Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nebengebäude: Dachgeschossausbau
#1
So, ich wollte, wie schon in meiner Vorstellung angekündigt mal mein aktuelles Projekt vorstellen. Wir wohnen in einem kleinen Haus mit einem Nebengebäuse, das Wohnhaus und das Äußere des Nebengebäudes hatten wir schon vor 17 Jahren grundsaniert. Jetzt war das Innere des Nebengebäudes an der Reihe, dort sollte das Dachgeschoss ausgebaut werden. Das Erdgeschoss wird danach endlich zu meiner Werkstatt werden Shy .

Das Dach hatten wir zwar bereits vor 17 Jahren neu decken lassen, leider stellte sich jetzt heraus, das die Statik für den Ausbau nicht ausreichend war und es mussten jetzt zwei Unterzüge im EG eingesetzt, eine Firstpfette eingebaut und die Stühle erneuert werden. Vor dem Einbau der Unterzüge musste erst mal die Decke vorbereitet werden. Die alte größtenteils kaputte Lehm- und Strohfüllung musste raus:

       

Nachdem die Unterzüge vom Zimmermann eingebaut worden waren, haben wir als nächstes einen ebenen OSB Boden eingezogen. Da die Deckenbalken mehrere Zentimeter durchhing haben wir rechts und links an die Deckenbalken 4x14 KVH-Balken angeschraubt um so alles ins Wasser und plan zu bekommen:

   

Nachdem der OSB-Boden fertig war konnten die Zimmerleute mit dem Austausch der Stühle und dem Einbau der Firstpfette beginnen.

       

Leider blieb es nicht bei einem einfachen Austausch, denn auch die Mittelpfetten waren unterdimensioniert und die Sparren teilweise so schief und krumm, dass ein Aufdoppel bzw Anpassen der krummen Sparren genauso teuer wie ein komplett neuer Dachstuhl gekommen wäre. Also, einmal alles neu bitte Confused . Im Nachhinein vermutlich das Beste, so waren jetzt nur noch die Drembel und die Giebelwände schief und das Dach wenigstens gerade.

           

Gedämmt wurde das komplette Obergeschoss auf der Innenseite, da das Sichtfachwerk im Drempel erhalten bleiben sollte. So konnten wir auch die Innenwände "dezent" begradigen. Leider habe ich da keine Bilder gemacht, erst nach dem fertigen Trockenbau. Da liefer ich die nächsten Tage ein paar Bilder dazu.

Gruß Jochen
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Willkommen im Club der Häusle-Sanierer einerseits und Besitzer eines Fachwerkhauses andererseits!

Mal abgesehen von dem neuen Dachstuhl sieht das bei mir gerade ganz ähnlich aus.

Was beim Aufnehmen der Dielen für Überraschungen zu Tage treten, ist manchmal echt zum Mäusemelken, ein Überraschungsei ist berechenbarer. Da fragt man sich teilweise echt, was die sich damals bei dem Pfusch gedacht haben...

MfG
  Zitieren
 
#3
Jochen,
viel Kraft zu Durchhalten (wird wohl nicht die letzte "Überraschung" gewesen sein - Gebäude und Grundstücke haben davon immer noch eine ...)

Danke für deine Bilder (Nr. 5 gefällt mich gerade gut)
VG
Holger
  Zitieren
 
#4
(19.03.2019, 00:36)HMBwing schrieb: ...(Nr. 5 gefällt mich gerade gut)...
Das waren die Kinder, wir sollten den neuen Boden doch gleich mal einweihen. Schließlich wird das hier ihr neues Reich.
Gruß Jochen
  Zitieren
 
#5
(18.03.2019, 23:07)wiedapp schrieb: Was beim Aufnehmen der Dielen für Überraschungen zu Tage treten, ist manchmal echt zum Mäusemelken, ein Überraschungsei ist berechenbarer. Da fragt man sich teilweise echt, was die sich damals bei dem Pfusch gedacht haben...
MfG
Von Pfusch würde ich da nicht sprechen. Die Leute hatten zum Teil gar nicht die Möglichkeit nach allen Regeln der Baukunst zu arbeiten weil schlichtweg das Geld fehlte oder die heutigen Möglichkeiten gar nicht existiert haben. Trotzdem stehen die alten Nebengebäude noch und es ist was aus ihnen zu machen.
  Zitieren
 
#6
@BastelHorst:

Ich gehe sogar noch weiter: Es gibt keinen Pfusch! Wink
  Zitieren
 
#7
Ja, das mag von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich sein.

Habe bei meinem Haus ja keine Drempel auf dem Dachboden und jetzt die Dielenbretter bis ganz nach außen abgenommen - ich kann die Dachrinne gerade von drinnen sauber machen, wenn ich das wollte.

Wie da die Unterkonstruktion gemacht wurde, ist echt abenteuerlich und dass das so lange gehalten hat, erstaunt dann doch sehr.

Heute Abend mache ich davon mal ein paar Fotos und stelle die in meinen Thread.
  Zitieren
 
#8
Hi,

nach langer Pause habe ich noch ein paar Bilder von unserem Dachausbau.

Einfach nur ein paar Impressionen (Hm irgendwie fehlt ein Bild der Fenster in einem Zimmer Idea ):

                   

Vom Badezimmer muss ich mal noch ein paar Bilder machen, auch wenn der Nachwuchs schon eingezogen ist.

Naja, ganz fertig ist es noch nicht, so fehlen noch Netzwerk, ein paar Lampen und der Treppenaufgang zu den Zimmern. Aber das kommt nach und nach.

Jetzt kann ich mich langsam meiner Werkstatt widmen   Smile

Gruß Jochen
  Zitieren
 
#9
Thumbs Up
. (Punkt)


Smile
  Zitieren
 
#10
Klasse! Das ist ja ein echtes Schmuckstück geworden. Schade dass Du so gar keine Fotos von den einzelnen Baufortschritten gemacht hast.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste