke für eure Hilfe
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Kauf Dir halt ne ordentliche Säge, Laught2
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
auch eine praktikable Lösung, danke
  Zitieren
 
#4
Tach erst mal 

Da deine Bandsäge und Kreissäge zu wenig Schnitthöhe haben, wie wäre es mit diesem Teil. 

Benutze ich öfters mal im Garten. 
   
Wenn man es nicht tgl. 20 mal einsetzen muß, reicht die billige Variante aus dem Supermarkt völlig aus.
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#5
Danke Martin,

der Tip ist sehr gut. Da es sich um eine Auftragsarbeit meiner mir Angetrauten ist, ist die NOTWENDIGE Werkzeugbeschaffung auch viieel einfacher Shy Thumbs Up

LG
  Zitieren
 
#6
Hi Christian,
wo kommst Du denn her? Ggf. kann ich da aushelfen mit Gerät.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
(09.09.2017, 09:23)Helme schrieb: Elektro oder Motorkettensäge ,hast zwar mehr Abfall aber auch noch eine möglichkeit.

So habe ich das auch gemacht, als ich Scheiben für Weihnachtsgestecke geschnitten habe: Kettensäge ... Die sehr sägeraue Oberfläche wird ja sowieso beim Drechseln plan gemacht, da spielt das m.E. keine Rolle.

Sonst fiele mir nur noch eine Art tiefes, unregelmäßiges Prisma ein, in das der Rohling eingelegt und welches dann Scheibe für Scheibe mit zerschnitten wird ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#8
Vorausgesetzt, Du schaffst Dir zunächst eine halbwegs runde Form, kannst Du Dir auch das Teil mit einem hohen Anschlage wie einem Schiebeschlitten auf die TKS legen und beim Sägen vorsichtig drehen. Hat man bei Michael auch zu den HT Rohren sehen können, so habe ich schon häufiger größere Teile und Balken getrennt.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#9
Vielen Dank für die vielen Ratschläge. Eure Mühe soll ja nicht vergeblich sein, deshalb ein paar Antworten.

-Säbel- oder Kettensäge hab ich nicht, könnte man aber leihen. Das ist mir, wegen des immer kürzer werdenden Astes (es sollen ja entweder ca. 10 mm Scheiben oder 50 mm Zylinder zum Ausdrechseln zu tricky.

-Der benachbarte Schreiner ist ne super Idee

-Die unregelmäßige Form ist ja gerade bei den Scheiben der Kick, Das mit dem Drehen auf der TKS fällt also weg. Sorry

- Das Prisma hab ich mir auch überlegt, jedoch bekomme ich den Prügel da ohne Nägel/Schrauben nicht fixiert. Da es jedoch sehr hartes Holz ist, bleibt ein Nagelloch ewig erhalten.

-Mit der Stichsäge habe ich versucht. Bei der Holzart (hart und verwachsen) bringst du eher die Maschine um als das was verwertbares rauskommt.

- janus, vielen Dank für das Angebot, die Versandkosten hin und zurück nach Österreich....dafür krieg ich schon eine halbe Japansäge bei Dieter Schmied. Außerdem soll das ja keine Eintagsfliege sein.

UND DAS HAB ICH GETAN:

Ryoba 250mm Japanische Saege zweiseitig verzahnt BAKUMA ECOPROFI. Für 39 € incl Versand ist das ok.
Eigentlich wollte ich schon länger, nun habe ich die Begründung für die Geldausgabe. Die Säge soll am Dienstag ankommen.

Also Martin, vielen Dank für den Anstoß.

Bilder vom Ergebnis kommen.

Christian

PS: Heute hatte ich einen sehr schlechtgelauntenn Post-Paket-Boten an der Tür, der mir das bestellte Dreibackenfutter für meine kleine Proxxon Drechselbank lieferte. Ich war ganz erstaunt und fragte, seit wann die Post in Österreich denn auch Samstags käme, worauf er sagte,"Das ist der neueste Schmäh, weil die privaten Samstags auch liefern, müssen wir jetzt auch". hahaha Big Grin
  Zitieren
 
#10
Prima, vielen Dank für das Feedback und wozu Du Dich schließlich entschieden hast! Sehr interessant, da ich auch aktuell über Japansägen nachdenke...

Paketboten habe ich auch schon oft genug geärgert: Für meinen Schnorchel- und Tauchurlaub letztes Jahr hab ich ein paar Tage lang immer wieder bei Ebay Bleischrott "geschossen", das wurde dann (bis 25kg) von Hermes geliefert. Kleine, verdammt schwere Teile, der hat jedes Mal gekotzt. Am Ende konnte er dann meinen Namen tanzen....


....bei Vollmond auf dem Friedhof, mit einem Messer in der einen und einer nach mir modellierten Voodoopuppe in der anderen Hand!! :-D
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste